Es ist derzeit ruhig um uns…
8. Januar 2017
Kitmir Fan Artikel für den guten Zweck!
10. Januar 2017

Lola rannte jahrelang neben dem Auto her, wenn Anja oder Efkan ihren Weg kreuzten, denn Lola wusste, dass es immer eine leckere Portion Futter für sie gab.

So kam sie zu ihrem Namen: Lola (rennt) !

Lola ist einer der Straßenhunde, die seit vielen Jahren an festen Futterplätzen versorgt werden.

Wer schon einmal in Demirtas war und zu Anja gefahren ist, hat ganz bestimmt Lola gesehen und kennen gelernt, die quasi zum Landschaftsbild gehört.

Lola ist einer der Hunde, die super auf der Straße klar kommen: sich dort wohl fühlen, ihre Freiheit genießen und wissen, wie und wo sie überleben.

Lola musste nie ,,gerettet” werden, denn Lola war eine glückliche, freie Hündin, die ihr Leben im Griff hatte.

Lola lebt seit vielen, vielen Jahren in der Nähe von Anjas Haus auf der Straße und Lola hat niemals einem Menschen etwas Schlechtes getan. Sie war immer eine ruhige, unauffällige Hündin, die niemals Probleme gemacht hat. Sie lag einfach nur rum, wechselte ab und zu ihren Standort und nahm dankbar ihre tägliche Ration Futter entgegen.

Und trotzdem durfte Lola nicht einfach leben – nicht einfach sorgenfrei bleiben.

Irgendjemand störte sich mal wieder an ihr oder an ihrem Anblick. Oder es hatte einfach Jemand Langeweile und zufällig gerade ein Schrotgewehr zur Hand.

Was auch immer es war: Lola war zur falschen Zeit am falschen Ort und so schoss ihr eine Kreatur mit einem Schrotgewehr in die Beine.

Ihr, Lola, die niemals einen Menschen belästigt hat.

Nun liegt Lola an ihrem Platz, mit einem kaputten Bein und hat Schmerzen. Einfach nur, weil sich irgendwer an ihr gestört hat – oder aus dem Spaß heraus auf ein Tier zu schießen.

Anja und Efkan waren mit Lola beim Tierarzt und sie wurde geröntgt. Eine der Schrotkugeln hat ihr Gelenk erwischt und es ist leider nicht möglich die Kugel durch eine OP zu entfernen – eine Entfernung würde alles noch schlimmer machen und so muss Lola mit Kugeln in ihrem Bein weiterleben und weiterhumpeln – ob sie jemals wieder rennen kann, steht in den Sternen.

DAS ist einer der Gründe, warum die Straßentiere in der Türkei Hilfe und Unterstützung benötigen – warum wir für sie unsere Stimmen erheben – warum wir uns für den Auslandstierschutz einsetzen.

Diese Seelen brauchen Hilfe und eine Lobby.
Solange der Mensch denkt,
dass Tiere nicht fühlen können,
müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken können…