Endstelle: Emma, ehemals Topal, hat jetzt ihr Traumzuhause bei ihren neuen Kumpels Philipp und Max im Elsass.

Endstelle: Phönix hat ihr neues tolles Zuhause in Ettlingen gefunden.

Endstelle: Ludo, der 4. von den 5 Wuschelwelpen “forscht jetzt unterm Schreibtisch” und hat sein neues tolles Zuhause in Karlsruhe – Hagsfeld. Jetzt sucht noch der letzte der Wuschelwelpen – Hugo – sein neues Zuhause.

Endstelle: Maya hat ein ganz tolles Zuhause in Niederaula gefunden.

Pflegestelle: Evi, Spencer und Aiko sind auf ihren Pflegestellen im Raum Karlsruhe angekommen.

Nun bekommst du endlich ein eigenes Körbchen – Ruhe in Frieden Bonny

Aus den Augen, aus dem Sinn – die Realität im Tierschutz
1. Oktober 2018
Bonny
3. Oktober 2018

Bonny hat heute Morgen ihre letzte Reise angetreten und hat uns für immer verlassen.

Zurück bleibt Trauer – pure, schmerzhafte und erschlagende Trauer!!!
Trauer um Bonny und Trauer, dass sie niemals die Chance hatte in ihrem eigenen Körbchen zu schlafen.

Bonny war immer ein Sonnenschein Hund. Sie war immer gut gelaunt und fröhlich – sprang durch ihr Gehege und begrüßte jeden Besucher voller Freude.
Trotz ihrer Vergangenheit, die alles andere als schön war.
Bonny kam vor rund 3 Jahren aus Istanbul zu uns, wo man sie mit Verletzungen im Genitalbereich aufgefunden hatte. Bonny hatte die Hölle erlebt – durch Menschenhand. Und trotzdem hat sie die Menschen niemals gehasst oder verachtet, sondern jedem Tag die Chance gegeben ein wunderbarer Tag zu werden und die Menschen um sich herum zu lieben und glücklich zu machen.

Ich habe Mitleid mit den Menschen, die Bonny niemals kennen lernen durften. Hätte man dieser tollen Hündin nur einmal die Chance gegeben sich zu beweisen, wäre ganz schnell klar gewesen, dass sie ein Traumhund ist. Diese Chance hat sie leider niemals erhalten und verbrachte viele, viele Tage und Nächte mit der Sehnsucht nach ihrem eigenen Körbchen – ihren eigenen Menschen.
Leider ist ihr Traum nicht in Erfüllung gegangen und wir trauern nicht nur um die liebe Bonny, sondern auch um ihre Lebensenergie die sie mit dem Warten vergeudet hat.

Was war falsch an Bonny? Ihre Schäferhund Gestalt? Ihre kurzen Beine? Ihre Energie? Ihr Wohlstandsbäuchlein?
Wir werden es nie erfahren, denn nun ist Bonny viel zu jung von uns gegangen und wir werden sie vermissen. Jede Begegnung mit ihr war schön und so befreiend, denn sie hat ihre Lebensfreude einfach verteilt – ohne Wenn und Aber.

Liebste Bonny – dein Tod war so unnötig und ungerecht.

Wir hätten uns so sehr gewünscht dich eines Tages auf grünen Gras tollen zu sehen.

Das Schönste,
was ein Hund hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen,
die an ihn denken.