Alles neu macht der Frühling
15. April 2018
Ins Leben zurück gekämpft
16. April 2018

Kastration ist das A und O im Tierschutz!

Nur Kastration kann das Leid der Straßentiere nachhaltig und langfristig eindämmen und auch unser Verein hat es sich auf die Fahne geschrieben möglichst viele Tiere zu kastrieren.
In der Regel werden die Tiere gefunden und zum Tierarzt gebracht, wo sie kastriert werden. Ein paar Tage später werden sie wieder zum Fundort zurück gebracht und im besten Fall an einer Futterstelle weiter betreut.
Dieses Vorgehen nennt sich ,, neuter and release” und ist leider nicht anders zu machen, denn wenn Anja und Efkan alle kastrieren Tiere aufnehmen würden, hätten wir statt Hundert wahrscheinlich Tausend Fellnasen zu versorgen.

Manchmal passiert es aber eben auch, dass ein Tier dabei ist, das förmlich um Liebe bettelt und ganz klar ,,sagt”, dass es bei den Menschen bleiben möchte.

Anja kann dann nicht Nein sagen und daher ist die Kitmir Familie nun schon wieder um eine Hündin reicher.
Sie liebt Menschen so sehr und ein weiteres Leben auf der Straße wäre die Hölle für sie und nun darf sie bleiben…
Vorerst in der Pension und später (wenn es wieder ein freies Plätzchen gibt), darf sie zu Anja.

Nun fehlt ihr leider noch ein Name…
Würde sich Jemand bereit erklären ihre Patenschaft zu übernehmen und ihr einen Namen zu schenken?
Dies wäre ihr erster Schritt in eine schöne Zukunft.
Wir würden uns sehr freuen wenn sich ein Unterstützer für diese bezaubernde Hündin findet.