Endstelle: Zora lebt nun im wunderschönen Britzingen und schaut vom Schlafplatz aus direkt auf die Reben.

Pflegestelle: Spotty ist ab dem 10.02.2019 in 76287 Rheinstetten und ab 17.04.2019 ist Lotta in 76275 Ettlingen auf Pflegestelle..

Kitmir: Herzlich Willkommen Siri.

Endstelle: Hündin Jacky in Hamburg sowie die beiden Katzen Nala und Thea habe ein neues Zuhause gefunden.

Endstelle: Boncuk (Yaro) hat sich in das Herz seiner Pflegestelle geschlichen und bleibt im schönen Schwarzwald.

Hündinnen

Moni

Moni

19.01.2019
Bei Moni muss man erstmal durchschnaufen, wenn man sie sieht, um nicht Muttergefühle zu entwickeln. Sie ist einfach Zucker!!!! Ein wunderschönes tolles und flauschiges Hundekind, welches sicher zu einer wunderhübschen Hundedame heranwachsen wird. Louise wurde im Nirgendwo gefunden - ohne Anhang und durfte bei der Kitmir Familie einziehen.
Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit haben es die Hunde schwer auf der Straße - und die kleinen so gut wie gar keine Chance - auch noch ohne Mutter. Moni sucht in einigen Monaten ein liebevolles Zuhause bei netten Menschen mit Herz, Hirn und Humor - und bitte bedenken sie - unsere Hunde können - wenn sie nach Deutschland kommen - nichts außer große Häufen.
Also auch kein Stubenrein, sie kennen keine Jogger, Radfahrer, Staubsauger, etc.! Aber sie sind bereit zu lernen und viel Liebe und ihr Herz zu vergeben mit ewiger Treue und Loyalität. Da sollte man etwas Geduld aufbringen und Herz und Hirn einschalten. Louise ist einfach wunderbar und hat ein tolles Zuhause verdient.

Lotte

Lotte

29.12.2018
Das Knautschegesicht von Lotte erinnert so ein bisschen an einen Faltenhund-Ridgeback Mischling, jedoch fehlt der Strich auf dem Rücken und wahrscheinlich hatten viele Rassen hierbei ihre Pfoten im Spiel.
Die helle Hündin Lotte wurde zusammen mit ihrer Schwester Paula von der Straße geholt, als die beiden noch kleine hilflose Hundewelpen waren.
Ihre Mutter konnte sich wahrscheinlich um die Beiden nicht mehr kümmern und so hatten sie großes Glück von Anja aufgelesen und gerettet zu werden.
Lotte wurde ca. im Sommer 2018 geboren und wird aktuell (im Dez.18) auf ca. 6 Monate geschätzt. Sie ist ihrem Alter entsprechend verspielt und hat viel Unsinn im Kopf. Sie wächst zusammen mit ihrer Schwester Paula im Haushalt unserer Volontärin auf und kennt dementsprechend Alltagsgeräusche und die Grundregeln in einer Wohnung. Wer aber denkt, dass Lotte damit schon so gut wie erzogen ist, liegt falsch, denn Lotte will und muss noch gaaaaaaaanz viel lernen und dabei lässt sie sich nur allzu gerne mit Leckerchen bestechen.
Lotte ist jedem Besucher freundlich gesonnen und springt sogleich an Jedem hoch und verteilt Küsschen. Kinder im Haushalt sollten also älter oder standfest sein. Auch Schmusen und Kuscheln stehen für Lotte ganz oben bei ihren Lieblingshobbies und aktuell ist kein Sofa vor ihr sicher.
Wir vermuten, dass Lotte mal die Höhe eines Golden Retrievers erreichen wird, also ca. 55-60cm Schulterhöhe.
Sie dürfte im Frühjahr 2019 ihre Köfferchen packen und nach Deutschland fliegen, wenn denn irgendwo die richtigen Menschen auf sie warten.
Lotte würde sich über freundliche und aktive Menschen freuen, die mit ihr gemeinsam eine neue Welt erobern.

Paula

Paula

29.12.2018
Die dunkle Hündin Paula wurde zusammen mit ihrer Schwester von der Straße geholt, als die beiden noch kleine hilflose Hundewelpen waren. Ihre Mutter konnte sich wahrscheinlich um die Beiden nicht mehr kümmern und so hatten sie großes Glück von Anja aufgelesen und gerettet zu werden.
Paula wurde ca. im Sommer 2018 geboren und wird aktuell (im Dez.18) auf ca. 6 Monate geschätzt. Sie ist ihrem Alter entsprechend verspielt und hat viel Unsinn im Kopf. Sie wächst zusammen mit ihrer Schwester Lotte im Haushalt unserer Volontärin auf und kennt dementsprechend Alltagsgeräusche und die Grundregeln in einer Wohnung. Wer aber denkt, dass Paula damit schon so gut wie erzogen ist, liegt falsch, denn Paula will und muss noch gaaaaaaaanz viel lernen und dabei lässt sie sich nur allzu gerne mit Leckerchen bestechen.
Paula ist jedem Besucher freundlich gesonnen und springt sogleich an Jedem hoch und verteilt Küsschen. Kinder im Haushalt sollten also älter oder standfest sein.
Wir vermuten, dass Paula mal die Höhe eines Golden Retrievers erreichen wird, also ca. 55-60cm Schulterhöhe. Sie dürfte im Frühjahr 2019 ihre Köfferchen packen und nach Deutschland fliegen, wenn denn irgendwo die richtigen Menschen auf sie warten. Paula würde sich sehr freuen wenn sie endlich Menschen hätte, mit denen sie durch dick und dünn gehen darf.

Lotta

Lotta

28.12.2018

Ab 17.04.2019 in 76275 Ettlingen auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt.

Lotta gehörte zu einer kleinen Gruppe von Hunden, die nach der Touristensaison von den Behörden in den den Bergen entsorgt wurden. Anja nahm auf einen Schlag (und aufgrund der vielen neuen ausgesetzten Hunde) 4 Hündinnen mit, um sie zu kastrieren und wieder auszusetzen, aber man brachte es einfach nicht übers Herz die hübsche Hundedame wieder auf die Straße zu setzen in den Bergen, gerade jetzt wo der Winter vor der Tür steht und die Chance zu überleben sehr gering ist.
Die verschmuste und zarte Lotta wohnt nun bei Kitmir und sucht demnächst ein eigenes warmes Zuhause. Lotta wird auf rund 1-2 Jahre (geb. ca. 2017) geschätzt und ist eine sehr sanfte Hündin, die im Rudel kaum auffällt. Sie ist eher devot und geht Stress gerne aus dem Weg. Sie liebt Menschen, ist dabei aber nicht aufdringlich, sondern genießt das bisschen Zuwendung, das man ihr schenken kann, während man neben ihr rund 80 weitere Hunde versorgt.
Lotta hat eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm und ist vielleicht ursprünglich mal als Jagdhund angeschafft worden. Vielleicht hat sie keinen guten Job gemacht oder sie war einfach zu sanftmütig, aber es ist zu vermuten, dass sie für kurze Zeit mal einen Besitzer hatte.
Lotta sucht mit ihren treuen Hundeaugen liebe Menschen, die bereit sind ihr für den Rest ihres Hundelebens ein schönes Zuhause zu schenken und ihr treu sind - denn auch Lotta schwört ihren Menschen ewige Treue.

Yayla

Yayla

25.12.2018
Die ca. 2 jährige Hündin (geb. ca.2017) kommt oben aus den Bergen, wo sie auch ihren Namen her hat. Yayla bedeutet übersetzt so viel wie Gebirge, Hochebene.
Wir sind uns nicht ganz sicher, vermuten jedoch, dass Yayla die Mama der Welpen Melody, Oskar, Miley und Cookie ist. Erstens sieht sie den Kleinen sehr ähnlich und zweitens kümmert sie sich seit der Aufnahme bei Anja, um die Welpenbande und bringt ihnen alles bei was eine Hundemama ihren Kindern beibringt.
Yayla ist eine ganz liebe und sanfte Hündin, die sicher viel Schlimmes erlebt hat, denn sie ist Fremden gegenüber anfangs schüchtern und sehr unterwürfig, als ob sie nichts Gutes zu erwarten hat. Wenn sie die Menschen kennt, zeigt sie sich jedoch offen und sehr zugewandt und findet Kuschel- und auch Streicheleinheiten sehr toll. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm und ist mittlerweile kastriert worden, damit sie keine weiteren Welpen in diese grausame Welt setzen muss.
Yayla ist eine Hündin für Menschen, die gerne draußen unterwegs sind, aber auch mal gerne 5 gerade sein lassen und einen ruhigen Abend auf dem Sofa verbringen. Wenn Yayla vertraut, dass widmet sie sich ganz ihren Menschen und würde für sie durch dick und dünn gehen. Eine tolle Hündin mit ganz viel Potenzial.

Coockie

Coockie

25.12.2018
Hündin Cookie kam mit ihren 3 Geschwistern zu Anja, nachdem man sie aus dem Bett eines Flusses rettete. Alle Welpen waren ohne Mama und hätten ohne fremde Hilfe nicht lange auf der Straße überlebt.
Cookie wurde ca. im Frühsommer 2018 geboren und darf ab Mitte Februar 2019 ihre Köfferchen packen, um die Türkei zu verlassen.
Cookie wird vermutlich eine Schulterhöhe von ca. 60 cm erreichen und zu einer stattlichen Hündin heranwachsen, die Gene eines Herdenschutzhundes in sich trägt und dementsprechend liebevolle, aber konsequente Menschen braucht, die Lust und Laune haben mit Cookie zu arbeiten. Cookie ist aktuell noch welpentypisch verspielt und hat eine Menge Unsinn im Kopf. Menschen (jeglicher Art) findet sie klasse und kommt auf jeden Besucher offen und freundlich zu. Sie wächst in einem kleinen Rudel auf und wird eine tolle Sozialisation erhalten, so dass Cookie gerne auch als 2. oder 3.Hund irgendwo einziehen kann.
Wer möchte der kleinen, großen Schönheit das Hundeeinmaleins bei bringen und ihr ein Körbchen in Deutschland schenken?

Miley

Miley

25.12.2018
Hündin Miley ist die zarteste ihrer Schwestern und hat ein Gesichtchen zum dahin schmelzen...
Hündin Miley kam mit ihren 3 Geschwistern zu Anja, nachdem man sie aus dem Bett eines Flusses rettete. Alle Welpen waren ohne Mama und hätten ohne fremde Hilfe nicht lange auf der Straße überlebt.
Miley wurde ca. im Frühsommer 2018 geboren und darf ab Mitte Februar 2019 ihre Köfferchen packen, um die Türkei zu verlassen.
Miley wird vermutlich eine Schulterhöhe von ca. 60 cm erreichen und zu einer stattlichen Hündin heranwachsen, die Gene eines Herdenschutzhundes in sich trägt und dementsprechend liebevolle, aber konsequente Menschen braucht, die Lust und Laune haben mit Miley zu arbeiten. Miley ist aktuell noch welpentypisch verspielt und hat eine Menge Unsinn im Kopf. Menschen (jeglicher Art) findet sie klasse und kommt auf jeden Besucher offen und freundlich zu. Sie wächst in einem kleinen Rudel auf und wird eine tolle Sozialisation erhalten, so dass Miley gerne auch als 2. oder 3.Hund irgendwo einziehen kann.
Wer möchte der kleinen, großen Schönheit das Hundeeinmaleins bei bringen und ihr ein Körbchen in Deutschland schenken?

Melody

Melody

25.12.2018
My Melody... Hündin Melody kam mit ihren 3 Geschwistern zu Anja, nachdem man sie aus dem Bett eines Flusses rettete. Alle Welpen waren ohne Mama und hätten ohne fremde Hilfe nicht lange auf der Straße überlebt.
Melody wurde ca. im Frühsommer 2018 geboren und darf ab Mitte Februar 2019 ihre Köfferchen packen, um die Türkei zu verlassen.
Melody wird vermutlich eine Schulterhöhe von ca. 60 cm erreichen und zu einer stattlichen Hündin heranwachsen, die Gene eines Herdenschutzhundes in sich trägt und dementsprechend liebevolle, aber konsequente Menschen braucht, die Lust und Laune haben mit Melody zu arbeiten. Melody ist aktuell noch welpentypisch verspielt und hat eine Menge Unsinn im Kopf. Menschen (jeglicher Art) findet sie klasse und kommt auf jeden Besucher offen und freundlich zu. Sie wächst in einem kleinen Rudel auf und wird eine tolle Sozialisation erhalten, so dass Melody gerne auch als 2. oder 3.Hund irgendwo einziehen kann.
Wer möchte der kleinen, großen Schönheit das Hundeeinmaleins bei bringen und ihr ein Körbchen in Deutschland schenken?

Lucy

Lucy

25.12.2018
Lucy und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Lucy hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60-65 cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Lucy muss noch alles lernen. Lucy lebt mit ihren Schwestern zusammen in dem Gehege, in dem auch die Pferde Fellinchen und Surprise wohnhaft sind. Dementsprechend kann Lucy sehr gut mit Pferden umgehen und hat sogar das Tantchen für unser Fohlen Surprise gemimt, in dem sie beim großziehen geholfen hat.
Lucy ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Lucy ist einfach nur freundlich und zeigt sich auch anderen Hunden gegenüber offen und freundlich, da sie in einem kleinen Rudel aufgewachsen ist. Nun sucht unsere Schönheit Lucy Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen und ihr eine neue Welt zeigen.

Amber

Amber

25.12.2018
Amber und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Amber hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60-65 cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Amber muss noch alles lernen. Amber lebt mit ihren Schwestern zusammen in dem Gehege, in dem auch die Pferde Fellinchen und Surprise wohnhaft sind. Dementsprechend kann Leni sehr gut mit Pferden umgehen und hat sogar das Tantchen für unser Fohlen Surprise gemimt, in dem sie beim großziehen geholfen hat.
Amber ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Amber ist einfach nur freundlich und zeigt sich auch anderen Hunden gegenüber offen und freundlich, da sie in einem kleinen Rudel aufgewachsen ist. Nun sucht unsere Schönheit Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen und ihr eine neue Welt zeigen.

Leni

Leni

25.12.2018
Leni und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Leni hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Leni muss noch alles lernen. Leni lebt mit ihren Schwestern zusammen in dem Gehege, in dem auch die Pferde Fellinchen und Surprise wohnhaft sind. Dementsprechend kann Leni sehr gut mit Pferden umgehen und hat sogar das Tantchen für unser Fohlen Surprise gemimt, in dem sie beim großziehen geholfen hat.
Leni ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Leni ist einfach nur freundlich und zeigt sich auch anderen Hunden gegenüber offen und freundlich, da sie in einem kleinen Rudel aufgewachsen ist. Nun sucht unsere gefleckte Schönheit Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen und ihr eine neue Welt zeigen.

Honey

Honey

21.12.2018
Der Name ist Programm, denn Honey ist süß wie Zucker.
Sie ist einfach nur lieb, lieb und nochmals lieb. Jedem Mensch und jedem Hund tritt sie freundlich gegenüber und Streicheleinheiten und Leckerchen nimmt sie sanft entgegen. ihre langen Beine stehen oft krumm in der Gegend herum und ihre Bänder knicken beim Laufen weg, aber sie scheint keine Schmerzen zu haben, was uns auch von einer Tierärztin in Deutschland per Ferndiagnose (Ja... manchmal geht es nicht anders) bestätigt wurde.
Honey wird, wie viele andere Hunde bei Anja, wahrscheinlich niemals die Chance auf ein Zuhause bekommen, denn von ,,klein, knuffig und gesund" ist Honey weit entfernt. Sie ist einfach ein langer Lulatsch mit ganz viel Herz und Liebe.
Wir sind froh, dass Honey ihr Leben auf der Straße hinter sich lassen durfte und Dank lieber Unterstützer ihren Platz bei Anja gefunden hat.
Natürlich wäre ein eigenes Zuhause schöner, aber manchmal muss man einfach Realist sein - denn die äußere Hülle ist oft das, was zählt.

Spotty

Spotty

25.12.2018

Ab 10.02.2019 in 76287 Rheinstetten auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt.

Spotty und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Spotty hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Spotty muss noch alles lernen.
Spotty ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Spotty ist eine eher dominante Hündin und braucht eine konsequente Menschenfamilie, die Lust hat mit Spotty die Welt neu zu erobern.

Lilith

Lilith

25.12.2018
Lillith und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Lillith hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Lillith muss noch alles lernen. Lillith lebt mit ihren Schwestern zusammen in dem Gehege, in dem auch die Pferde Fellinchen und Surprise wohnhaft sind. Dementsprechend kann Lillith sehr gut mit Pferden umgehen und hat sogar das Tantchen für unser Fohlen Surprise gemimt, in dem sie beim großziehen geholfen hat.
Lillith ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Lillith ist einfach nur freundlich und zeigt sich auch anderen Hunden gegenüber offen und freundlich, da sie in einem kleinen Rudel aufgewachsen ist. Nun sucht unsere schwarze Schönheit Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen und ihr eine neue Welt zeigen.

Nora

Nora

03.12.2018

Ab 10.02.2019 in 76768 Berg auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt.

Nora gehört zu den Hunden welche nach der Touristensaison von den Behörden in den den Bergen entsorgt wurde. Wir haben sie mitgenommen um sie zu kastrieren und man brachte es einfach nicht übers Herz die hübsche Hundedame wieder auf die Straße zu setzen in den Bergen, gerade jetzt wo der Winter vor der Tür steht und die Chance zu überleben sehr gering ist.
Nora wohnt nun bei Kitmir und sucht demnächst ein eigenes warmes Zuhause. Sie ist noch jung und vermutlich Anfang 2018 geboren.

Topal

29.11.2018
Topal ist eine kleine Mischlingshündin, mit krummen Beinen, die mindestens 1 1/2 Jahre hoch oben in den Bergen auf einer Baustelle gelebt hat. Ihre krummen Beinchen sind sicher das Ergebnis zwei unterschiedlich großer Elterntiere und/ oder aufgrund von Mangelernährung im Welpenalter.
Letztes Jahr brachte die Hündin 5 oder 6 Welpen zur Welt, die sie unter schwierigen Bedingungen an der Baustelle versuchte am Leben zu erhalten - leider ohne Erfolg. Einzig die kleine Kessy überlebte, die von Anja mitgenommen und groß gezogen wurde, weil sie im Alter von wenigen Wochen schlimm zerbissen wurde.
Topal wurde danach kastriert und weiterhin von Anja und Efkan dort oben versorgt - immer mit dem Wunsch sie irgendwann zu holen.

Nun durfte Topal (so wurde sie von den Bauarbeitern genannt und es bedeutet ,,Humpelchen" auf türkisch) endlich bei Anja ein Zuhause auf Zeit finden und wird ausreisefertig gemacht in der Hoffnung, dass sie eines Tages einen lieben Menschen findet, der ihr trotz ihrer krummen Beinchen ein Zuhause schenkt.

So lange und so hart hat die kleine Topal dort oben in den Bergen gekämpft und schwere und kalte Winter überlebt... Sie hat es wirklich verdient nun endlich zur Ruhe kommen zu dürfen und nie wieder um ihr Leben fürchten zu müssen.

Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 40-45 cm und ist geschätzt 3 Jahre alt.

Maali

Maali

29.11.2018
Maali ist mal wieder so ein klassischer Fall von ,,kastriert und hängen geblieben". 😉
Maali kommt oben von den Bergen von dem Restaurant und wurde eigentlich nur mitgenommen, um zukünftig ohne Babyleid auf der Straße weiter leben zu können. Manchmal haben Anja und Efkan aber so viel zu tun, dass sie es einfach nicht schaffen die Tiere in ihre gewohnte Umgebung zurück zu bringen und in Maalis Fall war es ihr Glück, denn nun ist sie ein Mitglied der Kitmir Familie und darf ihre eigene Für-Immer-Familie suchen und hoffentlich schnell finden.
Maali hat echt Power und Kraft und leider auch noch keine Erziehung genossen. Sportliche Menschen mit Herz und Hundeverstand werden in Maali eine ganz tolle Begleiterin finden, wenn sie bereit sind Zeit und Geduld zu investieren.
Maali erzählt sehr viel und Menschen, die einen ruhigen Hund wünschen wären bei Maali falsch. Sie versteht sich sehr gut mit den Rüden in ihrem Gehege und findet toben und spielen ganz toll. Wirklich eine Hündin mit Pfeffer im Hinter. Fehlen nur die Menschen mit der passenden Leidenschaft für diese hübsche Hundedame.

Athena

29.11.2018
Auch Athena gehört zu einer kleinen Gruppe von Hunden welche nach der Touristensaison von den Behörden in den den Bergen entsorgt wurde. Wir haben 4 Hündinnen mitgenommen um sie zu kastrieren und wieder auszusetzen, aber man brachte es einfach nicht übers Herz die hübsche Hundedame wieder auf die Straße zu setzen in den Bergen, gerade jetzt wo der Winter vor der Tür steht und die Chance zu überleben sehr gering ist.
Athena wohnt nun bei Kitmir und sucht demnächst ein eigenes warmes Zuhause. Sie ist noch jung und vermutlich Ende 2017 geboren.

Thilda

Thilda

29.11.2018
Thilda gehört zu einer kleinen Gruppe von Hunden welche nach der Touristensaison von den Behörden in den den Bergen entsorgt wurde. Wir haben 4 Hündinnen mitgenommen um sie zu kastrieren und wieder auszusetzen, aber man brachte es einfach nicht übers Herz die hübsche Hundedame wieder auf die Straße zu setzen in den Bergen, gerade jetzt wo der Winter vor der Tür steht und die Chance zu überleben sehr gering ist.
Thilda wohnt nun bei Kitmir und sucht demnächst ein eigenes warmes Zuhause. Sie ist noch jung zwischen 1-2 Jahre.

Evi

Evi

18.11.2018
Die anfängliche schüchterne Evi gehört zu einer kleinen Gruppe von Hunden welche nach der Touristensaison von den Behörden in den den Bergen entsorgt wurde. Wir haben 4 Hündinnen mitgenommen um sie zu kastrieren und wieder auszusetzen, aber man brachte es einfach nicht übers Herz die hübsche Hundedame wieder auf die Straße zu setzen in den Bergen, gerade jetzt wo der Winter vor der Tür steht und die Chance zu überleben sehr gering ist.
Evi wohnt nun bei Kitmir und sucht demnächst ein eigenes warmes Zuhause. Auch Sie wird auf ca 1 Jahr geschätzt.

Elena

Elena

13.06.2018
Elena wurde Im Sommer 2017 von Efkan im Wald mit 5 Babys gesichtet. Da alle Gehege voll waren, konnten er und Anja nichts weiter tun, als sie draußen zu versorgen und ein Auge auf sie zu werfen.
Nur ein paar Tage später, waren Elena und drei ihrer Babys fort und zwei einsame Welpen (Elsa und Anna) waren zurück geblieben.
Efkan nahm Elsa und Anna mit, da sie ohne Mutter und Geschwister keine Chance gehabt hätten. Gott sei Dank wurde ihre Mama, Elena, kurz darauf wieder gefunden. Von ihren anderen drei Babys fehlte jede Spur.
Auch Elena wurde dann mitgenommen, um sie vor dem schlimmsten zu bewahren und ihren verbliebenen Töchtern Elsa und Anna eine Mutter zu schenken.
Elena hatte definitiv mal eine Familie, denn sie hat abgeschnittene Ohren. In der Türkei hält sich der feste Glaube, dass Hunde besser hören können, wenn man ihnen die Ohren abschneidet und so glaubten wohl auch Elenas einstige Besitzer an diesen Humbug und taten ihrer Hündin schlimmes an. Irgendwann wurde sie dann auch noch mit ihren Babys auf der Straße entsorgt und dort sollte ihr Leben dann enden. Gott sei Dank entschied das Schicksal anders und Elena fand ihre Rettung bei Kitmir.
Nun sucht sie ein Zuhause, wo sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen kann und einfach ein glücklicher Hund sein darf. Elena hat eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm und wurde ca. 2015 geboren.
Mittlerweile ist sie auch kastriert und dürfte sofort ihre Köfferchen packen, wenn sich ein Zuhause für sie findet.

Maya

Maya

18.11.2018

Ab 23.02.2019 in 76287 Rheinstetten auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt.

Maya aus den Bergen. Diese hübsche und nette Hündin war auch ein Opfer der neusten Aussetzaktion den Bergen der Behörden. Diese hübsche, nette und mittelgroße Hundemädchen gehört nun auch zur Kitmir Familie. Sie ist noch jung und sucht in ein paar Monaten eine liebevolle Endstelle bei Menschen mit Herz, Hirn und Verstand!

Biene und Trulla

Biene und Trulla

18.06.2018
Diese beiden hübschen Setterdamen Mischlinge haben nur einen großen Wunsch: Für immer Seite an Seite, denn sie haben gemeinsam ein schlimmes Schicksal erlebt.

Biene (dunkel) und Trulla (hell) wurden von ihrem Menschen in den türkischen Bergen entsorgt, weil sie nicht mehr gewollt waren. Vielleicht waren sie keine guten Jagdhunde oder haben als Wachhunde versagt - wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass die beiden Hündinnen sehr abgemagert waren, als Anja und Efkan sie das erste Mal sahen.
Aufgrund von Platzmangel sollten die Beiden an einer festen Futterstelle angebunden werden, aber der Plan scheiterte, denn Biene und Trulla konnten ihren Menschen nicht vergessen und suchten sich einen Platz in einer Bushaltestelle an der Hauptstraße in die Berge und saßen dort wochenlang in der Hoffnung von ihrem Herrchen wieder abgeholt zu werden.
Es brach Anja und Efkan das Herz die beiden Hündinnen dort täglich zu sehen und so wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die dabei half die beiden Hündinnen in der Pension unseres Tierarztes unterzubringen.
Die beiden Hündinnen sind sehr lieb und menschenbezogen und ihre Treue gegenüber ihrer Familie haben sie mittlerweile mehr als bewiesen.
Es wäre wunderschön wenn die Beiden zusammen bleiben könnten, denn sie verbindet ein sehr enges Band und ein gemeinsames Schicksal und sie hängen wirklich sehr aneinander.
Biene und Trulla wünschen sich einfach nur liebe Menschen, wo sie ihr Leben verbringen dürfen und geliebt werden.
Sie sind ca. 2016 geboren und haben wahrscheinlich rassetypisch einen Jagdtrieb. Ausreisen könnten sie ab Herbst 2018.

Bella

Bella

14.06.2018
Bella, Bella, Bella Marie..........oder sollen wir sagen Bella Kangalinchen......?

Dieses entzückende und damals so hilflose Wesen wurde von Anja auf dem Wege zur Baustelle mutterseelenallein auf der Straße im Nirgendwo gefunden - das war Ende des Jahres 2017.
Natürlich war klar, dass man dieses kleine, hilflose Ding nicht einfach zurücklassen konnte und durfte. Bella wurde die Kleine getauft und mittlerweile ist aus der Kleinen eine große hübsche Kangalmixhündin geworden.
Auch in ihren Charaktereigenschaften findet sich viel vom Kangal wieder; Bella ist unerschrocken, sturrköpfig und selbstbewusst. Sie benötigt rassetypisch ein Zuhause auf dem Land, wo sie den Garten (oder auch gerne) die Schafherde bewachen kann. Trotz allem benötigt Bella Familienanschluss, denn ihr Herz schlägt für ein warmes weiches Hundebettchen vor dem Kamin und Streicheleinheiten liebt und genießt sie. Sie wurde ca. im Herbst 2017 geboren und könnte sofort ausreisen, wenn sich denn ein passendes Zuhause für sie findet. Sie ist bereits kastriert und selbstverständlich auch gechipt und geimpft.

Motte

Motte

18.10.2016
Motte, de Schwester von Lea und Dea hat ein helles Gesicht – man kann sie fast nicht unterscheiden. Aber auch Motte ist ein aufgeschlossenes, freundliches Hundekind das so gerne Schmuseeinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Sie wird groß werden – wenn auch sicher nicht zu groß. Die Mama ist ja auch keine sehr große Hündin – der Vater ist leider unbekannt.

Dea

Dea

18.10.2016
Dea, die Schwester von Lea und Motte hat ein dunkles Gesicht – man kann sie fast nicht unterscheiden. Aber auch Dea ist ein aufgeschlossenes, freundliches Hundekind das so gerne Schmuseeinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Sie wird groß werden – wenn auch sicher nicht zu groß. Die Mama ist ja auch keine sehr große Hündin – der Vater ist leider unbekannt.

Kim

Kim

22.03.2016
Kim ist die Mama von Tarik und Laika.
Sie saß plötzlich bei Anja in der Auffahrt mit ihrer Kinderschar, nachdem Anja sie ein paar Wochen an einer festen Futterstelle versorgt hatte.
Die Kinder waren von Anfang an sehr scheu, während die Mama, Kim, sich – sobald sie einem kannte – anfassen und schmusen ließ.
Bis heute ist sie sehr lieb, ruhig, verschmust und doch nie aufdringlich. Auch sie ist die, die sich immer im Hintergrund aufhält – aber nicht ängstlich – sondern einfach nicht aufdringlich. Auch sie wird gerne gestreichelt und geschmust. Sie fällt auf den ersten Blick gar nicht so auf. Aber dann wenn man sie betrachtet fällt auf, was für eine hübsche Hündin sie ist. Kim müsste allerdings ganz langsam an eine Wohnung oder ein Haus gewöhnt werden. Weil sie auf der Straße aufgewachsen ist, hält sie sich nicht gerne in geschlossenen Räumen auf und wird ägstlich. Hier sollte man viel Geduld und Liebe aufbringen, denn es wird sich sicher bezahlt machen.
Kim ist der Idealhund für eine ruhigere Familie mit Hundeerfahrung. Kim hat Angst vor geschlossenen Räumen.
Sie ist ansonsten sicher ein toller Begleiter durchs Leben.
Kim ist ca. 50 cm hoch und ca. 01/13 geboren. Auch Kim hätte so gerne ein eigenes Plätzchen bei lieben Leuten.

Laika

Laika

01.03.2016
Laika ist sehr scheu und lässt sich nicht anfassen. Laika kam Anfang 2014 als Welpe zu Anja. Sie und ihre 4 Geschwister wurden von ihrer Hundemama (Kim) zu Anjas Haus gebracht, nachdem Kim an einer Futterstelle regelmäßig versorgt wurde. Ein Brüderchen von Kim verschwand noch, bevor Anja die kleine Familie ins Haus holen konnte und zwei weitere Geschwister verstarben an einer Erkrankung. Laika war schon immer sehr scheu und konnte selbst als Welpe nur mit einer Lebendfalle eingefangen werden. Obwohl Anja Laika wochenlang im Wohnzimmer (bei den Menschen) hielt, wurde Laika nicht zutraulich. Selbst heute lässt sie sich nicht anfassen und bellt jeden Besucher oder Neuling an. Einzig ihr völlig vertrauten Personen, wie z.B. Anja, nimmt sie Leckerchen ab. Sie könnte nur in höchst hundeerfahrende Hände vermittelt werden und müsste persönlich abgeholt werden, nach einer gewissen ,,Kennlern- und Trainingsphase" bei Anja. Laika wird immer ein Angsthund bleiben und jeder Interessent sollte sich dieser Tatsache bewusst sein. Mit viel Arbeit kann man sicher einiges bei ihr erreichen, aber es wird kleinschrittig sein müssen und die Erwartungen an Laika dürften nicht zu groß sein. Laika hat eine Schulterhöhe von ca. 65 cm.