Unser Kitmirhaus

Unser Zuhause für die verstoßenen und vergessenen Seelen der Türkei liegt im Ort Demirtas. Das kleine Dorf liegt etwa 30 Kilometer von der Stadt Alanya entfernt.

Unser Zuhause für die Tiere ist keinesfalls ein Tierheim und wir mögen diesen Ausdruck auch nicht.  Wir wollen ein Zuhause bieten, ein Heimat für die armen Seelen der Straße.

Unser Kitmirhaus ist mehr als ein staatliches Tierheim bieten kann, dass möchten wir nochmal hervorheben. Wir sind am Tag und wenn nötig auch die gesamte Nacht für unsere Tiere da, was in einem normalen Tierheim nicht gegeben ist. Respekt und Liebe stehen bei unserer Arbeit im Fokus und das können wir auch in den Augen unserer Tiere sehen.

Unser Kitmirhaus ist kein Eigentum von uns, sondern ein Haus welches uns von einer tierlieben Frau mietfrei zur Verfügung gestellt wird um Tierschutz zu betreiben. Daher leben wir mit unseren Tieren in dem Haus. Das Haus erreicht man, indem man von dem Ortskern Demirtas in Richtung ,,Sapadere Canyon” fährt. Das Kitmirheim liegt auf einem kleinen Hügel und ist rosarot.

Der Wohnbereich besteht aus 4 Zimmern. Das Wohnzimmer welches gemeinsam mit ca. 10- 20 Tieren bewohnt wird, sowie 3 Katzenzimmer. Das Bad dient im Notfall auch als Quarantänestation und in der Küche haben sich unsere älteren Herrschaften einen Rückzugsort geschaffen.

Im Jahr 2015 wurde das Kitmirhaus mit einer weiteren Etage aufgestockt. Seit Januar 2022 wohnt in dieser Etage unsere Helferin Gönül mit ihren beiden Hunden Sascha und Caramel.

Die Terrasse im Untergeschoss dient leider nicht zur Entspannung und Ruhe sondern auch dort sind meist Tiere, die separate Behandlung und extra Ruhe benötigen.

Unterhalb vom Haus leben ca. 20- 30 Hunde in verschiedenen und großen Gehegen, die in Etagen nach unten gebaut sind.

Neben diesen Gehegen gibt es für unsere Erwachsenen und gesunden Katzen ein großes und artgerechtes Katzengehege mit einem separat großen Raum. Dieser ist mit vielen  Katzenboxen ausgestaltet. In diesen Raum können sich die Katzen vor Kälte oder Nässe schützen und zurückziehen.

Unterhalb von den Gehegen entstand 2018 ein Freilauf für die Hunde, welcher mittlerweile ein Zuhause für 2 verstoßene Pferde geworden ist. Ein kleines Haus, schützt auch sie vor Regen und Unwetter.

Ein Stück entlang der Straße befindet sich ein kleiner Waldweg, dieser wird gern von unseren Helfern vor Ort, zum Spazierengang  mit den Hunden, genutzt.

Bei der täglichen Versorgung bleibt leider nicht die Zeit, mit allen Tieren Grundkommandos oder auch die Leinentauglichkeit zu trainieren.

Daher sind Besucher oder Helfer gern gesehene Gäste um den Alltag der Fellnasen aufzupeppen, andere Gerüche, liebe Menschen die Streicheleinheiten geben, Spaziergänge drehen oder Leckerli verteilen.

 

Gönul – unsere Helferin vor Ort

Gönül ist nun seit Januar 2022 ein Teil von unserer Kitmirfamilie.

Sie ist im Ü60 Bereich, ein genaues Alter verrät man natürlich bei einer Frau nicht😉

Sie hat eine Tochter, die sie gemeinsam mit ihrem Schwiegersohn regelmäßig im Kitmirhaus besuchen kommen.

Gönül hat schon immer Tierschutz betrieben aber natürlich nicht in dem Maße wie bei uns, sondern eher klein und in den eigenen 4 Wänden.

Doch wie es kommen soll, gibt es einen Tag an dem man etwas anderes im Leben anstrebt und so erhielt sie die Nachricht das im Kitmirhaus eine liebe Tierschützerin gesucht wird. So gab Gönül ihr Leben in der Stadt auf und zog ins Kitmirhaus. Sie brachte 2 eigene Hunde und 2 Katzen mit.

Gönül ist gebürtige Türkin , was natürlich super ist um vor Ort Dinge zu klären. Mit uns verständigt sie sich mit dem Übersetzer oder Efkan hilft dabei.

Wir sind froh, dass unsere Fellis im Kitmirhaus jemanden an ihrer Seite haben und das Tag und Nacht.😍