Vita unser Notfallkind – Braucht dringend ein neues Zuhause. Infos unter den Hunden auf Pflegestelle.

Pflegestelle: Auch Theo hat sein neues Zuhause gefunden.

Endstelle: Lonzo der erste Dalton, lebt nun im Schwarzwald bei einer wundervollen Familie. Alles gute für euch alle!!!

Endstelle: Lotta genießt ihr neues Zuhause im wunderschönen pfälzischen Bobenheim-Roxheim. Viel Spaß ihr und ihrer neuen Familie.

Endstelle: Kater Sorrow genießt sein neues Zuhause zusammen mit Kitmir Hund Peppels in Baden-Baden.

Pflegestelle: Fredda, Lotte, Topal und Grace sind in 76287 Rheinstetten und Lonzo in 76448 Durmersheim auf ihrer Pflegestelle angekommen.

Sari Kiz – ein 19jähriges Hundeleben

OSTERAKTION für TIERARZTKOSTEN
13. April 2019
Status: Pflegestellenversager
14. April 2019

Gestern ist Sari Kiz von uns gegangen. Sie war der älteste Hund in der Kitmir Familie und wird ein großes Loch hinterlassen…

16 Jahre lebte Sari Kiz auf der Straße… vor einem Laden, wo sie viele kalte Nächte verlebte.
Sie wurde dort sicher oft gefüttert, aber auch getreten, beschimpft und verscheucht. Trotzdem blieb Sari Kiz ihrem Ort treu – überlebte viele Vergiftungs- und Einfang Aktionen. Ein unglaublich schlaues Mädchen.

Als sie ca. 16 Jahre alt war, war ihr Körper vom Straßenleben gezeichnet und ihre Knochen taten weh. Sie konnte nicht mehr aufstehen und es war Zeit ihr ein Körbchen zu schenken. So nahmen Anja und Efkan sie mit und Sari Kiz fand bei Efkan ein warmes Plätzchen und neue Kraft.
Die Alte Dame blühte nochmal richtig auf und verbrachte 3 Jahre geliebt und umsorgt.
In den letzten 2-3 Monaten baute sie jedoch immer weiter ab und es wurde deutlich, dass ihre Zeit verrinnt.

Efkan verwöhnte die Hunde Omi in den letzten Wochen mit Hühnchen und einer extra Portion Liebe.

Als Sari Kiz gestern morgen erwachte, wollten ihre Beine sie nicht mehr tragen und es war an der Zeit sie gehen zu lassen.
Sie wurde begleitet als sie ihren letzten Weg antrat.

Ruhe in Frieden gelbes Mädchen – du bist und bleibst unvergessen. 🌈

Es wird Stille sein und Leere. Es wird Trauer sein und Schmerz. Es wird dankbare Erinnerung sein, die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet, bis weit hinein in den Morgen.