Rüden

Rüden in den Auffangstationen in der Türkei

Hier finden Sie unsere Rüden, die in den Auffangstationen in der Türkei auf ein Zuhause warten.

Haben Sie eins der Tiere ins Herz geschlossen und würden es gerne bei sich aufnehmen?

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf sind hier zu finden. Falls Sie schon mit unserem Vermittlungsablauf vertraut sind, können Sie direkt hier den Selbstauskunftsbogen ausfüllen.

Rüden auf Pflegestelle in Deutschland

Einige unserer Rüden haben das Glück, eine Pflegestelle bekommen zu haben und sind bereits in Deutschland. Sie können die Tiere gerne besuchen und persönlich kennenlernen.

Pepsi

Letzte Aktualisierung: 01.04.2024

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt: folgt
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: folgt
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: folgt

Beschreibung:
Pepsi ist ein fröhlicher und freundlicher kleiner Rüde. Da er erst kurz bei uns ist, können wir wenig zu ihm sagen, wir werden diese Beschreibung aktualisieren.

Sein Weg zu Kitmir:

Pepsi wurde nahe einer Baustelle angebunden und ausgesetzt. Er trug ein hübsches Halsband und eine ordentliche Hundeleine, wir gehen davon aus, dass er ein Zuhause hatte. Der kleine Mann hatte eine sichtbare Verletzung am Bein, die untersucht werden musste. Er hatte Schmerzen beim Laufen. 

Pate: folgt

Cosmo

Letzte Aktualisierung: 28.03.2024

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt: ca. 2 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: 09.06.2024

Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Cosmo ist eine kleine Frohnatur. Er begrüßt Besucher freundlich und schwanzwedelnd, lässt sich sehr gerne streicheln, kann aber auch gut einfach mal nur rumliegen und faulenzen. Viel rennen oder spielen tut er nicht, lieber hält er ein Nickerchen. Mit anderen Hunden ist er gut verträglich, nur, wenn jemand zu nah an seinem Körbchen vorbeiläuft oder an sein Futter will, sagt er: “So nicht! Das ist meins!”, indem er knurrt. 

An der Leine ist er ganz entspannt und folgsam. Derzeit ist Cosmo noch geschwächt durch die Krankheit und seine Zeit auf der Straße, er wird noch einige Wochen benötigen, um sich zu erholen. Wir gehen davon aus, dass er uns dann auch noch mehr von seiner Persönlichkeit zeigen und etwas aktiver werden wird. 

Gegen die Leishmaniose bekommt er Medikamente und sein Fell wächst fleißig nach. Laut seinen Papieren ist er im August 2023 geboren, wir schätzen ihn aber auf etwa 2 Jahre.

Sein Weg zu Kitmir:

Ulla wurden Fotos gesendet von einem abgemagerten kleinen Rüden mit wenig Fell, er war in den Bergen 12 km von Demirtas entfernt gesichtet worden. Ulla zögerte keine Sekunde und machte sich auf den Weg nach Camlica. Dort angekommen fand sie ihn, doch er war so scheu, dass sie ihn nicht einfangen konnte. Also musste unser Tierarzt mit Blasrohr und Betäubungspfeilen anrücken. Der kleine Kerl war dürr, hatte offensichtlich eine Hauterkrankung und, wie sich kurz darauf in der Klinik herausstellte, zusätzlich noch Leishmaniose. Seine Ohren sind abgeschnitten, wie es bei Herdenschutzhunden in der Türkei üblich ist. Vermutlich taugt der kleine Kerl wegen seiner angeschlagenen Gesundheit und seinem kleinen Körpermaß jedoch nicht dazu, Schaf- und Ziegenherden zu bewachen und wurde daher ausgesetzt. Cosmo musste viele Wochen in der Klinik bleiben, bis er umziehen durfte.

Pate: Cosmo freut sich über die Unterstützung von Sandra Jennings.

Kylo

Letzte Aktualisierung: 17.02.2024

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt: ca. 1-2 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: 60-65
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: 01.05.2024

Beschreibung:
Kylo ist ein sehr freundlicher Hund, aber nicht überschwänglich, sondern eher vorsichtig. Seine Menschen wählt er sich mit Bedacht aus, bei Kylo muss man sich erst beweisen, bevor man einen Platz in seinem Herzen bekommt. Menschen, die er kennt, liebt er über alles, lässt sich knuddeln, streicheln, ist zutraulich und würde auch gerne auf den Schoß kommen. Bei seiner Bezugsperson ist er fröhlich und ein loyaler, treuer Zeitgenosse. 

Beim Spaziergang zeigt Kylo sich selbstbewusst und mutig, er geht gut an der Leine und ist neugierig auch neuen Dingen gegenüber.

Kylo sucht geduldige Menschen, die ihm Raum geben und ihn nicht bedrängen. Man muss wissen, dass Kylo ein Straßenhund war und von unserer Menschenwelt noch nicht viel kennt. Er sucht ein Zuhause am Stadtrand oder auf dem Land, idealerweise mit einem eigenen Garten. 

Sein Weg zu Kitmir:
Kylo lebte vor dem Kitmirhaus, doch eines Tages verlangten die Nachbarn, er solle weg, sonst würden sie einen Tierfänger rufen, der ihn in ein staatliches Tierheim gesteckt hätte. Das konnten wir nicht zulassen, also wurde Kylo aufgenommen und lebt nun in einer Hundepension, bis bei uns ein Platz frei wird. 

Pate: Kylo bedankt sich bei Laura Yeni.

Snijder

Letzte Aktualisierung: 21.08.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 28.08.2022
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: 60-65
Verträglich mit anderen Hunden: Meistens ja, nur bei Rüden entscheidet er nach Sympathie
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Snijder ist ein durch und durch fröhlicher Hund, der sich maßlos über Besuch, Aufmerksamkeit und Snacks freut. Er wedelt dann nicht nur mit dem Schwanz, sondern der ganze Hund wackelt und freut sich vom Ohr bis in die Schwanzspitze. Auch mit anderen Hunden kommt er, bis auf wenige Ausnahmen, wunderbar zurecht und ist sehr verspielt. Einzelne Hunde, meist Rüden, mag er nicht. Bei Menschen drängt er sich gerne in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und zwickt mit seinen Zähnen in die Hand, um auf sich aufmerksam zu machen. Hier muss man ihn erziehen und in seinem Verhalten korrigieren.

Für Snijder suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung, die sich gerne von seiner Lebensfreude anstecken lassen möchten, mit ihm spielen, ihn kraulen und einen aktiven Hund suchen, den sie in ihr Leben mit einbeziehen können. Snijder bräuchte auf jeden Fall viel Beschäftigung, körperliche Auslastung und Spielzeug.

Sein Weg zu Kitmir:
Kurz vor Weihnachten 2022 wurde wir angerufen von einer Anwohnerin, die Hund mit sehr weit fortgeschrittener Räude  gefunden hatte. Sie brachte ihn bei sich am Haus unter, wusste aber, dass er weitere Hilfe benötigen würde. Er wurde sofort in die Klinik, gebracht, wo er über zwei Monate blieb und behandelt wurde. Inzwischen ist seine Haut verheilt, er hat zugenommen und das Fell ist nachgewachsen, also durfte er im März 2023 zu uns ins Kitmir-Haus umziehen. Inzwischen geht es ihm wieder richtig gut und er ist das blühende Leben.

Pate: Snijder bedankt sich bei seiner Patin Katja Struck.

Anton

Letzte Aktualisierung: 10.03.2024

Reserviert

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 07.04.2023
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 55cm – noch im Wachstum
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Anton ist ein lieber junger Kangal, der sich sehr schnell auf neue Situationen einlassen kann und großes Vertrauen in Menschen hat. Er blüht gerade richtig auf, gewinnt Vertrauen und freut sich immer sehr, wenn jemand in den Raum kommt. Anton hat auch schon Freundschaft anderen Hunden geschlossen und spielt und tobt sehr gerne mit allen. 

Er hat ein Engelsgesicht doch in ihm steckt ein kleiner Frechdachs! Da er noch jung ist, muss er gut und konsequent erzogen werden. Doch man kann ihm selten böse sein, wenn er einen anschaut dann möchte man ihn am liebsten wieder direkt knuddeln.

Sein Weg zu Kitmir:
Anton wurde von einem alten Mann bei uns am Tor abgegeben, mit abgeschnittenen Ohren und einem offensichtlich gebrochenen Bein. Die Ohren werden vielen Kangals, die als Herdenschutzhunde eingesetzt werden, bereits im Welpenalter ohne Betäubung abgetrennt. Bei Anton war dies offensichtlich schon vor längerer Zeit geschehen und es war alles verheilt. Jedoch konnte er weder aufstehen noch laufen, der alte Mann sagte, er hätte ihn im Wald gefunden. Anton wurde in die Klinik gebracht, wo der Tierarzt feststellte, dass beide Hinterbeine gebrochen waren. Nach der Operation erholte der kleine Kerl sich gut und konnte bald schon wieder aufstehen.

Pate: Anton darf sich über drei Patinnen freuen: Selina Schneider, Susanne Huth und Andrea Franzoni.

Timon

Letzte Aktualisierung: 01.04.2024

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 10.10.2020
Geschlecht: männlich
Kastriert: folgt
Schulterhöhe: 25-30 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: 09.04.2024

Beschreibung:
Timon ist ein kleiner Pekinese und fügt sich super in das Rudel ein. In der oberen Wohnung lebt er zusammen mit 8 weiteren Hunden und mehreren Katzen. Timon ist freundlich und zutraulich, lässt sich gerne auch mal auf den Schoß nehmen und knuddeln, geht aber auch gerne selbstständig auf Erkundungstour im Außengehege. Timon ist ein lieber und unkomplizierter Hund, der ein Zuhause bei lieben Menschen sucht. 

Sein Weg zu Kitmir:
Timon lebte bei einer Frau in der Türkei, die jedoch das Land verlassen musste, um sich um ihre schwerkranke Tochter zu kümmern. Sie konnte Timon nicht mitnehmen und entschloss sich schweren Herzens, ihn abzugeben. Sie bat unsere Hausleitung Ulla um Hilfe und Ulla empfing Timon mit offenen Armen.

Pate: Timon wird unterstützt von Imke Steinmöller.

Akeno

Letzte Aktualisierung: 24.03.2024

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 03.03.2023
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60-65 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja (nur fressneidisch)
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Akeno hat einen schweren Weg hinter sich, aber das merkt man ihm gar nicht an bei der Leichtigkeit und Freude, mit der er durchs Leben geht. Er ist ein sehr freundlicher und zugewandter Rüde, der Menschen liebt und sich sehr zutraulich zeigt. Er geht ganz entspannt und routiniert an der Leine spazieren. Derzeit lebt Akeno wegen Platzmangel in unserer Auffangstation in einer Hundepension. Wir hoffen, dass bald ein Platz frei wird, sodass er umziehen kann.

Sein Weg zu Kitmir:
Akeno wurde im Juni 2023 mit schrecklichen Bisswunden am ganzen Körper gefunden und in die Klinik gebracht. Wir wurden um Hilfe gebeten und konnten durch viele großzügige Spenden seine Behandlung finanzieren. Akeno heilte nur langsam, viele seiner Wunden waren tief und mussten langsam von innen nach außen heilen. Er hat daher fast drei Monate in der Tierklinik verbracht. Er war außerdem stark untergewichtig. Doch Akeno freundete sich schnell mit den Menschen an und gewann Vertrauen. Nach und nach klappte es auch mit seiner Genesung, sodass er im September 2023 in die Hundepension umziehen durfte. 

Pate: Akeno dankt seiner Patin Sandra Daniel.

Asterix

Letzte Aktualisierung: 17.01.2024

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 20.05.2023
Geschlecht: männlich
Kastriert: noch zu jung
Schulterhöhe: noch im Wachstum
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: 24.02.2024

Beschreibung:
Asterix ist einer von drei Geschwistern und der frechste in der Bande. Er findet Menschen super, kommt angelaufen und springt an Besuchern hoch, um sicherzugehen, dass er als allererstes gestreichelt wird. Dann möchte er auch gerne spielen und toben. Asterix ist der Anführer seiner kleinen Truppe, denn er ist der Mutigste. Das zeigt sich vor allem beim Spaziergang, da geht er ohne zu zögern  voran und weiß gar nicht, in welches Grasbüschel er seine Nase zuerst stecken soll. 

Sein Weg zu Kitmir:
Asterix wurde von der Mutterhündin vor unserem Tor abgelegt, nachdem seine beiden Geschwister bereits ohne die Mutter aufgefunden worden waren. 

Pate: Asterix dankt seiner Patin Sylke Lauterbach.

Mr. Grey

Letzte Aktualisierung: 06.10.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 10.02.2023
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 65 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: 01.11.2023
Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Mr. Grey ist unser sanfter Riese. Er ist sich seiner Größe nicht bewusst, er zeigt sich bisher verträglich mit allen anderen Hunden, groß und klein. Mr. Grey liebt Menschen und ist sehr zutraulich, außerdem treibt seine Neugierde ihn immer wieder auf Erkundungstour. Spaziergänge findet er richtig gut. Er ist ein treuer und liebevoller Begleiter, der ein Zuhause außerhalb der Stadt, am liebsten mit einem Garten, sucht. Man sollte wissen, dass Mr. Grey zwar lieb, aber immer noch ein Herdenschutzhund ist, der gerne Platz hat und auch sein Revier im Auge behält. 

Mr. Grey hat Leishmaniose und ist gut auf Medikamente eingestellt. 

Sein Weg zu Kitmir:
Mr. Grey hat einige Monate vor dem Tor des Kitmirhauses gelebt und sich bei jeder Gelegenheit immer wieder zu uns reingeschlichen. Er war von Anfang an sehr zutraulich, aber in einem erbärmlichen Zustand. Er hatte eine Lungenentzündung und war stark abgemagert. Eine Behandlung in der Klinik konnte die Lungenentzündung heilen, doch da er über Wochen immer noch matt erschien und nicht zunahm, brachten wir ihn erneut in die Klinik. Dort wurde er dann positiv auf Leishmaniose getestet. Seit er Medikamente bekommt, geht es ihm richtig gut und er hat auch gut zugenommen. Unsere Tierheimleitung hatte sich in den hübschen Rüden verliebt und so durfte er seinen Platz vor dem Tor gegen einen Platz hinter dem Tor tauschen. 

Pate: Mr. Grey dankt seiner Patin Evi Pauli.

Akbar

Letzte Aktualisierung: 12.10.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 01.09.2021
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 65-70 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Akbar ist ein frecher junger Bub, der ordentlich Flausen im Kopf hat. Mit anderen Hunden versteht er sich gut, übernimmt aber hier eher den dominanteren Part und lässt sich von keinem die Butter vom Brot nehmen. Er liegt auch gerne mal auf der Couch und kuschelt sich in die Decken – einfach ein süßer Fratz. Akbar braucht Menschen mit Hundeerfahrung, denn er ist derzeit in dem Alter, in dem er seine Grenzen austestet und hier sind Konsequenz und Durchhaltevermögen gefragt. Aber er wird sich natürlich noch entwickeln und wünscht sich eine Familie, die ihm die Welt da draußen zeigt.

Sein Weg zu Kitmir:
Akbar kam als Welpe über eine Tierfreundin zu uns. Sie hatte den kleinen Mann auf der Straße gefunden und konnte ihn nicht bei sich unterbringen.

Pate: Akbar wird monatlich anonym unterstützt, vielen Dank!

Mogli

Letzte Aktualisierung: 03.04.2024

Reserviert

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.07.2021
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 70 – 75 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Mogli ist einfach ein Schatz. Er ist ein richtiger Schmuser und am liebsten liegt er irgendwo angekuschelt – egal ob Mensch oder anderer Hund. Mogli möchte ein ganz großer werden. Spazieren gehen findet er fantastisch und freut sich schon, wenn man mit der Leine ins Gehege kommt. Er gibt aber auch gerne den Ton an und man muss schon aufpassen, dass er nicht immer seinen Sturkopf durchsetzt. Mogli ist halt ein Unikat. Er hat viel Energie und braucht viel Beschäftigung, Bewegung und ein Gebiet, in dem er nach Training und Eingewöhnung auch frei laufen kann. Eine nahe am neuen Zuhause gelegener Hundepark oder ein ländliches Umfeld wären daher wichtig. Für Mogli suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung.

Sein Weg zu Kitmir:
Mogli wurde mit einem schweren Infekt aus den Bergen mitgenommen und anfangs wussten wir nicht, ob er überleben würde. Doch der kleine Kämpfer hat es geschafft.

Pate: Der süße Mogli freut sich sehr über seine Patinnen Jessica König und Conny Geisert.

Burschi

Letzte Aktualisierung: 21.10.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 30.12.2020
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort
Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Burschi ist ein zurückhaltender und freundlicher Rüde. Er zeigt Interesse an Menschen und auch an anderen Hunden, jedoch möchte er nicht mit ihnen spielen oder toben. Burschi lässt sich gerne streicheln und sucht Nähe, geht aber dann auch wieder, wenn er genug hat. Die meiste Zeit sucht er Schutz in seiner Hundehütte, derzeit traut er sich noch nicht, mit nach unten ins Auslaufgehege zu kommen. Burschi braucht noch Zeit, um Vertrauen zu seinem Umfeld und auch den Menschen aufzubauen, wir wissen nicht, was er erlebt hat. Er gewöhnt sich gerade erst noch ein und wir werden diese Beschreibung ergänzen. 

Burschi bräuchte ein ruhiges Lebensumfeld mit geduldigen Menschen, die ihm Zeit zum Ankommen und Auftauen geben. Da er sehr viel Ruhe benötigt, möchten wir ihn in einen Haushalt ohne kleine Kinder vermitteln.

Sein Weg zu Kitmir:
Burschi wurde zusammen mit Elfi im August 2023 von Tierschützerin Jennifer übernommen, die uns wegen Überbelegung um Hilfe bat. Er musste eine Weile in der Klinik bleiben, bevor er bei uns einziehen durfte. 

Pate: Burschi freut sich über die Unterstützung von Julia Heine.

Cash

Letzte Aktualisierung: 10.07.2023

⇒ Vermittlungshilfe

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.07.2021
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 55-60 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort
Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Cash ist ein wunderschöner Labradorrüde. Er lebt in einem großen Rudel mit mehreren anderen Hunden und Katzen zusammen und verträgt sich mit allen gut. Fremden Menschen gegenüber ist er ängstlich, da hält er erstmal sicheren Abstand, bis er die Situation besser einschätzen kann. Er braucht Zeit, um Vertrauen zu fassen. Man merkt, dass er den Umgang mit Menschen nicht gewohnt ist, denn er weiß nicht, wie er Liebe und Zuneigung zeigen soll. 

Wer sich die Zeit nimmt, die Cash braucht, wird belohnt mit einem wunderbaren Hund. Man muss Geduld mitbringen für Cash – aber es lohnt sich! 

Sein Weg zu Kitmir:
Cash und sein Bruder Tango wurden im Alter von etwa 4 Monaten in den Bergen gefunden und beide waren in schrecklichem Zustand, sehr mager und hatten Räude. Die Räude ist inzwischen abgeheilt und Cash hat auch gut an Gewicht zugelegt. Später kam noch heraus, dass beide Leishmaniose-positiv sind. Tango ist leider Anfang 2023 viel zu jung verstorben, er hatte wohl einen Nervenschaden und konnte seine Hinterbeine nicht mehr nutzen.

Cash lebt bei einer befreundeten Tierschützerin und wird über Kitmir vermittelt.

Pate: Cash dankt seiner Patin Merle Lorenzen.

Deniz

Letzte Aktualisierung: 10.07.2023

⇒ Vermittlungshilfe

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2019
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 55-60 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort
Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Deniz ist ein freundlicher, lieber und sehr fröhlicher Hund. Er ist einer von der ruhigen Sorte, der sich auch gut im Hintergrund halten kann und nicht aufdringlich ist. Der Rüde ist zutraulich, anfassbar und lässt sich gerne streicheln. Mit anderen Hunden und auch mit Katzen ist er gut verträglich. 

Deniz ist Leishmaniose-positiv und bekommt zweimal täglich eine Tablette, aber mit dem Medikament geht es ihm sehr gut und er ist symptomfrei. Wir hoffen, es findet sich trotz dieses Befundes jemand, der sich nicht abschrecken lässt und dem lieben Deniz ein tolles Zuhause oder eine Pflegestelle anbieten möchte. 

Sein Weg zu Kitmir:
Deniz zog im Februar 2023 mit Tierschützerin Ardie ins Kitmirhaus ein und hat sich wunderbar in das Rudel eingefügt.

Pate: Deniz dankt seiner Patin Melisa Özkan.

Siem

Letzte Aktualisierung: 10.07.2023

⇒ Vermittlungshilfe

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 10.03.2020
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: folgt
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Der hübsche Kangal-Mischling Siem ist ein lieber und ruhiger Hund. Mit anderen Rüden zeigt er sich zunächst dominant und versucht, die Oberhand zu gewinnen, aber das gibt sich schnell wieder und er ist dann sehr gut verträglich. Allgemein ist er eher zurückhaltend und drängt sich nicht in den Vordergrund. 

Siem ist verträglich mit anderen Hunden und auch mit Katzen hat er kein Problem. 

Sein Weg zu Kitmir:
Siem wurde von Tierschützerin Ardie gefunden, die im Februar 2023 das Kitmirhaus übernommen hat. Er lebt derzeit noch in ihrem alten Haus und wird dort betreut.

Pate: Siem dankt seiner Patin Fabienne Biedenkapp-Wehr. 

 

Rolfi

Letzte Aktualisierung: 24.03.2024

⇒ Vermittlungshilfe

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 2 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert: folgt
Schulterhöhe: folgt
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: Papiere müssen noch beantragt werden

Beschreibung:
Rolfi ist ein sehr anhänglicher und schmusebedürftiger Hund, der schnell und gerne lernt. Die größte Freude in seinem Leben ist das Apportieren, da hat er sehr viel Spaß dran. Mit anderen Hunden kommt er gut aus, bei anderen Rüden zeigt er sich mal dominant, mal devot, er möchte sein Rudel gerne verteidigen. 

Rolfi wurde von einem Nachbarsjungen zu einer deutschen Tierschützerin in Gazipasa gebracht, nachdem er nach einem Autounfall mit gebrochener Hüfte gefunden worden war. Dies ist gut verheilt und Rolfi läuft zwar etwas über Kreuz, ist aber beschwerdefrei und so, woe er durch die Gegend rennt, scheint es ihm auch nichts auszumachen. 

Sein Weg zu Kitmir:
Rolfi lebte bei einer deutschen Auswanderin in Gazipasa, deren Aufenthaltsgenehmigung nicht verlängert wurde. Sie war gezwungen, ohne ihre geliebten Hunde nach Deutschland zurückzukehren und bat uns, ihre Lieblinge in gute Hände zu vermitteln. Da unsere Auffangstation überfüllt ist, lebt Rolfi derzeit in einer Tierpension..

Pate: Rolfi bedankt sich bei Elisabeth Flegel.

Angel

Letzte Aktualisierung: 16.02.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2019
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Angel ist ein schüchterner und zurückhaltender Hund. Wenn man sich eine Weile zu ihm setzt, treibt ihn die Neugierde an und er kommt. Dann wird man erst einmal ausgiebig beschnuppert. Angel hat vermutlich schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht und ist daher etwas schreckhaft, aber wenn man sich mit ihm beschäftigt, fasst er Vertrauen, lässt sich streicheln und entspannt sich. Durch seine unaufdringliche Art ist er ein Hund, der viel Ruhe ausstrahlt und stille Gesellschaft leistet. Gleichzeitig freut er sich natürlich sehr, wenn jemand zu ihm kommt, man merkt, dass er Zuwendung von Menschen eigentlich sehr gerne hat und verkuschelt ist.

Momentan humpelt er, wenn er länger gelegen hat. Lange Spaziergänge oder Fahrradtouren wären nicht das Richtige für ihn, sondern ein ruhiger Lebensstil in einem Haushalt ohne Aufregung.

Sein Weg zu Kitmir:
Angel wurde in einem fürchterlichen Zustand in den Bergen gefunden. Nachdem er lange in der Klinik aufgepäppelt wurde, darf er sich jetzt weiter in unserer Station erholen.

Pate: Danke an Brigitte Altemöller für die Übernahme der Patenschaft von Angel

 

Sparky

Letzte Aktualisierung: 21.08.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 5-6 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: Papiere müssen noch beantragt werden
Besonderheit: blind

Beschreibung:
Sparky ist ein liebevoller Rüde und sucht sein Zuhause. Vielleicht findet sich jemand, der einem blinden Rüden die Chance gibt. Sparky ist einfach wundervoll, er ist so lebensfroh und freundlich – ein Schatz zum Verlieben. Mit einem Joghurtbecher, den er ausschlecken darf, kann man ihm eine besondere Freude machen. Aber auch sonst genießt er Streicheleinheiten oder sonstige Nähe von Menschen

Sein Weg zu Kitmir:
Efkan fütterte unseren Sparky schon seit fast zwei Jahren, konnte ihn aber nie anfassen, da er so scheu gewesen ist, Sparky kam aber gut zurecht auf der Straße, er wurde ja schließlich jeden Tag von Efkan versorgt. Eines Tages wurde Sparky leider von einem Auto erfasst und hatte das Bein gebrochen, da musste Efkan nun schnell handeln und hat mit dem Tierarzt zusammen Sparky in Narkose gelegt und eingefangen. Man hat in der Klinik festgestellt, das Sparky leider blind ist, dies ist für ihn aber kein Problem.

Pate: Sparky bedankt sich bei seiner Patin Claude Gerber.

Rüffel

Letzte Aktualisierung: 16.02.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 15.02.2019
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60-65 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort
Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Rüffel ist wirklich ein toller und lieber Kerl. Der freundliche Rüde ist sehr aufgeschlossen und ein richtiger Schmusebär. Für ihn würden wir uns ein Haus mit Garten wünschen, wo er in der Sonne liegen und sein restliches Leben genießen kann.

Sein Weg zu Kitmir:
Rüffel wurde von unseren Helferinnen auf der Straße aufgegriffen. Er lag einfach am Straßenrand – nur Haut und Knochen und konnte kaum aufstehen. Er wurde länger in der Klinik behandelt, denn er hatte hohe Entzündungswerte und Lungenprobleme.

Pate: Rüffel dankt seinen Paten Karzan Fattah und Alev Kumaz

Piedro

Letzte Aktualisierung: 08.10.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.01.2021
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 80-85 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Piedro ist ein absoluter Tollpatsch, aber dabei total niedlich. Er hat sehr lange Beine und merkt dabei nicht wie groß er dabei ist, wenn er vor Freude durch die Gegend springt. Er ist sehr menschenbezogen und genießt es, zu kuscheln und gekrault zu werden. Anderen Hunden gegenüber ist er lieb und aufgeschlossen und sucht nun seine Traumfamilie. Kinder im Haushalt sollten schon standfest sein, da Piedro in seinem Übermut auch ab und zu mal jemanden umrennt. Wir wünschen uns für Piedro ein Zuhause mit viel Platz, wo er am besten selbstständig in einen eingezäunten Garten gehen und zwischen drinnen und draußen wechseln kann. Piedro möchte gerne in einer ländlichen Umgebung wohnen.

Sein Weg zu Kitmir:
Piedro wurde zusammen mit seinen drei Geschwistern aus den Bergen zum Kastrieren mitgenommen. Leider verstarben 2 Geschwister an Parvo. Piedro und seine Schwester Kaya sollten die Chance auf ein neues Leben bekommen.

Pate: Jessica Müller unterstützt Piedro monatlich mit einer Spende. Vielen Dank!

Rudi

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.08.2021
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60-65 cm
Verträglich mit anderen Hunden:
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Rudi ist ein sehr dankbarer und lebensfroher Junghund, der sich trotz allen Beschwerden sehr zufrieden gibt.

Sein Weg zu Kitmir:
Rudi wurde aufgrund eines Knochenbruchs und diversen Nebenbeschwerden aus den Bergen mitgenommen. Es wurde vom Tierarzt eine Platte eingesetzt. Da die Platte im Bein verbleibt, können wir ihn nicht mehr zurücksetzen – wir geben alle Hoffnung darin, dass er mit kleinen Einschränkungen gut leben kann.

Pate: Corinna Böbs hilft Rudi jeden Monat mit Ihrer Spende, vielen Dank!

Pieko

Letzte Aktualisierung: 01.04.2024

Reserviert

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 2-5 Jahre – Papiere müssen noch beantragt werden
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: Papiere wurden beantragt – voraussichtlich April 2024

Beschreibung:
Pieko zeigt sich sehr verträglich und freundlich mit anderen Hunden. Er spielt gerne mit ihnen und macht Blödsinn. Pieko ist ein toller Kerl, der einfach nur jedem gefallen will. Er ist ein Sonnenschein und hat pure Freude am Leben.
Er möchte auf jeden Fall etwas erleben und daher wäre ein Zuhause schön, wo man sich mit ihm beschäftigt. Lange Spaziergänge und mit seinen Menschen durch dick und dünn gehen – das wäre ein absoluter Traum.

Sein Weg zu Kitmir:
Pieko wurde humpelnd im Dorf Demirtas gefunden. Er wurde zum Tierarzt gebracht und untersucht. Gott sei Dank war es nichts Schlimmes. Nach seiner Heilung dufte Pieko in eines unserer Gehege umziehen

Pate: Pieko freut sich sehr, dass Bernd Fleischmann sein Pate ist.

Rio

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 29.01.2019
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 70-75 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Rio ist ein Powerpaket durch und durch. Die Mama Phönix, Schwester Shari und seine Bruder Willi und Loki haben schon ein tolles Zuhause in Deutschland gefunden. Nun sind nur noch Rio und Paul übriggeblieben.
Rio ist ein sehr großer Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 70-75 cm. Er muss das ganze Hunde Einmaleins noch lernen, genauso wie er es noch lernen muss, an der Leine zu laufen. Für Rio wünschen wir uns ein Haus und Grundstück, da er wirklich sehr viel Bewegung braucht. Man muss sich im Klaren sein, wenn man ihn adoptiert, dass er wirklich noch nichts kann und alles erlernen muss. Er ist ein lieber verschmuster Kerl und freut sich jedes Mal über Menschen mit Leckerrein und Streicheleinheiten.

Sein Weg zu Kitmir:
Rio ist eines der fünf Babys, die von Hündin Phönix im Januar 2019 per Notkaiserschnitt gerettet werden konnten. Seine Mama wurde hochschwanger oben in den Bergen im Schnee gefunden. Rio, seine Schwester Shari und seine drei Brüder Loki, Paul und Willi hatten Glück und dürften nach der schweren Not-OP zusammen mit ihrer Mama bei Anja einziehen.

Pate: Rio freut sich über seine Patin Michaela Braun

Joker

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2016
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort
Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Joker zeigt sich ausgeglichen und im Hunde-Auslauf ist er immer freundlich und aufgeschlossen anderen Hunden gegenüber. Er liebt es, gekrault zu werden und Menschen findet er einfach nur toll. Wer gibt dem süßen Kerl trotz seiner Krankheit ein liebevolles Zuhause, in dem er endlich ankommen kann?

Sein Weg zu Kitmir:
Joker wurde bereits seit einiger Zeit oben in den Bergen an einer Futterstelle versorgt. Doch als Anja den Rüden im Juni 2020 traf, sah er wirklich schlimm aus.
Bei ihm ist Leishmaniose ausgebrochen und sein Gesicht war bereits voller Krusten. Auch sein Genitalbereich war sehr schlimm entzündet. Joker muss fruchtbare Schmerzen gehabt haben. Anja hat ihn direkt zum Tierarzt gebracht und versorgen lassen. Alle Wunden sind wieder verheilt und es ist nichts mehr zu sehen. Er ist medikamentös gut eingestellt und ihm geht es super.

Pate: Joker ist Sabine Schreiber für die Unterstützung sehr dankbar!

Matze

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. Ende 2018
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 65 cm
Verträglich mit anderen Hunden: bedingt
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Matze ist sehr selbstbewusst – Er versteht sich mit Rüden und Hündinnen, aber gibt gerne den Ton an, so dass wir für ihn Menschen suchen, die sich auch durchsetzen können. Mit seinem frechen aber auch tiefsinnigen Blick wickelt er einen schnell um den kleinen Finger. Nicht nur sein Blick ist frech, sondern auch seine Art. Wenn man sich hinkniet, um Bilder zu schießen, springt er einfach auf die Schultern und guckt in die Kamera.
Aber Matze ärgert gern, einfach weil ihm langweilig ist. Sobald man das Gehege betritt kommt er freudig angestürmt und will geschmust werden.
Der süße Bub ist ein ganz toller und aktiver Rüde. Schön wäre es daher, wenn seine Menschen Lust haben, ihren Hund am Leben teilhaben zu lassen. Hundesport, Wanderungen, Joggen… Matze ist sicher für alles zu haben und würde sich so sehr über ein eigenes Körbchen freuen. Wenn es nun Menschen gibt, die richtig Lust haben auf einen intelligenten lebensfrohen Hund, dann ist Matze genau der richtige Partner.

Sein Weg zu Kitmir:
Matze wurde im Frühjahr 2019 als minikleiner Welpe an einer Futterstelle aufgegriffen, an der seit Monaten ein Rudel mehrerer Hunde versorgt wird. Er wurde dort sicher einfach aus dem Auto geschmissen, da ein dummer und herzloser Mensch dachte, das Rudel würde Matze schon aufnehmen. Matze, so klein und jung, hätte aber keine Chance gehabt, denn es ist ein Irrglaube wenn man von Welpenschutz spricht. Auf der Straße geht es ums nackte Überleben und Welpen haben innerhalb eines fremden Rudels nur selten eine Chance. So wurde Matze mitgenommen und sucht nun sein Für-Immer-Zuhause.

Pate: Matze dankt seiner Patin Corinna Wölbing.

Paul

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 29.01.2019
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 70-75 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Paul ist zu einem hübschen, neugierigen und verspielten Rüden herangewachsen. Er hat nur Flausen im Kopf und tobt mit seinem Rudel den ganzen Tag durchs Gehege.
Paul lebt mit seinem Bruder Rio auf Efkanja und wartet auf seine Menschen. Er ist ein absolutes Powerpaket und braucht Menschen, die ihn richtig auslasen. Möchtet ihr mehr über den hübschen braunen Rüden erfahren, dann meldet euch bei uns.

Sein Weg zu Kitmir:
Paul ist eines der fünf Babys, die von Hündin Phönix im Januar per Notkaiserschnitt gerettet werden konnten. Seine Mama wurde hochschwanger oben in den Bergen im Schnee gefunden. Paul, seine Schwester Shari und seine drei Brüder Loki, Rio und Willi hatten Glück und dürften nach der schweren Not-OP zusammen mit ihrer Mama bei Anja einziehen.

Pate: Paul ist überglücklich über seine Patin Sandra Stumm.

Pelle

Letzte Aktualisierung: 14.12.2023

Reserviert

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: folgt
Geschlecht: männlich
Kastriert: demnächst
Schulterhöhe: folgt
Verträglich mit anderen Hunden: folgt
Ausreise möglich ab: Papiere müssen noch beantragt werden
Bemerkung: Leishmaniose positiv

Beschreibung:
Pelle ist derzeit noch in der Tierklinik und wird behandelt. Wir haben ihn noch nicht genauer kennen gelernt, bisher ist er aber sehr zutraulich und freundlich zu allen. Wir werden diese Beschreibung nochmals aktualisieren. 

Sein Weg zu Kitmir:
Pelle wurde von unserer Hausleitung Ulla ausgesetzt auf der Straße gefunden, er war abgemagert und hatte zahlreiche offene Stellen. Er wurde in der Klinik dann positiv auf Leishmaniose getestet. 

Pate: Sissi-Sophie Schmidke unterstützt Pelle.