Pflegestelle: Cleo in 66440 Blieskastel und Thea in 76287 Rheinstetten sind auf Ihren Pflegestellen angekommen.

Kitmir: Team-Baden lädt ein zum 1. Hof-Flohmarkt im badischen Durmersheim am 10. und 11. Juli 2020. Alle infos findet ihr hier

Endstelle: Auch Dean hat sein Zuhause im Saarland gefunden und lebt nun u.a mit seinem Zweibeinigen Kumpel Paul zusammen

Endstelle: Kimo hat sein neues Zuhause bei einer tollen Familie im badischen Ottersweier gefunden. .

Endstelle: Elena wohnt nun ganz in der Nähe von Bühl und hat ihren eigenen kleinen Bauernhof ☺️.

Helfer für Anja gesucht. Alle Infos findet Ihr hier

Kater

Alle unsere Katzen werden nur in Wohnungshaltung vermittelt! Ein gesicherter Balkon oder gesicherter Garten wären natürlich super.

Bei uns leben alle Katzen/Kater zusammen in kleinen Gruppen in verschiedenen Zimmern oder im Zimmer mit Zugang zum gesicherten Freigehege. Wir vermitteln nicht in Einzelhaltung! Sie brauchen sich gegenseitig, um voneinander zu lernen sich katzengerecht zu verhalten, um einen Spiel- und Raufpartner zu haben und auch, damit ihnen nicht so schnell langweilig wird und sie dann auf dumme Ideen kommen. Dann sind wir Menschen nämlich böse auf sie, obwohl sie nur ihrem Spiel- und Lerntrieb nachgehen, den sie ohne Katzengefährten nicht anders als z.B. an unseren Möbeln ausleben können. Aber auch im gesetzteren Katzenalter sind kätzische Artgenossen wichtig, weil man jemanden hat, der einen versteht und mit dem man sich unterhalten und beschäftigen kann. Ohne Katzenkumpel werden manche Samtpfoten depressiv, andere hingegen aggressiv. Das heißt ja nicht, dass die Samtpfoten nicht auch unsere menschliche Gesellschaft gerne haben und diese auch immer wieder von sich aus suchen; aber ersetzen können wir einen Katzenpartner nie vollständig, da dürfen wir uns nichts vormachen.

Sollten Sie sich für zwei Katzen interessieren, sprechen Sie uns gerne an, wer mit wem zusammenlebt und sich sehr gut versteht.

Sollte eines der Tiere doch auf Grund seines Verhaltens oder aus gesundheitlichen Gründen eher für die Einzelhaltung geschaffen sein, schreiben wir dies explizit im Text mit dabei.

 

Kalli

Kalli

22.06.2020
Anja wurde angerufen und um Hilfe gebeten, die Mutter Katze wurde vergiftet gefunden und die Babys waren gerade mal ca. 10 Tage alt. Anja und Jenny haben sie mit der Flasche groß gezogen.
Die kleinen sind aktuell ca. 8 Wochen, sehr Menschen bezogen und wir werden weiter über sie berichten.
Nila, Nola, Pinar und Kalli, können Ende des Jahres 2020 ausreisen.

Milky und klein Pinsel

17.06.2020
Die beiden Brüderchen sind sehr "Besonders" und leben in ihrer eigenen kleinen Welt. Ihre ersten Lebenswochen müssen sehr schwer gewesen sein, beide sind sowohl körperlich als auch geistig eingeschränkt bzw. unterentwickelt. Vermutlich durch Mangelernährung und evtl. auch Misshandlungen.
Pinsel hat extreme O-Beinchen, hier hoffen wir durch die Zugabe von Mineralien der Fehlstellung entgegenzuwirken. Milkys vorderes Beinchen ist zudem zweimal gebrochen und wir werden es wohl nicht retten können. Wahrscheinlich werden wir es in der nächster Zeit amputieren müssen, da er es völlig falsch aufsetzt.
Auch ist ihre Orientierung nicht ganz entwickelt, sie nehmen Reize anders bzw. verzögert war. Geräusche und Bewegungen können die beiden nicht ganz zuordnen.
Doch das alles stört die beiden Süßen kein bißchen. Sie spielen, toben und schmusen miteinander wie kleine Katzen es eben tun. Sie sind lebensfrohe Katzenkinder die die Welt entdecken.
Auch Menschen finden die Beiden ganz toll und sie lieben es gekrault zu werden oder wenn man mit ihnen spielt. Wir werden erst in den nächsten Wochen und Monate sehen, ob unsere Bemühungen der Entwicklung der beiden helfen werden. Nun suchen die Pinsel und Milky ein Zuhause bei Menschen, die nicht die "perfekten" Katzen suchen, sondern die beiden wunderbaren Brüder so lieben wie sie sind. Sie sind zwei wunderschöne und liebenswerte Katerchen.
Beide dürfen ca. im Herbst im Alter von 7 Monaten ausreisen.

Monk

17.06.2020
Der wunderschöne kleine Kerl ist ein Goldschatz. Er liebt es zu schmusen und zieht jede Kuscheleinheit vom Menschen seinem Fressen vor. Gerne klettert er auf die Schulter um sich anzuschmiegen.
Aber natürlich ist er auch Jungkatzentypisch sehr verspielt und neugierig. Mit anderen Katzen zeigt er sich aufgeschlossen und freundlich. Er braucht definitv einen Katzenkumpel(in) im etwa gleichen Alter mit dem er toben und sich auspowern kann. Aber natürlich auch einen Menschen der sich Zeit für ihn nimmt, um ihn ganz oft durchzuknuddeln und Aufmerksamkeit zu schenken.
Dem süßen Bub fehlt ein kleines Stück von seinem Schwanz, was ihn aber nicht stört oder einschränkt.
Ausreisen kann er ca. im Herbst im Alter von etwa 7 Monaten.

Stevio

Stevio

08.06.2020
Kater Stevio wurde Ende April 2019 am Straßenrand gefunden. Er war total ausgehungert und dehydriert. Nach einigen Tagen beim Tierarzt durfte er bei Anja einziehen. Aus dem Häufchen Elend ist inzwischen ein wunderschöner Kater geworden. Seine wunderschönen Augen verzaubern einen sofort.
Anfangs war er Menschen gegenüber extrem scheu und wollte sich nicht anfassen lassen. Inzwischen ist er ein sehr verschmuster und einfach wundervoller Kater. In einem neuen Zuhause könnte er Anfangs aber noch vorsichtig sein bis er Vertrauen zu seinen neuen Menschen gefasst hat.
Wir suchen daher Menschen, die Geduld und Zeit haben um Stevio ankommen zu lassen und ihm die Liebe und Aufmerksamkeit geben die er sich wünscht.
Er ist ca. 1,5 Jahre alt. Mit anderen Katzen zeigt er sich aufgeschlossen und freundlich.

Pamuk

03.04.2020

Reserviert

Pamuk kommt ursprünglich von einer Tierschützerin. Der nette Bub wurde von der Hauskatze nicht geduldet und nun sucht er über Kitmir ein neues Zuhause.Pamuk kommt ursprünglich von einer Tierschützerin. Der nette Bub wurde von der Hauskatze nicht geduldet und nun sucht er über Kitmir ein neues Zuhause.
Pamuk ist ca. 5 Monate alt. Er zeigt sich unwahrscheinlich verschmust und anhänglich dem Menschen gegenüber. Gern würde er einen Spielgefährten oder Gefärtin an seiner Seite haben. Ein gesicherter Balkon oder Auslauf wären ebenso schön. Anfang Juni wäre eine Ausreise ins eigene Zuhause möglich.

Al Capone

Al Capone

Al Capone ist reserviert für sein neues Zuhause

Wie der Zufall es so will, Efkan war auf dem Rückweg vom Tierarzt und sah an einer Futterstelle wie drei Kinder einen Kater aussetzten. Er sprach sie natürlich sofort an, sie erklärten im das ihre Mutter das Tier nicht mehr möchte und sie ihn weg bringen sollten. Efkan handelte natürlich sofort und nahm den Kater mit.
Er bekam den Namen Al Capone und ist ein lieber Kater. Efkan fand den kleinen Kerl so toll, dass er ihn mit zu seinen eigenen beiden Katzen dazu nahm. Er ist seinem Alter entsprechend natürlich sehr verspielt und sucht immer Kontakt zu Efkan oder seinen neuen Geschwisterchen. Außerdem liebt er es mit im Bett zu schlafen und zu kuscheln.
El Capone wird im Frühsommer 2020 ausreisen dürfen und würde sich dann über eine liebevolle Familie und einen Spielpartner(in) freuen. Wie alle unsere Schützlinge wird er nur in Wohnungshaltung und zu einem weiteren tierischen Mitbewohner vermittelt.

Silvester

Silvester

Silvester ist reserviert für sein neues Zuhause br>
Katerchen Silvester hat selbst entscheiden mit zu Kitmir zu kommen. Als Efkan mit seinem Auto zum TÜV musste, saß der süße Kerl in der Werkstatt. Efkan streichelte ihn und gab ihm ein paar Hundeleckerchen, die er noch in der Tasche hatte. Als Efkan wieder ins Auto stieg, sprang Silvester durch das Fenster mit ins Auto und machte es sich während der TÜV Abnahme im Auto gemütlich.
Efkan dachte, dass der Kater zur Werkstatt gehören würde und als er wieder losfahren wollte, versuchte er den Kater aus dem Auto zu locken. Doch das wollte Silvester wohl nicht und versteckte sich unter den Sitzen.
Der Besitzer der Werkstatt erzählte dann, dass der Kater vor ein paar Tagen einfach aufgetaucht wäre und auch nicht mehr weg gegangen wäre. Von ihm aus könnte Efkan ihn mitnehmen. Gesagt - Getan.... so kam Silvester zu uns und wird auch gerne TüvTüv Kater genannt.
Er ist ein sehr lieber, freundlicher Kerl und findet Menschen einfach nur toll. Er folgt jedem auf Schritt und Tritt und möchte einfach Aufmerksamkeit. Auch mit Artgenossen versteht er sich gut.
Silvester ist ca. im April 2019 geboren und gerne hätte er natürlich ein richtiges Zuhause und sucht nun seine Für-Immer-Familie mit einem tierischen Mitbewohner zum spielen und kuscheln.

Oskar

Oskar ist reserviert für sein neues Zuhause in 76137 Karlsruhe


Tierliebe Touristen brachten Kater Oskar zum Tierarzt, weil sein Auge sehr entzündet war.
Die Entzündung ist abgeheilt, aber sein Auge kann er nicht mehr nutzen. Aber das stört den tapferen Bub überhaupt nicht.
Oskar ist einfach ein Traum von einem Kater - er ist ein sehr lieber und anhänglicher Kerl. Er liebt es zu schmusen und läuft einem immer interessiert hinterher.
Aktuell lebt er mit einer Truppe Junkatzen zusammen. Dies gefällt ihm nicht so sehr, denn die halbstarke temperamentvolle Truppe geht ihm ziemlich auf die Nerven. Doch leider war nichts anderen mehr frei.
Für ihn wäre ein Zuhause mit einem freundlichen tierischen Mitbewohner toll und Menschen die Zeit zum kuscheln und schmusen haben, denn dass hat der hübsche Oskar mehr als verdient.

Gizmo

Gizmo

Gizmo ist reserviert für sein neues Zuhause

Dieser kleine Bub wurde bei der Bergtour Mitte September mitgenommen. Er war so dürr im Gegensatz zu den anderen Katzen und auch sehr viel kleiner, sodass die Vermutung da war, dass es gesundheitlich nicht besonders gut um ihn steht.
Er stürzte sich vor Ort auf das Futter und aß sich wohl das erste Mal so richtig satt. Er wurde später untersucht, doch mit ihm ist alles in Ordnung, einfach nur etwas unterernährt.
Gizmo ist einfach ein Schnuckelchen - menschenbezogen und verspielt. Aber am liebsten will er einfach nur schmusen, schmusen und schmusen. Er ist ein Traumkater und versteht sich auch super mit seinen Mitbewohnern. Aktuell lebt er zusammen mit der frechen Mia und Kater Pamuk in einem Zimmer.
Er wird im Frühsommer ausreisen dürfen und würde sich dann über eine liebevolle Familie und einen Spielpartner(in) freuen. Wie alle unsere Schützlinge wird er nur in Wohnungshaltung und zu einem weiteren tierischen Mitbewohner vermittelt.

Milan

Fino ist reserviert für sein neues Zuhause in 14480 Potsdam

Kater Milan wurde Anja oben in einem der Dörfer während einer der Bergtour-Fütterung in den Arm gedrückt. Sein Bein war sehr schwer verletzt und er hatte starke Schmerzen. Wahrscheinlich wurde er angefahren oder angegriffen, aber so ganz genau konnte man es uns nicht sagen.
Der Tierarzt konnte sein Bein nicht retten und es musste amputiert werden. Er war lange Zeit beim Tierarzt und es war anfangs nicht klar, ob er die Tortur überstehen würde.
Doch Milan ist ein Kämpfer und hat es geschafft, sodass er seit Anfang März endlich mit zu Anja durfte.
Milan ist ein absoluter Traumkater. Er will einfach immer beim Menschen sein, ist mega verschmust und anhänglich. Er liebt es mit im Bett zu schlafen und zu kuscheln und ist einfach nur als lieb und freundlich zu beschreiben. Er wird im Frühsommer ausreisen dürfen und würde sich dann über eine liebevolle Familie freuen. Er und sein Mitbewohner Fino sind ein absolutes Dreamteam und sie mögen sich sehr. Schön wäre es daher, wenn beide zusammenbleiben dürften. Wie alle unsere Schützlinge wird er nur in Wohnungshaltung und mit bzw. zu einem weiteren tierischen Mitbewohner vermittelt. Der Partner(in) sollte möglichst kein Rüpel oder Draufgänger sein, da Milan sich anderen gegenüber nicht wehrt und damit er nicht untergebuttert wird.

Fino

Fino ist reserviert für sein neues Zuhause in 14480 Potsdam

Katerchen Fino wurde durch eine Tierfreundin in einem ganz schlimmen Zustand gefunden. Es geht im inzwischen wieder gut und er konnte sich erholen. Aktuell sieht man ihm aber immer noch die Strapazen an. Charakterlich ist er einfach ein Traum, er ist mega verschmust und sucht ganz engen Kontakt zu Menschen.
Auch mit anderen Katzen/Katern ist er sehr lieb. Fino ist mit unserem Dreibein Kater Milan zusammen und die beiden lieben sich einfach. Daher würden wir uns natürlich sehr freuen, wenn sie zusammen ein Zuhause finden würden.