Pflegestelle: llknur und Kimo warten auf ihren Pflegestellen auf ihr neues Zuhause in 76287 Rheinstetten.

Endstelle: Sina hat ihr neues Zuhause in Kirrweiler gefunden

Endstelle: Spencer hat sein wunderbares Zuhause in 76661 Philippsburg gefunden.

Endstelle: Saaru wohnt jetzt bei einer tollen Familie in Saarbrücken.

Endstelle: Melody (jetzt Ruby) wohnt jetzt in Ettlingen in einem Mehrgenerationenhaushalt und genießt die ganze Aufmerksamkeit aller Hausbewohner.

Hündinnen

Opal und Inka

Opal und Inka

22.01.2020
Die beiden Schwestern wurden im Schneetreiben hoch oben aus den Beregn während einer Futtertour gerettet.
Die beiden saßen zitternd und nass bis auf die dünnen Knochen vor einem verlassenen Laden und warteten auf ihr Schicksal.
Ihr Schicksal kam in Form von Anja daher, denn lange hätten es die beiden Babys dort oben nicht mehr lange geschafft. Sie waren dehydriert und abgemagert und wo ihre Mama war, konnte man uns nicht sagen.
Noch sind die beiden Schwestern klein und jung und so dauert es noch einige Monate bis sie ihre Köfferchen packen dürfen. Trotzdem möchten wir sie euch vorstellen, denn wer weiß - vielleicht werden sie von dem richtigen Menschen entdeckt und adoptiert - einmal hat es das Schicksal ja schließlich schon gut mit ihnen gemeint.
Opal (hell) und Inka (dunkel) werden eines Tages stattliche Hundemädels und sicher eine Schulterhöhe von 60-65cm erreichen. Obwohl sie Welpen sind, zeigen sie sich sehr ruhig und entspannt und werden sicher mal 2 ganz taffe und souveräne Mädels. Opal und Inka wachsen innerhalb des Hauses auf und werden dann in ein Junghunderudel integriert, so dass sie eine tolle Sozialisation genießen dürfen. Geboren wurden sie ca. Oktober 2019.

Dakota

Dakota

23.01.2020
Dakota ist eine von den Berghunden. Sie ist Anja schon bei den ersten Fahrten nach oben aufgefallen, da sie viel dünner war als die anderen. Dann war sie bei den letzten Futtertouren nicht an ihrem Platz, sodass man schon das Schlimmste vermutete.
Doch bei der letzten Fahrt Ende Oktober stand sie plötzlich wieder dort. Diesmal war sie so dürr, dass es einem das Herz bricht und Anja konnte sie einfach nicht dort lasen. Die eisigen Nächte und kein Futter in den nächsten Tagen.
Nun ist sie bei Anja und wird erstmal wieder richtig aufgepäppelt. Wir hoffen, dass sie schnell wieder fit wird und dann eine liebevolle Familie findet, die Dakota die schöne weite Welt zeigen.

Helga

15.01.2020
Helga ist einer der schlimmsten Rettungen der letzten Monate. Sie wurde mit voller Absicht von einem Auto angefahren, dass anschließen auch einfach weiter fuhr. Sie wurde so zur Seite geschleudert, dass sie an der Kante eines Abgrundes hing und nur noch von einem Dornenbusch gehalten wurde.
Nur mit viel Glück und Anstrengung für Mensch und Tier konnte die arme Maus aus der Situation befreit werden. Die 2 gebrochenen Beine mussten operiert und mit Titan versorgt werden. Gott sei Dank trug sie keine inneren Verletzungen davon. Mittlerweile ist sie in der Pension unseres Tierarztes, was auch der Grund ist, dass wir nicht regelmäßig berichten können und auf die Bilder unseres Tierarztes angewiesen sind.
Helga geht es den Umständen entsprechend gut. Sie liegt viel, hat aber bereits kurz nach der OP bereits ein Bein belastet.
Wichtig ist aktuell, dass Helga Ruhe bekommt und gepäppelt wird. Sie war ja klapperdürr, als sie verunfallte und gerade jetzt braucht ihr geschundener Körper so viel Energie für die Heilungsphase.
Ansonsten ist Helga einfach nur lieb, lieb und nochmals lieb. Es ist doch immer wieder der Wahnsinn wie Tiere verzeihen, trotz dem, was wir Menschen ihnen antun.

Inci

Inci

15.01.2020
Auch Inci ist eine von den über 30 geretteten Hunden aus den Bergen, die Kitmir in den letzten 3 Monaten übernommen hat.
Inci hat eine Behinderung, da eines ihrer Hinterbeine einige Zentimeter kürzer ist als das andere. Sie läuft trotzdem glücklich durch ihr Gehege und ist froh darüber, dem Tod der Berge entkommen zu sein.
Inci gehört mit ca. 50-55 cm Schulterhöhe eher zu den kleineren Kangal Mischlingen und zeigt sich jedem Besucher gegenüber offen und freundlich ohne dabei aufdringlich zu sein. Schmusen ist für sie das Beste und Inci wird nur in ,,Sofahaltung" vermittelt. 😉
Inci ist wirklich eine ganz, ganz nette Hündin, die sich über jede kleine Zuwendung und über jedes Leckerchen freut.
Sie ist bereits ausgewachsen und wird auf ca. 3-5 Jahre geschätzt und würde sich über ein behindertengerechtes Zuhause oder eine Pflegestelle in Deutschland freuen, sollte jedoch nicht übermäßig viel Treppen steigen müssen.

Lana

15.01.2020
Lana – wie kann es anders sein – ein Mitbringsel aus den Bergen – mit Fußverletzung. Wie kann es anders sein……. Sie ist eine kleine Vertreterin ihrer Rasse und eine ganz arg liebe und menschenbezogene Maus.
Wer gerne alles schwarz auf weiß möchte…….Frau Pointer wäre der Idealfall. Sie hat noch keinen Namen – und auch kein Zuhause. Wir wünschen uns für diese tolle Hündin so gerne beides…..

Claire

Claire

15.01.2020
Die kleine, zauberhafte Claire ist leider noch viel zu jung, um ausreisen zu dürfen, aber wir möchten sie trotzdem vorstellen, denn irgendwo dort draußen wartet der richtige Mensch auf sie.
Claire wurde hoch oben in den Bergen an einer Baustelle gefunden, wo sie scheinbar zitternd ihr Leben verbrachte. Anja beobachtete sie an verschiedenen Fahrten in die Berge und obwohl es schien, als ob die kleine Claire von einem netten Mann versorgt wurde, schien sie einfach nicht klar zu kommen - ihr kleiner Körper bebte permanent vor Kälte und so fand sie den Weg auf Anjas Arm und ins warme Auto.
Claire ist ca. Oktober 2019 geboren und dürfte somit ab Mai 2020 die Türkei verlassen - bis dahin wird sie eine stattliche junge Dame sein. Wer hat ein Körbchen für Claire frei?

Stromi

Stromi

15.01.2020
Die kleine Stormi wurde im Dorf aufgefunden und mitgenommen. Sie ist eine niedliche freche Maus, die genau weiß wie sie sich bei ihren Hundekumpels durch setzen muss und übernimmt gerne die Führung im Rudel. Sie wird aber gerne auch einfach gestreichelt und kuschelt gern. Ihre Ausreisepapiere wurden beantragt und ca. Ende April kann sie ihre Reise antreten nach Deutschland für ihr eigenes Zuhause.

Bonnie

06.01.2020

Ab März 2020 in Ettlingen auf Pflegestelle.
Interessenten die ein liebevolles Zuhause für immer bieten können werden natürlich bevorzugt..


Diese hübsche Dame Bonnie ist einer der vielen Berghunde, die Anfang Oktober gerettet werden konnte. ihr schönes Fell war völlig verfilzt und sie ist auch schon etwas älter - so ca. 6-7 Jahre. Mit den Filzplatten wäre es mit dem beginnenden Schnee dort oben die Hölle für sie geworden. Als erstes wurde sie komplett geschoren. Sie ist sehr anhänglich und möchte am liebsten in den Menschen reinkriechen.
Die süße Maus ist einfach ein Traum von Hund und wir hoffen, dass sie trotz ihres Alters noch die Chance auf ein schönes Zuhause bekommt.

Bella

Bella

06.01.2020
Bella, Bella, Bella Marie..........oder sollen wir sagen Bella Kangalinchen......?

Dieses entzückende und damals so hilflose Wesen wurde von Anja auf dem Wege zur Baustelle mutterseelenallein auf der Straße im Nirgendwo gefunden - das war Ende des Jahres 2017.
Natürlich war klar, dass man dieses kleine, hilflose Ding nicht einfach zurücklassen konnte und durfte. Bella wurde die Kleine getauft und mittlerweile ist aus der Kleinen eine große hübsche Kangalmixhündin geworden.
Auch in ihren Charaktereigenschaften findet sich viel vom Kangal wieder; Bella ist unerschrocken, sturrköpfig und selbstbewusst. Sie benötigt rassetypisch ein Zuhause auf dem Land, wo sie den Garten (oder auch gerne) die Schafherde bewachen kann. Trotz allem benötigt Bella Familienanschluss, denn ihr Herz schlägt für ein warmes weiches Hundebettchen vor dem Kamin und Streicheleinheiten liebt und genießt sie. Sie wurde ca. im Herbst 2017 geboren und könnte sofort ausreisen, wenn sich denn ein passendes Zuhause für sie findet. Sie ist bereits kastriert und selbstverständlich auch gechipt und geimpft.

Kessy

Kessy

03.01.2020

Kessy ist reserviert für ihr neues Zuhause in Karlsruhe

Kessy ist eine von den vielen ausgesetzten Hunden weit oben in den Bergen. Da sie sich von den anderen Hunden immer zurückdrängen lies, kam sie nie ans Futter, was man eine Bergtouren später auch sehr an ihrer Figur feststellte. Also wurde sie ins Auto gelegt und durfte mit zu Anja.
Die hübsche Hündin ist ein Traum von Hund. Sie ist sehr entspannt, ruhig und überhaupt nicht aufdringlich. Sie verträgt sich gut mit den anderen Hunden und geht Streit lieber aus dem Weg.
Kessy ist ein tolle Hündin und für Menschen die lieber einen ruhigeren Hundepartner möchten.

Leni

Leni


Leni und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Leni hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Leni muss noch alles lernen. Leni lebt mit ihren Schwestern zusammen in dem Gehege, in dem auch die Pferde Fellinchen und Surprise wohnhaft sind. Dementsprechend kann Leni sehr gut mit Pferden umgehen und hat sogar das Tantchen für unser Fohlen Surprise gemimt, in dem sie beim großziehen geholfen hat.
Leni ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Leni ist einfach nur freundlich und zeigt sich auch anderen Hunden gegenüber offen und freundlich, da sie in einem kleinen Rudel aufgewachsen ist. Nun sucht unsere gefleckte Schönheit Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen und ihr eine neue Welt zeigen.

Mila

01.12.2019
Mila wurde auch aus den Bergen mitgenommen. Sie hatte große Schmerzen beim Auftreten und nach einem Besuch beim Tierarzt stellte sich heraus, dass sie einen eingerissenen Zeh hatte, der auch direkt operiert wurde.
Inzwischen ist alles wieder gut verheilt und die hübsche Maus kann wieder problemlos auftreten. Nun sucht die junge Hündin ihr Für-Immer-Zuhause bei lieben Menschen

Missy

Missy

02.11.2019
Auch unsere kleine Missy kommt aus den Bergen bzw. auf dem Weg dahin. Sie ist eine freche süße Maus , die es liebt zu toben und zu spielen. Menschen findet sie einfach toll und daher hoffen wir, dass sie ganz schnell ein Zuhause finden wird, die mit ihr kuschelt und spielt. Missy ist einfach zauberhaft

Troubie

Troubie

29.11.2019
Troubie kam zu uns über einen Hilfe. Da sie noch ein Welpe war und die Türkei noch nicht verlassen durfte, sollte sie eigentlich nur bei uns bleiben, bis sie ausreisen konnte und ihre Besitzer sie holen würden. Doch als sie nun im November ausreisen durfte, meldeten sich die Besitzer, dass sie wegen einem Schicksalsschlag in der Familie die kleine Maus nun doch nicht aufnehmen könnten.
Da ist sitzt sie nun auf gepackten Koffern und hofft, dass ihr Traum von einem eigene Zuhause nun doch nicht zerplatzt. Wir wünschen uns für Troubie, dass sich ganz schnell jemand in sie verlieben wird.
Troubie ist junghundtypisch verspielt, aktiv und hat viel Unsinn im Kopf. Sie braucht Liebe und Erziehung und jemanden der sich nicht auf der Nase herumtanzen lässt.

Elena

05.11.2019
Elena wurde Im Sommer 2017 von Efkan im Wald mit 5 Babys gesichtet. Da alle Gehege voll waren, konnten er und Anja nichts weiter tun, als sie draußen zu versorgen und ein Auge auf sie zu werfen.
Nur ein paar Tage später, waren Elena und drei ihrer Babys fort und zwei einsame Welpen (Elsa und Anna) waren zurück geblieben.
Efkan nahm Elsa und Anna mit, da sie ohne Mutter und Geschwister keine Chance gehabt hätten. Gott sei Dank wurde ihre Mama, Elena, kurz darauf wieder gefunden. Von ihren anderen drei Babys fehlte jede Spur.
Auch Elena wurde dann mitgenommen, um sie vor dem schlimmsten zu bewahren und ihren verbliebenen Töchtern Elsa und Anna eine Mutter zu schenken.
Elena hatte definitiv mal eine Familie, denn sie hat abgeschnittene Ohren. In der Türkei hält sich der feste Glaube, dass Hunde besser hören können, wenn man ihnen die Ohren abschneidet und so glaubten wohl auch Elenas einstige Besitzer an diesen Humbug und taten ihrer Hündin schlimmes an. Irgendwann wurde sie dann auch noch mit ihren Babys auf der Straße entsorgt und dort sollte ihr Leben dann enden. Gott sei Dank entschied das Schicksal anders und Elena fand ihre Rettung bei Kitmir.
Nun sucht sie ein Zuhause, wo sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen kann und einfach ein glücklicher Hund sein darf. Elena hat eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm und wurde ca. 2015 geboren.
Mittlerweile ist sie auch kastriert und dürfte sofort ihre Köfferchen packen, wenn sich ein Zuhause für sie findet.

Lilith

Lilith

20.10.2019
Lillith und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Lillith hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Lillith muss noch alles lernen. Lillith lebt mit ihren Schwestern zusammen in dem Gehege, in dem auch die Pferde Fellinchen und Surprise wohnhaft sind. Dementsprechend kann Lillith sehr gut mit Pferden umgehen und hat sogar das Tantchen für unser Fohlen Surprise gemimt, in dem sie beim großziehen geholfen hat.
Lillith ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Lillith ist einfach nur freundlich und zeigt sich auch anderen Hunden gegenüber offen und freundlich, da sie in einem kleinen Rudel aufgewachsen ist. Nun sucht unsere schwarze Schönheit Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen und ihr eine neue Welt zeigen.

Maali

Maali

28.03.2019 Maali ist mal wieder so ein klassischer Fall von ,,kastriert und hängen geblieben". 😉
Maali kommt oben von den Bergen von dem Restaurant und wurde eigentlich nur mitgenommen, um zukünftig ohne Babyleid auf der Straße weiter leben zu können. Manchmal haben Anja und Efkan aber so viel zu tun, dass sie es einfach nicht schaffen die Tiere in ihre gewohnte Umgebung zurück zu bringen und in Maalis Fall war es ihr Glück, denn nun ist sie ein Mitglied der Kitmir Familie und darf ihre eigene Für-Immer-Familie suchen und hoffentlich schnell finden.
Maali hat echt Power und Kraft und leider auch noch keine Erziehung genossen. Sportliche Menschen mit Herz und Hundeverstand werden in Maali eine ganz tolle Begleiterin finden, wenn sie bereit sind Zeit und Geduld zu investieren.
Maali erzählt sehr viel und Menschen, die einen ruhigen Hund wünschen wären bei Maali falsch. Sie versteht sich sehr gut mit den Rüden in ihrem Gehege und findet toben und spielen ganz toll. Wirklich eine Hündin mit Pfeffer im Hinter. Fehlen nur die Menschen mit der passenden Leidenschaft für diese hübsche Hundedame.

Soraya

Soraya

16.08.2019
Road Trip - mit einem guten Ende. Ende Mai durften einige Fellnasen in ihr neues Leben reisen und Efkan war, wie immer, ihr persönlicher Begleiter zum Flughafen. Auf dem 180 Kilometer langen Weg zum Flughafen geriet Efkan dann in eine Situation, die Niemand von uns erleben möchte. Vor vielen Jahren fand Efkan an fast derselben Stelle den Rüden Roady und nun eine Hündin, die wahrscheinlich Efkan nun ihr Leben zu verdanken hat.

Völlig verwirrt und panisch stand sie mitten auf der Hauptstraße und versuchte die Straßenseite zu wechseln. Diese Aktion hätte sie mit ihrem Leben bezahlt, wenn Efkan nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen wäre...

Mit einer ziemlich gefährlichen Einfangaktion konnte die Hündin gesichert und von der Straße geholt werden und weil sie in anspruchsvoller Weise bewiesen hatte, das sie mit dem Leben auf der Straße überfordert ist, konnte Efkan sie einfach nicht zurück lassen.

Ein lieber Pate war in Form von Efkans Beifahrer Michel schnell gefunden und die Hündin erhielt den Namen Soraya. Herzlich Willkommen Soraya - wir freuen uns, dass dein Road Trip ein gutes Ende gefunden hat.

Sie hat ein Gehege bei Efkan bezogen und versteht sich super mit ihren Mitbewohnern, egal ob Rüde oder Hündinnen.
Die süße Maus ist sehr lieb und wahnsinnig verschmust. Sie genießt jede Aufmerksamkeit und möchte am liebsten den Menschen immer um sicher herum haben.

Nun sucht die hübsche Hündin eine liebevolle Familie, die ihr ein sicheres und schönes Zuhause bieten kann.

Lina

Lina

10.08.2019
Die kleine Lina ist seit Anfang Juni in unserer Obhut. Völlig allein und verängstigt hatte sie sich unter Anjas Auto verkrochen. Nachdem es einige Versuche brauchte, um Lina unter dem Auto hervorzulocken, hat sie nun einen sicheren Platz bei den anderen Welpen und bekommt die Chance auf ein sorgenfreies Hundeleben.
Lina ist eine ganz tolle Hündin. Sie ist ein Spaßvogel, sehr anhänglich und möchte ganz viel Aufmerksamkeit.
Mit ihren hübschen Kulleraugen verzaubert sie einfach jeden.
Da die süße Maus sicher noch einiges wachsen wird, werden wir die Bilder und Text immer wieder anpassen.

Kira und Emily

Kira und Emily

29.01.2019
Unsere Kangal-Mix-Teenys
Kira, Emily und Rüde Chuck kamen zusammen mit ihrer Mutter zu uns, als sie noch winzige Babys waren. Die Mutter wurde von uns, nachdem sie abgestillt hatte, kastriert und wurde zurück in die Berge gebracht, wo sie weiterhin an einer unserer Futterstellen betreut wird. Ihren Kindern wollten wir ein Schicksal auf der Straße ersparen. Eigentlich hätten die Welpen aus der Pension schon lange zu Anja oder Efkan ziehen sollen - aber wie immer - kein Platz!
Jetzt sind aus diesen tollen Hunden schon Teenys geworden und sie sitzen immer noch in der Pension fest. Dies ist natürlich auch nicht das gelbe vom Ei - und keinesfalls das, was wir uns für die Hundekinder wünschen, aber es bleibt uns nichts anderes übrig.
Wir würden uns so freuen, wenn sich Menschen finden würden, die einen unserer Hundekinder adoptieren möchten. Wir müssen an dieser Stelle aber auch ganz klar sagen, wir werden bei der Vermittlung dieser Hunde NOCH genauer hinschauen. Keinesfalls werden sie als Statussymbol oder in Außen- und Zwingerhaltung vermittelt.

Wir wünschen uns für diese Hunde Menschen mit Haus UND GARTEN!! - und nicht nur ein 20 qm Reihenhausgarten - unsere Hunde wohnen AUSNAHMSLOS IM HAUS!

Diese Rassenmixe sind wunderbare Hunde, wenn sie liebevoll und konsequent erzogen werden. Wir suchen für diese tollen Hunde tolle Menschen, die wissen, dass diese Rasse ruhig und gemütlich, aber auch stur und selbstständig ist. Es sind keine Stadthunde oder Hunde mit denen man mal die Straße hoch und runter zum Gassi geht. Außerdem sollten man ihnen körperlich auch gewachsen sein bei einem Endgewicht von 35-40 kg. Alle 4 Hunde sind sehr menschenbezogen und freuen sich über jeden Besuch, jeder wird schwanzwedelnd begrüßt und es ist höchste Zeit dafür, daß die 3 Mädels und der Rüde jeder ein eigenes Zuhause bei Menschen mit Herz und Hirn bekommen. Sie sind bei Ausreise kastriert, geimpft und gechipt.

Shari

27.09.2019
Shari ist eines der fünf Babys die von Hündin Phönix im Januar per Notkaiserschnitt gerettet werden konnten. Ihre Mama wurde Hochschwanger oben in den Bergen im Schnee gefunden. Shari und ihre vier Brüder Loki, Paul, Willi und Rio hatten Glück und dürften nach der schweren Not-OP mit ihrer Mama bei Anja einziehen.
Inzwischen ist die Rasselbande zu hübschen, neugierigen und verspielten Junghunden herangewachsen. Alle haben nur Flausen im Kopf und toben den ganzen Tag durchs Gehege.
Sie haben wie Ihre Mama glattes schönes Fell und lieben Menschen über alles. Denn wo Menschen sind gibt es immer etwas zu gucken, zu untersuchen oder einfach nur ein paar Hände zum kraulen. Und wenn es dann noch Leckerchen gibt, dann wird man die kleine Meute gar nicht mehr los.
Shari ist die zierlichste von allen, aber auch sie wird noch wachsen. Daher werden wir natürlich von Zeit zu Zeit die Bilder aktualisieren. Shari sitzt auf ihrem gepackten Köfferchen und wünscht sich nichts sehnlicher als eine liebevolle Familie mit einem eigenen Körbchen.

Lucy

Lucy

25.12.2018
Lucy und ihre vier Schwestern wurden im Frühsommer 2017 als Welpen im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden. Alle 5 Mädels hatten damals Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegte sie bis zu zu hübschen und gesunden Hundedamen heran gewachsen sind.
Lucy hat mittlerweile eine Schulterhöhe von rund 60-65 cm erreicht und ist eine bildschöne Hundedame geworden. Da sie und ihre Schwestern bei Efkan aufwuchsen, durften sie bisher noch nicht viel erleben und kennen lernen und man sollte etwas Hundeverstand und viel Geduld mitbringen, denn Lucy muss noch alles lernen. Lucy lebt mit ihren Schwestern zusammen in dem Gehege, in dem auch die Pferde Fellinchen und Surprise wohnhaft sind. Dementsprechend kann Lucy sehr gut mit Pferden umgehen und hat sogar das Tantchen für unser Fohlen Surprise gemimt, in dem sie beim großziehen geholfen hat.
Lucy ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen und überschätzt ihre Kräfte dabei gerne und springt auch an den Menschen hoch. Kleine Kinder sollten also nicht im Haus sein oder sie sollten standfest sein.
Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017 und mittlerweile selbstverständlich kastriert. Lucy ist einfach nur freundlich und zeigt sich auch anderen Hunden gegenüber offen und freundlich, da sie in einem kleinen Rudel aufgewachsen ist. Nun sucht unsere Schönheit Lucy Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen und ihr eine neue Welt zeigen.

Motte

Motte

18.10.2016
Motte, de Schwester von Lea und Dea hat ein helles Gesicht – man kann sie fast nicht unterscheiden. Aber auch Motte ist ein aufgeschlossenes, freundliches Hundekind das so gerne Schmuseeinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Sie wird groß werden – wenn auch sicher nicht zu groß. Die Mama ist ja auch keine sehr große Hündin – der Vater ist leider unbekannt.

Dea

Dea

18.10.2016
Dea, die Schwester von Lea und Motte hat ein dunkles Gesicht – man kann sie fast nicht unterscheiden. Aber auch Dea ist ein aufgeschlossenes, freundliches Hundekind das so gerne Schmuseeinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Sie wird groß werden – wenn auch sicher nicht zu groß. Die Mama ist ja auch keine sehr große Hündin – der Vater ist leider unbekannt.