Pflegestelle: Kiss in 76287 Rheinstetten und Maya in 76448 Durmersheim warten auf ihr neues Zuhause. Alle Infos bei den Pflegestellen Hunden.

Pflegestelle: Jogi, Snickers, Nugget, Chrispy und Smartie sind in Dortmund und suchen ein Zuhause.

Pflegestelle: Anton wartet in 31303 Ehlershausen – Burgdorf auf sein neues Zuhause.

Endstelle: Hanna hat es geschafft und und genießt ihr Leben jetzt in Rastatt – Ottersdorf.

Kitmir: Lina, Maya Soraya, Josef und Socke sowie 4 Katzenbabys sind die die neuen Mitbewohner bei Kitmir.

Katzen

LaBoom

12.07.2019
Die süße La Boom ist eines unserer größten Sorgenkinder der letzten Monate.

Ende Januar 2019 wurde die kleine Katzendame völlig erschöpft, verschnupft und dehydriert auf der Straße aufgegriffen. Nach einiger Zeit beim Tierarzt durfte La Boom bei Anja mit ins Katzenzimmer einziehen, doch ihr Schnupfen wollte einfach nicht weggehen. Immer läuft ihr der Rotz aus der Nase und sie bekommt nur schwer Luft.

Daher entschieden wir uns sie zurück zum Tierarzt zu bringen und hofften, dass die dort vorhandene Sauerstoffbox/Inkubator der armen Maus Besserung verschaffen würde. Doch es half nicht, keines der Medikamente schlug an und La Boom ging es einfach nicht besser.

Schlussendlich entschieden wir uns Proben der Bakterien mit nach Deutschland zu nehmen und in einem Labor untersuchen zu lassen. Wenn dort bestimmt werden kann, um welchen Virenstamm es sich handelt und welcher Wirkstoff anschlagen würden, kann in der Türkei hoffentlich das passende Medikament besorgt werden.

Und so war es dann Gott sei Dank auch. Das aktuelle Medikament scheint La Boom zu helfen und sie bekommt besser Luft und auch der Rotz ist deutlich weniger geworden. Doch über den Berg ist die Kleine noch nicht. Wir alle hoffen sehr, dass La Boom soweit stabil und gesund wird, dass wir sie impfen und ausreisefertig machen können, in der Hoffnung, dass die deutsche Medizin sie wieder komplett gesund bekommt. Vielleicht wird es aber auch immer eine chronische Erkrankung bleiben. Dies bleibt nur abzuwarten.

La Boom ist eine Traumkatze. Nicht nur ihre optische Fellzeichnung sondern auch Charakterlich. Sie ist einfach eine riesen Schmusemaus. Lässt sich am liebsten die ganze Zeit rumtragen und schmiegt sich ganz eng an den Körper und genießt jede Streicheleinheit. Auch mit anderen Katzen kommt La Boom super zurecht. Daher hoffen und beten wir, dass die kleine Maus die Chance auf ein tolles Leben bekommt, nachdem sie so lange leiden musste.

kleines Mädchen

kleines Mädchen

26.06.2019
Unsere kleine Maus und ihre Brüder Dino und Harry wurden zusammen in einem Karton bei unserem Tierarzt abgegeben. Ein Mann hatte sie ausgesetzt am Straßenrand gefunden. Vor lauter Hunger fingen sie bereits an aneinander zu saugen. Vergeblich wurde eine Ersatzmama gesucht, doch es wurde nur eine Mama gefunden die die drei Winzlinge aber leider nicht annahm.
Damit die Kleinen nicht weiter unterversorgt blieben und verhungern, wurden sie an unsere Anja übergeben, die nun die drei Babys aufgepeppelt hat. Sie sind ca. Anfang Mai geboren und ihrem Alter entsprechend verspielt, aktiv und lebensfroh.
Alle drei haben eine wunderschöne Fellzeichnung und werden in den nächsten Monaten zu liebenswerten Jungkatzen heranwachsen, die dann eine tolle Familie suchen. Wichtig ist, dass dort ein Spielpartner vorhanden ist. Wenn nicht, würde unser kleines Mädchen sich bestimmt freuen, wenn eines seiner Geschwisterchen mit ihr ausziehen würde.
Da sie erst im Alter von ca. 6-7 Monaten die Türkei verlassen dürfen, werden sie in dieser Zeit natürlich noch wachsen. Daher werden wir von Zeit zu Zeit die Bilder und den Text aktualisieren.

Sira

Sira

14.06.2019
Sira wurde einfach zurückgelassen. Drei Frauen standen eines Morgens wild mit ihrem Auto hupend bei Anja vorm Tor. Sie würden morgen nach Irland fliegen und nicht mehr zurückkommen. Ihre dreijährige Katze könnten sie nicht mitnehmen und wollten sie nun im Tierheim abgeben.
Anja war stocksauer über dieses rücksichtslose Verhalten sein Tier einfach so im Tierheim abgeben zu wollen. Da das Tierheim aber an diesem Tag geschlossen hatte und Anja auch nicht wollte, dass die arme Maus einfach auf der Straße ausgesetzt wird, nahm sie die Katze bei sich auf.
Da ist sie nun – noch total verstört – weis gar nicht was mit ihr geschieht. Sie bekam nun den Namen Sira und findet hoffentlich schnellstmöglich ein neues Zuhause. Sie ist vermutlich eine Langhaarkatze. Da sie aber geschoren ist, lässt sich ihre ganze Pracht aktuell nur erahnen. Aber schon jetzt ist Sira wunderschön.
Sie soll ca. 3 Jahre alt sein und wurde seit Babyalter als Einzelkatze gehalten. Wenn sie etwas durchgeatmet hat, werden wir sehen, ob die hübsche Maus sich mit anderen Katzen verträgt.
Wir werden die Bilder mit der Zeit aktualisieren und dann auch mehr über ihren Charakter berichten

Mimi und Emma

Mimi und Emma

26.05.2019

Mimi und Emma sind reserviert für ihr neues Zuhause.

Mimi (graugetigert) und Emma (braungetigert) wurden zusammen aus einem Hotel gerettet, die die Katzen entsorgen wollte. Sie sind ca. Spätsommer 2018 geboren.
Die kleine Mimi ist eher eine ruhige und liebe Katze, die gerne auf dem Schoß sitzt und kuschelt. Sie hat ein sehr flauschiges Fell und ist insgesamt einfach wunderschön. Emma ist anfangs noch etwas zurückhaltend, aber schon nach kurzer Zeit taut sie auf und sucht genauso die Nähe zu Menschen wie ihre Schwester Mimi.
Wie Katzenkinder so sind, sind beiden Mäuse noch sehr verspielt, verschmust und neugierig. Stundenlang könnte man ihnen zuschauen. Die Welt ist ihr Spielplatz und alles wird erforscht.
Beide sind einfach zwei kleine Prinzessinnen die sich ein tolles zuhause wünschen, mit Menschen die Zeit zum kuscheln und schmusen haben.
Mimi und Emma hängen sehr aneinander, daher würden wir uns wünschen, dass sie zusammen ein zuhause finden. Da sie sich anderen Katzen sehr verträglich gezeigt haben, wäre es auch kein Problem, wenn bereits Katzen im neuen Zuhause vorhanden sind.
Wichtig ist, dass man immer allen Tieren auch gerecht wird. Die zwei sind einfach zum verlieben und die richtige Mischung aus Schmusekatze und Abenteurer.

Stella

26.05.2019
Kätchen Stella ist eine Tochter von unserer Katze Tatlim aus dem Wasserpark Alanya, die hochschwanger im Spätherbst aufgegriffen wurde. Insgesamt hat uns die Mama Tatlim mit 4 Babys "beschenkt": Sansa, Stella, Nami und Amon.
Alle sind weiß und getigert und eine ganz charmante Truppe. Die vier sind aufgeschlossen, verspielt und haben zum Glück noch nie was Schlimmes erleben müssen. Sie sind katzentypisch neugierig ohne Ende und wollen die Welt entdecken.
Ihr größter Traum wäre nun ein eigenes Zuhause, mit Menschen die auch Zeit haben zum Schmusen, spielen und über den Blödsinn lachen können, die die vier Tollpatsche anstellen. Gerne würde Stella mit einem ihrer Geschwisterchen oder ihrer Mama zusammen in ein neues Zuhause ziehen oder auch einfach zu einer anderen Katze dazu. Wichtig dabei ist, dass die vorhandene Katze auch noch sehr verspielt ist, denn so junge Katzen brauchen einen Partner zum toben, raufen und spielen.

Nami

Nami

26.05.2019
Kätchen Nami ist eine Tochter von unserer Katze Tatlim aus dem Wasserpark Alanya, die hochschwanger im Spätherbst aufgegriffen wurde. Insgesamt hat uns die Mama Tatlim mit 4 Babys "beschenkt": Sansa, Stella, Nami und Amon.
Alle sind weiß und getigert und eine ganz charmante Truppe. Die vier sind aufgeschlossen, verspielt und haben zum Glück noch nie was Schlimmes erleben müssen. Sie sind katzentypisch neugierig ohne Ende und wollen die Welt entdecken.
Ihr größter Traum wäre nun ein eigenes Zuhause, mit Menschen die auch Zeit haben zum Schmusen, spielen und über den Blödsinn lachen können, die die vier Tollpatsche anstellen. Gerne würde Nami mit einem ihrer Geschwisterchen oder ihrer Mama zusammen in ein neues Zuhause ziehen oder auch einfach zu einer anderen Katze dazu. Wichtig dabei ist, dass die vorhandene Katze auch noch sehr verspielt ist, denn so junge Katzen brauchen einen Partner zum toben, raufen und spielen.

Lola

Lola

25.05.2019
Lola saß auf der Bank vorm Veterinärsamt in Alanya an der Bushaltestelle. So haben wir Lola am Freitag gesehen, als wir von Anja kamen und haben noch gelacht, weil die Katze aussah als warte sie auf den Bus.
Am Montag, als wir wegen der Ausreise der Hunde zum Veterinärsamt mußten sahen wir die Katze wieder auf der Bank sitzen. Als hätte sie sich nicht groß bewegt. Wir haben ihr eine Dose Katzenfutter hingestellt, über die sie sich gleich hergemacht hat.
Bei genauerem Betrachten der Katze stellen wir fest, dass ein Teil ihres Schwanzes abgestorben ist. Irgendwo eingeklemmt, drüber gefahren.....keine Ahnung wie sowas passiert. Lola roch auch schon sehr "faulig".
Also haben wir Lola geschnappt zum Tierarzt gebracht, der ihr den Schwanz abgenommen und sie gleich kastriert hat. Lola war unglaublich kooperativ, so als wisse sie, dass ihr nun geholfen wird.
Kein Katzen, Fauchen, Schreien nichts - sie hat alles mit sich geschehen lassen. Sicher hatte sie schlimme Schmerzen. Sie ist auch den Menschen gegenüber sehr zugetan. Evtl. wurde sie aufgrund des Schwanzes und Geruches ausgesetzt.....Es ist relativ selten, dass rote Katzen Mädchen sind. Fast immer sind rote Katzen Kater!!!
Lola ist bildhübsch, total nett, schmusig und einfach nur dankbar. Wer gibt der tollen und bildhübschen Lola mit 2/3 Schwanz ein tolles Zuhause ?

Tatlim

Tatlim

28.03.2019
Mama Tatlim wurde hochschwanger von uns auf der Straße nähe Aquapark gefunden. Wir wohnten gegenüber im Hotel und hier gab es Massen von Katzen und leider viele Gäste die sich daran störten, wenn sie auch nur auf der anderen Straßenseite liefen (immer wieder erschreckend wie kalt und mitleidslos unsere Welt ist).
Wir wollten nicht daß Mama Tatlim ihre Babys auf der Straße, der Winter vor der Tür stehend, aufziehen muss. Wir vermuteten sie würde es auch gar nicht schaffen – bei der Kälte und Nässe – mit wenig Futter, da wenig Touristen.....
Und so baten wir Anja um Aufnahme der Kätzin – sie war schon kugelrund und es war klar, es ist wohl jeden Tag soweit ist. Tatlim hat wohl gespürt, daß wir es gut mit ihr meinen. Sie war äußerst kooperativ, beim Einfangen, und auch auf der Fahrt zu Anja hat sie geschnurrt – schlaues Mädchen.
4 Tage später beschenkte sie unseren Verein mit 5 Babys – eines war eine Totgeburt und sie bekam eine Gebärmutterentzündung davon, so daß ihr Leben am seidenen Faden hing.......Eine OP hat sie gerettet, nur 4 oder 5 Tage nach der Geburt mußte sie operiert werden.
Auf der Straße wären alle gestorben, die Mutter und somit natürlich auch ihre Babys. Wir sind glücklich die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Tatlim ist eine wunderbare Mutter, sie kümmerte sich rührend um ihre Babys und war richtig dankbar diese in Sicherheit aufziehen zu dürfen.
Tatlim ist eine ganz wunderbare Kätzin, die es einfach mehr als verdient hat bei tollen Menschen einzuziehen in ein warmes, liebevolles Zuhause, vielleicht hat sie Glück und darf eines ihrer Kinder mitbringen?

Cherie

Cherie

21.03.2019
Cherie wurde von Efkan mitten auf der Straße im Wald gefunden. Sie lag einfach dort - schwach, klitschnass, zerrupft und ohne jegliche Hoffnung. Sie war zu schwach um aufzustehen und hätte Efkan sie nicht gefunden, wäre ihr Schicksal besiegelt gewesen.
Cherie wurde sofort zum Tierarzt gebracht, der eine schlimme Infektion und eine starke Unterkühlung feststellte - einige Tage war nicht klar, ob sie es schafft, aber dann berappelte sich Cherie und durfte nach nur wenigen Tagen beim Tierarzt bei Anja einziehen. Anfangs war Cherie voller Angst, aber tagtäglich taut sie mehr auf und begreift, dass Menschen auch etwas Wunderbares sein können. Cherie lebt in einem kleinen Katzenverbund und ist absolut verträglich. Wir wünschen uns für die hübsche Katzendame ein Zuhause wo man ihr Zeit gibt anzukommen.
Cherie ist noch jung, allerdings bereits ausgewachsen, so dass sie ca. auf 2 Jahre geschätzt wird.