Damit ihr schon mal planen könnt. Kitmir Sommerfest am 02.09.2018 in Hille (NRW). Den Flyer findet Ihr unter diesem Link
Hier findet ihr den Flyer zu unserem Sommerfest am 07.07.2018 in Elchesheim-Illingen (Baden)

Endstelle: Frieda hat ein tolles Zuhause an der Schweizer Grenze und – Sie kann den Käse schon riechen…

Endstelle: Rantanplan hat die Rheinseite gewechselt und hat ein tolles Zuhause im pfälischem Berg gefunden.

Endstelle: Ruck-Zuck- Ruby war nach zwei Tagen Pflegestelle schon in ein liebevolles Zuhause vermittelt.

Endstelle: Elsa hat eine tolle Familie gefunden und wohnt jetzt im französischen Petite Rosselle nahe Saarbrücken.

Pflegestelle: Angel, Fee und Stripe sind ab 11.07.2018 auf Pflegestelle in 76287 Rheinstetten

Pflegestelle: Sanni ist ab August 2018 auf Pflegestelle in NRW.

Euch soll der Blitz beim sch… treffen!!!

Sie weinen lautlos und ihre Tränen sind unsichtbar – trotzdem leiden sie 😥
9. Juni 2018
Seine Augen bitten um Liebe…
9. Juni 2018

Es reicht!!!
Irgendwann kann man diese Kaltherzigkeit und Dummheit nicht mehr begreifen!!!
Manche Leute tragen ihren Kopf wirklich nur um eine Mütze darauf zu setzen…

Wir sind mal wieder fassungslos und entsetzt, auch wenn wir eigentlich längst daran gewöhnt sein sollten – so traurig es ist – unbegreiflich ist es immer wieder.

Heute durften 2 Hunde ausfliegen und als Efkan sie zum Flughafen brachte, wurde er von Arbeitern angesprochen, dass er helfen solle. Irgendwelche saudummen Touristen haben sich nämlich eines Hundes entledigt, nachdem sie am Flughafen fest gestellt hatten, dass der Hund ohne Papiere nicht ausreisen darf.

Seit 2 oder 3 Tagen lief dieses arme Tier bereits vor dem Flughafen Gelände auf und ab und wedelte die Umherlaufenden freundlich an in der Hoffnung Hilfe zu bekommen – Niemand hat sich drum geschert.

Für ein niegelnagesneues Geschirr hat es noch gereicht – für ein wenig Emphatie nicht.
Der junge Rüde wurde einfach vor das Gebäude geworfen, damit man bloß nicht den Flieger verpasst – ohne Futter, ohne Wasser, ohne Orientierung und ohne Hoffnung.

Wir wünschen solchen Menschen wirklich, dass sie eines Tages auch erleben was sie diesem Tier angetan haben – das Karma wird euch einholen.

Natürlich stand niemals die Frage im Raum den jungen Hund (ca. 7 Monate) am Flughafen zu belassen – es stand lediglich mal wieder die Frage im Raum wohin damit.

Der kleine Kerl hat Efkan so angehimmelt… als ob er wüsste, dass Efkan sein Lebensretter ist. Er hat sicher gespürt, dass er nun eine neue Chance bekommt – bei Menschen, die ihn nicht entsorgen wenn es Probleme gibt.

Nun ist er da und braucht einen Namem. Möchte Jemand vielleicht seine Patenschaft übernehmen ?