Katzen auf Pflegestelle

Haben Sie eins der Tiere ins Herz geschlossen und würden es gerne bei sich aufnehmen?

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf sind hier zu finden.

Falls Sie schon mit unserem Vermittlungsablauf vertraut sind, können Sie direkt hier den Selbstauskunftsbogen ausfüllen.

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

Alle unsere Katzen werden nur in Wohnungshaltung vermittelt! Ein gesicherter Balkon oder gesicherter Garten wären natürlich super.

Bei uns leben alle Katzen/Kater zusammen in kleinen Gruppen in verschiedenen Zimmern oder im Zimmer mit Zugang zum gesicherten Freigehege. Wir vermitteln nicht in Einzelhaltung! Sie brauchen sich gegenseitig, um voneinander zu lernen sich katzengerecht zu verhalten, um einen Spiel- und Raufpartner zu haben und auch, damit ihnen nicht so schnell langweilig wird und sie dann auf dumme Ideen kommen. Dann sind wir Menschen nämlich böse auf sie, obwohl sie nur ihrem Spiel- und Lerntrieb nachgehen, den sie ohne Katzengefährten nicht anders als z.B. an unseren Möbeln ausleben können. Aber auch im gesetzteren Katzenalter sind kätzische Artgenossen wichtig, weil man jemanden hat, der einen versteht und mit dem man sich unterhalten und beschäftigen kann. Ohne Katzenkumpel werden manche Samtpfoten depressiv, andere hingegen aggressiv. Das heißt ja nicht, dass die Samtpfoten nicht auch unsere menschliche Gesellschaft gerne haben und diese auch immer wieder von sich aus suchen; aber ersetzen können wir einen Katzenpartner nie vollständig, da dürfen wir uns nichts vormachen.

Sollten Sie sich für zwei Katzen interessieren, sprechen Sie uns gerne an, wer mit wem zusammenlebt und sich sehr gut versteht.

Sollte eines der Tiere doch auf Grund seines Verhaltens oder aus gesundheitlichen Gründen eher für die Einzelhaltung geschaffen sein, schreiben wir dies explizit im Text mit dabei.

Kumi und Pfaffi

Letzte Aktualisierung: 04.01.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: Kumi ca. 01.01.2021 / Pfaffi ca. 01.07.2020
Geschlecht: weiblich /männlich
Kastriert: ja / ja
Verträglich mit anderen Katzen: ja
Pflegestelle: 83627 Warngau (München)

Beschreibung:
Kumi ist anfangs etwas vorsichtig, sie lässt sich aber kraulen, wenn die erste Skepsis vorüber ist. Sie spielt und klettert gerne und ist auch sonst sehr neugierig.

Pfaffi ist ein freundlicher und sehr zutraulicher Kater. Wenn man das Zimmer betritt, kommt er direkt angelaufen. Der liebe Kerl ist wirklich ein Schatz und für jeden Spaß zu haben. Menschen findet er toll und liebt es gekrault zu werden.

Beide sind schon lange zusammen und verstehen sich sehr gut, sodass wir uns freuen würden, wenn sie zusammen bleiben dürfen. Ein gesicherter Balkon oder Garten wäre wirklich schon – beide lieben es in der Sonne zu liegen oder draußen die Welt zu beobachten. Aber Abends möchten sie dann doch mit Bett kuscheln. Für Pfaffi am liebsten so nah am Menschen wie möglich.

Kumi und Pfaffi leben mit weiteren Katzen auf Pflegestelle im Raum München und können dort gerne besucht werden.

Beide sind kastriert, gechippt und geimpft. Gerne dürfen sie in ihrer Pflegestelle in 83627 Warngau besucht werden. Sie werden nur mit Vorkontrolle, Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von je 150,00 EUR (gesamt 300,00 EUR) abgegeben. 

Kontakt: Tel. 01514 4020077 

Diego

Diego

Letzte Aktualisierung: 28.01.2023

Basisinformationen:
Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 01.02.2019
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Verträglich mit anderen Katzen: bedingt
Pflegestelle: 83627 Warngau (München)

Beschreibung:
Diego ist ein stattlicher Kater und ein toller Kerl. Menschen findet er toll und liebt es zu schmusen – aber eher nur wenn er will.  Wenn er keinen Bock drauf hat, dann zeigt er es.
Er ist sehr neugierig, verspielt und liebt es zu klettern und Unsinn zu machen. Aber am Ende möchte er mit im Bettchen schlafen und immer in der Nähe seiner Menschen sein.

Diego kommt besser mit einer Kätzin zurecht. Die Zusammenführung mit anderen Katzen braucht definitiv Geduld und Zeit.  

Der hübsche Kerl ist gerne draußen und beobachtet die Welt, es wäre daher schon, wenn im neuen Zuhause ein gesicherter Balkon vorhanden ist oder gesicherter Freigang möglich wäre.

Diego wurde Mitte Mai durch eine Verwechslung beim Tierarzt versehentlich bei uns abgegeben. Eigentlich sollte Diego nach seiner Kastration zurück zu seiner Futterstelle, stattdessen ladendete er bei uns. Vielleicht war es Schicksal. Sein eines Auge ist etwas defekt, vermutlich durch eine alte Verletzung, aber dies stört ihn überhaupt nicht.

Diego lebt mit weiteren Katzen auf Pflegestelle im Raum München und kann dort besucht werden. Er ist kastriert, gechippt und geimpft und wartet auf seiner Pflegestelle in 83627 Warngau auf seine eigene Familie. Er wird nur mit Vorkontrolle, Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 150,00 EUR abgegeben. 

Kontakt: Tel. 01514 4020077 

Kurkuma (blind) und Tonka

Letzte Aktualisierung: 04.01.2023

Basisinformationen:
Geschlecht: männlich / männlich
Kastriert: ja / ja
Verträglich mit anderen Katzen: ja / ja
Pflegestelle: 44143 Dortmund (NRW)
Besonderheiten:
Kurkuma wurden als Jungkatze beide Augen entfernt
Tonka ist FIV positiv

Beschreibung: 
Das Männerduo Kurkuma und Tonka sind ein ganz besonderes Team.

Tonka hat einfach Garfield Charakter – gemütlich, frisst gerne und hat seinen eigenen Kopf. Aber Schmusen mag er am allerliebsten. Sobald man es sich gemütlich macht, kommt er angetrabt und legt sich dazu. Auch schläft er gerne eng in den Arm gekuschelt oder mit unter der Bettdecke. Er ist eine ganz ruhige Seele und komplett tiefenentspannt. Er ist definitiv schon ein älterer Herr und ihm fehlen bereits sämtliche Zähne.

Kurkuma hat keine Augen, bedeutet hier gilt eine ganze Besondere Verantwortung für den Menschen. Die Wohnung muss sicher vor Gefahren gemacht werden. Offene Treppen sind eher nicht so gut. Trotz seiner Blindheit zieht er sich aber auf keinen Fall zurück, sondern ist wirklich aktiv, erkundungsfreudig und spielt auch gerne. (z.B. mit einem Ball mit Glöckchen).
Bei fremden Menschen ist er anfangs eher schreckhaft, zuckt zurück bei Berührungen – er braucht sein eigenes Tempo. Ist er zur Ruhe gekommen und hat Vertrauen gefasst, kommt er auch zum Schmusen und genießt die Streicheleinheiten.

Kurkuma orientiert sich sehr an seinem Kumpel Tonka und daher möchten wir auch, dass die beiden zusammenbleiben. Tonka ist FIV positiv – wer sich mit der Diagnose auskennt, weiß das ist kein Todesurteil. Mit einer Stressfreien Umgebung und guter Haltung kann er damit so alt werden wie jede andere Katze auch.

Beide Kater sind kastriert, gechippt, entwurmt und geimpft. Gerne dürfen sie in ihrer Pflegestelle in 44143 Dortmund besucht werden. Sie werden nur mit Vorkontrolle, Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von zusammen 250,00 EUR abgegeben. Aus organisatorischen Gründen werden sie nur im Umkreis von 100 km rund um Dortmund vermittelt.