Hündinnen

Haben Sie eins der Tiere ins Herz geschlossen und würden es gerne bei sich aufnehmen?

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf sind hier zu finden.

Falls Sie schon mit unserem Vermittlungsablauf vertraut sind, können Sie direkt hier den Selbstauskunftsbogen ausfüllen.

Tania

Tania

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.11.2021
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 50 - 55
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Tania ist inzwischen zu einer wunderschönen Hundedame herangewachsen und ist ein Schatz auf vier Pfoten. Sie liebt es zu spielen und zu rennen und ist sehr aufgeweckt und neugierig. Menschen findet Tania super – kuscheln mag sie sehr und ist auch sonst für jeden Spaß zu haben. Tania kann manchmal auch etwas stürmisch sein und muss Grenzen aufgezeigt bekommen. In der Begegnung mit anderen Hunden zeigt sie sich zuerst manchmal etwas unsicher und reagiert mit Knurren, aber sobald sie einen Hund besser kennenlernt, knüpft sie schnell Freundschaften. Gerne knabbert sie an den Ohren. Sie ist ein kleiner Sonnenschein und eine wirklich tolle Hündin, die nun eine liebevolle Familie sucht.

Ihr Weg zu Kitmir:
Taina und ihre Schwester Zara wurden Anfang 2022 von einem Unbekannten in einem unbeobachteten Moment im Depot von Anjas Haus entsorgt im Alter von gerade mal 6-7 Wochen. Wir vermuten, dass die unbekannte Person den beiden Hundemädels den grausamen Tod auf der Straße ersparen wollte und es gut meinte, als er sie unbemerkt ablegte, aber der Gedanke an die zurück gelassene Mamahündin stimmt uns trotzdem traurig. Leider ist ihre Schwester Zara im Februar an Parvo gestorben.

Pate: Tania bedankt sich bei Michaela Tenbrink für die monatliche Unterstützung

Snoopy

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 45 cm - noch im Wachstum - später evtl. ca. 50-55 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Snoopy ist eine von sechs Geschwistern. Die kleine Rasselbande spielt den ganzen Tag, wie es sich für Junghunde gehört. Die kleine Maus unterscheidet sich optisch von ihren Geschwistern, sie hat kürzeres Fell und eine etwas dunklere Farbe. Sie ist immer die erste, die angelaufen kommt und springt an jedem Besucher hoch, um die Hände abzuschlecken. Sie freut sich endlos über jede menschliche Aufmerksamkeit. Wenn man sich hinsetzt, wird auch schnell das Gesicht mit abgeschleckt und sie springt auf den Schoß, um so nah wie möglich zu sein. Sie hüpft herum und ist immer fröhlich, ein absoluter Traumhund, der noch sein ganzes Leben vor sich hat und dieses natürlich gerne bei Menschen verbringen würde, die ihr viel Aufmerksamkeit schenken.

Ihr Weg zu Kitmir:
Snoopy ist seit Ende Juli ein Teil der Kitmirfamilie. Nach einer großen Beschlagnahmung eines Shelters in Alanya kamen sie und 9 weitere Junghunde zu uns. Sie sollten eigentlich in eines der öffentlichen Tierheime gebracht werden - für die meisten Tiere ist das der sichere Tod. Sie verhungern, attackieren sich gegenseitig oder sterben an ihren Verletzungen oder Krankheiten ohne tierärztliche Versorgung.

Pate: Snoopy sucht noch einen Paten/Patin

Barry

Barry

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 45 cm - noch im Wachstum - später evtl. ca. 50-55 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Barry ist eine von sechs Geschwistern. Die kleine Rasselbande spielt den ganzen Tag, wie es sich für Junghunde gehört! Dabei zeigt Barry sich etwas zurückhaltender als ihre Brüder und Schwestern. Sie ist nicht ganz so stürmisch, freut sich aber genauso über Aufmerksamkeit! Sie ist sehr zutraulich und menschenbezogen, hat keine Angst und vertraut jedem Menschen sofort. Sie kann jedes Herz im Sturm erobern mit ihrem weichen Fell und ihrem freundlichen Charakter. Typisch für einen Junghund hat sie viel Energie, die sie gerne loswerden möchte, beim Spielen mit ihren Geschwistern oder beim Rennen in ihrem Freilaufgehege.

Ihr Weg zu Kitmir:
Barry ist seit Ende Juli ein Teil der Kitmirfamilie. Nach einer großen Beschlagnahmung eines Shelters in Alanya kamen sie und 9 weitere Junghunde zu uns. Sie sollten eigentlich in eines der öffentlichen Tierheime gebracht werden - für die meisten Tiere ist das der sichere Tod. Sie verhungern, attackieren sich gegenseitig oder sterben an ihren Verletzungen oder Krankheiten ohne tierärztliche Versorgung.

Pate: Barry sucht noch einen Paten/Patin

Usara

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 45 cm - noch im Wachstum - später evtl. ca. 50-55 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Usara ist eine von sechs Geschwistern. Die kleine Rasselbande spielt den ganzen Tag, wie es sich für Junghunde gehört! Usara unterscheidet sich von ihren weißen Geschwistern durch einen Klecks braunes Rückenfell. Wie alle Geschwister liebt auch sie es, zu kuscheln. Und das macht auch uns Menschen Spaß, denn ihr Fell ist unglaublich weich. Menschen findet sie so super, dass sie sie am liebsten die ganze Zeit nur abschlecken möchte. Usara ist sehr neugierig, eben eine kleine Entdeckerin. Mit der Nase und den Augen erkundet sie ihre Umgebung und rennt umher. Dabei ist sie manchmal etwas stürmisch, was ihrem Welpenalter geschuldet ist. Sie wünscht sich nun ein eigenes Zuhause und eine gute Erziehung.

Ihr Weg zu Kitmir:
Usara ist seit Ende Juli ein Teil der Kitmirfamilie. Nach einer großen Beschlagnahmung eines Shelters in Alanya kamen sie und 9 weitere Junghunde zu uns. Sie sollten eigentlich in eines der öffentlichen Tierheime gebracht werden - für die meisten Tiere ist das der sichere Tod. Sie verhungern, attackieren sich gegenseitig oder sterben an ihren Verletzungen oder Krankheiten ohne tierärztliche Versorgung.

Pate: Usara sucht noch einen Paten/Patin

Sera

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 35 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: 05.01.2023

Beschreibung:
Unsere kleine Sera ist gerne mit anderen Hunden zusammen. Sie ist sehr aktiv und verspielt. Die süße Maus hat ordentlich Power und liebt es, mit den anderen Hunden zu toben. Außerdem ist sie sehr ausgeweckt und aufmerksam. Fremden Menschen gegenüber ist sie anfangs etwas vorsichtig, aber wenn sie einen kennt, möchte sie schmusen und gekrault werden.

Ihr Weg zu Kitmir:
Sera wurde auf der Hauptstraße gefunden, wo sie völlig verstört hin- und her lief. Natürlich konnten wir nicht warten, bis sie erst von einem Auto erwischt wird. Wir vermuten, dass die Kleine frisch ausgesetzt wurde und mit ihrer Größe ist es schwer, auf der Straße zu überleben.

Pate: Sera sucht noch einen Paten/Patin

Evi

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 8-12 Monate
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 40-45 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Evi ist ein aktives quirliges Mädchen, das immer die Aufmerksamkeit und den Kontakt zu Menschen sucht. Ihr Blick ist herzzerreißend und man möchte sie einfach jedes Mal knuddeln. Evi ist ein Schatz. In Ihr steckt auf jeden Fall eine Jagdhund Rasse, somit hat sie ordentlich Pfeffer im Hintern und ist auch sehr aktiv mit ihrer Nase. Sie braucht daher Menschen, die viel unternehmen und sie gut auslasten können. Ansonsten möchte sie natürlich auch viel Köperkontakt und gestreichelt und geschmust werden. Sie ist eine wundervolle Hündin und clever noch dazu.

Ihr Weg zu Kitmir:
Die süße Evi wurde zur Kastration aus den Bergen mitgenommen. Da sie aber jeden um den kleinen Finger wickelt, hat sie ganz schnell unser Herz erobert und durfte dann bleiben und lebt jetzt mit bei Gönül im Wohnzimmer.

Pate: Evi freut sich über die Patenschaft von Heike Kiss.

Ayra

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.07.2021
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60-65 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Ayra ist eine wunderbare Hündin. Sie möchte kuscheln und schläft gerne mit im Bett. Sie geht auch sehr gerne spazieren und liebt es draußen alles zu entdecken. Mit anderen Hunden versteht sie sich gut, geht Ärger lieber aus dem Weg und mag es, die Nase in die Sonne zu halten. Wenn Ayra etwas nicht passt, merkt man das, denn sie hat einen starken Charakter und möchte sich durchsetzen. Da sie ein Junghund in der Pubertät ist, hat sie viel Energie und braucht ordentlich Bewegung, um diese loszuwerden, dazu eine konsequente Erziehung. Ayra ist einfach so niedlich und mit ihren Steh-Knick-Ohren. Sie ist ein tolles Mädchen und einfach ein Schatz. Nun sucht sie ein kuscheliges Körbchen bei ihrer Für-Immer-Familie.

Ihr Weg zu Kitmir:
Die hübsche Ayra wurde in den Bergen aufgegriffen. Augenscheinlich hatte sie nur kleine Wehwehchen und muss nur ein wenig zur Ruhe und Kräften kommen. Inzwischen ist die süße Maus zu einem verspielten Hundemädchen geworden.

Pate: Evi Pauli hat die kleine Ayra als Patentier und unterstützt sie monatlich, danke für die Hilfe!

Lizzy

Lizzy

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 2-5 Jahre
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: Ca. ab Februar 2022. Papiere wurden beantragt

Beschreibung:
Lizzy ist tolles und sehr liebes Mädchen. Zu jedem freundlich und aufgeschlossen. Menschen findet sie großartig und sucht ihre Nähe. Vor allem Bäuchlein kraulen genießt sie sehr, aber natürlich auch jede andere Art der Zuwendung. Sie ist nie aufdringlich, Lizzy ist einfach nur toll – ein Hund wie man ihn sich nur wünschen kann.

Ihr Weg zu Kitmir:
Lizzy wurde von Efkan aus den Bergen mitgenommen. Völlig entkräftet saß sie dort mit ihren drei Welpen. Efkan konnte sie nicht dort lassen und nahm die kleine Familie mit.

Pate: Lizzy bedankt sich bei ihrer Patin Sarah Hahn

Anga

Anga

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: geboren ca. Juni/Juli 2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: noch zu jung
Schulterhöhe: noch im Wachstum, wird aber vermutlich ihre 55-60 cm erreichen
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: ca. Februar 2023 - Papiere wurden beantragt. Ausreise erst mit einem Alter von 7 Monaten möglich

Beschreibung:
Anga ist ein zuckersüßes Hundemädchen. Sie spielt gerne mit ihren Stiefgeschwistern und rennt mit ihnen durch den Innenhof. Aber auch zum Kuscheln kommt die Kleine gerne angelaufen oder freut sich, wenn man mit ihr spielt oder Blödsinn macht.

Ihr Weg zu Kitmir:
Die kleine Anga wurde ganz alleine vor Anjas Haus aufgegriffen - keine Mama oder andere Geschwister. Entweder jemand hat sie dort ausgesetzt oder sie ist vielleicht dem Hundegebell gefolgt. Wie auch immer- nun ist sie da. Gott sei Dank kamen kurze Zeit später Mama Lizzy mit ihren drei Welpen dazu, die genau im gleichen Alter waren. So hatte die kleine Anga ganz schnell eine Ersatzfamilie und kann behütet aufwachsen, wie es jedes Hundekind verdient hätte.

Pate: Anga sagt ihrer Patin Heidi Kupfernagel-Sass danke

Cassy

Cassy

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: geboren ca. Juni/Juli 2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: noch zu jung
Schulterhöhe: noch im Wachstum, wird aber vermutlich ihre 55-60 cm erreichen
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: ca. Februar 2023 - Papiere wurden beantragt. Ausreise erst mit einem Alter von 7 Monaten möglich

Beschreibung:
Cassy ist ein süßes und niedliches Hundemädchen. Aktiv, verspielt und viel Blödsinn im Kopf. Sie liebt es, mit ihren Geschwistern zu toben und zu raufen. Auch Menschen gegenüber ist sie aufgeschlossen und neugierig.

Ihr Weg zu Kitmir:
Cassy wurde mit ihrer Mutter Lizzy und ihren Geschwistern Marlon und Nala von Efkan aus den Bergen mitgenommen. Völlig entkräftet saß die kleine Familie im Nirgendwo, Efkan konnte sie nicht dort lassen und nahm sie mit.

Tahira

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.01.2021
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60-65 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Tahira ist ein hübsches und verspieltes Hundemädel. Sie tobt und rennt mit den anderen Hunden durchs Gehege und macht viel Blödsinn. Menschen findet die hübsche Hündin richtig klasse. Sie schmust sehr gerne und sucht immer wieder die Nähe. Sie hat lange Beine und einen schlanken Körper. Tahira ist ein Goldstück und würde sie sich sehr über eine liebevolle Familie freuen, die ihr die Welt da draußen zeigt.

Ihr Weg zu Kitmir:
Tahira kam Ende April 2021 zu uns. Sie wurde einen Tag später als ihr Bruder Tommy von einer Tierschutzfreundin von Anja in der Nähe des Kreisverkehrs in Demirtas gefunden. Sie brachte die Kleine zu uns, damit die zwei wieder zusammen sein konnten.

Pate: Tahira freut sich über ihren Paten Arthur Spielmann

Chipi

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.09.2021
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Die hübsche Chipi ist sehr anhänglich und freundlich - Einfach ein Goldstück! Sie liebt Kuschelrunden oder mit den anderen zu toben und zu spielen. Aber hier lässt sie sich von anderen Hunden keinesfalls die Butter vom Brot nehmen. Die junge Maus ist aktiv und voller Lebensfreude. Sie ist einfach so niedlich man möchte sie am liebsten immer auf die feuchte Hundenase knutschen. Die junge Hündin ist sehr aktiv. Auch sie liebt natürlich Spaziergänge und erkundet draußen alles ganz genau.

Ihr Weg zu Kitmir:
Chipi und ihre Schwestern Luna und Fortuna sollten Ende Dezember eigentlich nur zum Kastrieren mitgenommen werden. Doch dann ging unser Auto kaputt und uns war es kurzfristig nicht möglich sie zurückzubringen. Auch kam dazu, dass es oben viel geschneit hatte und einige Zeit die Straßen nicht passierbar waren und wir nicht die ganze Futtertour fahren konnten. So beschlossen wir, dass die drei Mädels bleiben durften.

Pate: Alina Feller unterstützt Chipi monatlich mit einer Spende, vielen Dank!

Luna

Luna

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.09.2021
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 65 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Luna ist ein Schatz und liebt es mit anderen Hunden zu spielen. Bei den Schmuserunden steht sie immer vorne mit dabei und möchte nichts verpassen. Spazierengehen findet Luna prima, die Nase in den Wind und auf den Boden, um jeden Geruch aufzusaugen. Natürlich ist sie noch jung und daher manchmal etwas stürmisch. Die quirlige Maus ist aufgeweckt und immer sehr neugierig. Mit anderen Hunden kommt sie wirklich gut zurecht, übernimmt aber hier eher den dominanteren Part.

Ihr Weg zu Kitmir:
Luna und ihre Schwestern Chippi und Fortuna sollten Ende Dezember eigentlich nur zum Kastrieren mitgenommen werden. Doch dann ging unser Auto kaputt und uns war es kurzfristig nicht möglich sie zurückzubringen. Auch kam dazu, dass es oben viel geschneit hatte und einige Zeit die Straßen nicht passierbar waren und wir nicht die ganze Futtertour fahren konnten. So beschlossen wir, dass die drei Mädels bleiben durften.

Pate: Luna ist Heike Schebek über die monatliche Unterstützung sehr dankbar.

Chiquitita

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2013
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 75 cm
Verträglich mit anderen Hunden: bedingt, sie entscheidet nach Sympathie. Klappt bei Rüden meist besser, bei Hündinnen ist es öfter schwieriger
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Chiquitita unsere Kangaldame mit dem traurigen Blick. Über ihr bisheriges Leben können wir leider nicht viel sagen, aber ihr hängendes Gesäuge lässt darauf schließen, dass sie viele viele Babys zur Welt gebracht hat. Menschen findet Chika einfach toll. Sie drückt sich fest an einen und möchte gekrault und geschmust werden. Und man soll bloß nicht aufhören, dann kommt sie ganz schnell hinterher. Allerdings ist sie sehr verfressen und kann es kaum erwarten, bis die Futterschüssel auf den Boden gestellt wird. Aber kann man es ihr verdenken, nach dem schrecklichen Hunger, den die arme Maus oben in den Bergen erleiden musste? Mit anderen Hunden entscheidet die Maus nach Sympathie. Chika liebt es spazieren zu gehen, daher sollte man ihr kräftemäßig auch gewachsen sein, wenn sie vor Freude durch die Gegend springt. Wir wünschen uns für diese zauberhafte Hundedame ein tolles Zuhause, wo sie endlich die Liebe erleben darf, die ein gemütliches und sicheres zu Hause zu bieten hat.

Ihr Weg zu Kitmir:
Sie kommt aus den Bergen - rappeldürr und ausgemergelt - ein Schatten von dessen, was einen stolzen Kangal eigentlich ausmacht. Inzwischen sieht sie wieder gut aus und sie hat sich prima endwickelt.

Pate: Chiquitita bedankt sich bei ihrer Patin Melanie Ante, sowie Christiane Niewald. Vielen Dank

Cassy (Dreibeinig)

Cassy (Dreibeinig)

Letzte Aktualisierung: 16.11.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 01.01.2021
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 45-50 cm
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort
Besonderheit: Hat nur 3 Beine

Beschreibung:
Cassy ist frech, aktiv und verspielt - einfach eine tolle Hündin, die Spaß am Leben hat. Nun sucht die kleine Maus eine Familie, wo sie den Rest ihres Lebens verbringen kann. Natürlich fällt Joggen oder sehr lange Spaziergänge für sie weg. Daher wären ein Haus und Garten perfekt, wo sie nach Belieben herumtollen kann. Aber auch kleinere Spaziergänge sind für Cassy sehr schön. Manchmal kann Cassy etwas eifersüchtig mit anderen Hunden sein, wenn es um die Aufmerksamkeit der Menschen geht, sie möchte einfach immer im Mittelpunkt steht - eine kleine Diva.

Ihr Weg zu Kitmir:
Die kleine Cassy kommt aus den Bergen und war schwer verletzt als wir sie fanden. Ihr Bein konnte nicht gerettet werden und musste leider amputiert werden. Aber sie kommt damit gut zurecht.

Pate: Cassy bedankt sich bei ihrer Patin Michaela Herre über die monatliche Unterstützung.

Mayla, Lulu, Ronja und Daffy

Mayla, Lulu, Ronja und Daffy

Letzte Aktualisierung: 24.10.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: 01.02.2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: demnächst
Schulterhöhe: derzeit ca. 50 - da kommen aber sich noch ein paar cm dazu
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Folgt – derzeit können wir leider noch nicht allzu viel zu den 4 Junghunden sagen, da sie immer noch in der Pension unseres Tierarztes untergebracht sind. Alle unsere Gehege sind voll, wir hoffen, dass sie bald in eine unserer Stationen untergebracht werden können. Bei Besuchen in der Pension zeigte sie sich teilweise aufgeschlossen und freundlich gegenüber Menschen und anderen Hunden, aber teilweise auch etwas eingeschüchtert und zurückhaltend.

Ihr Weg zu Kitmir:
Mayla, Lulu, Ronja und Daffy sind seit Ende Juli ein Teil der Kitmirfamilie. Nach einer großen Beschlagnahmung eines Shelters in Alanya kamen 10 Junghunde zu uns. Sie sollten eigentlich in eines der öffentlichen Tierheime gebracht werden - für die meisten Tiere ist das der sichere Tod. Sie verhungern, attackieren sich gegenseitig oder sterben an ihren Verletzungen oder Krankheiten ohne tierärztliche Versorgung.

Pate: Danke an Aylin Eksi für die Übernahme der Patenschaft von Ronja
Die anderen 3 suchen noch einen Paten/Patin

Maja

Letzte Aktualisierung: 24.10.2022

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: ca. 01.02.2019 eher noch etwas Älter
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 60

Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: sofort

Beschreibung:
Maja ist wirklich eine tolle Hündin – Anhänglich, treu und lieb. Sie liebt ihr Körbchen, endlich ein kuscheliger Schlafplatz und keiner mehr der irgendetwas von ihr erwartet. Sie kann nun endlich zur Ruhe kommen. Mit anderen Hunden versteht sie sich gut. Charakterlich steckt in ihr aber eindeutig der Schäferhund. Maja freut sich sehr über Menschen - wenn man in einem der Nachbargehege ist, ist sie sehr unruhig und möchte zu einem und rennt dann nervös hin und her. Sie ist auch sehr wachsam und bellt, um auf sich aufmerksam zu machen.

Ihr Weg zu Kitmir:
Maja wurde zusammen mit zwei anderen Schäferhunden aus den Bergen mitgenommen. Sie hat sehr ausgemergelte Zitzen. Die Arme Hündin wurde wahrscheinlich als Zuchthündin missbraucht und wird viele viele Welpen zu Welt gebracht haben. Die drei waren wohl nicht mehr zu gebrauchen und wurden daher in den Bergen entsorgt. Sie wurden erstmal kastriert und dürfen nun bei uns bleiben.

Pate: Mone Birkholz ist die neue Patin von Maya, vielen Dank

Sanja

Sanja

10.07.2022
Sanja und ihre Schwester Merle wurden Ende 2021 von der Straße geholt. Beide waren damals knapp 1,5 Monate alt und viel zu klein, um alleine zu überleben. Sie spielten neben der Hauptstraße miteinander, auf der immer wieder Transporter haarscharf an ihnen vorbei rasten. Immer wieder rannten sie auch mal über die Straße. Als Efkan dies sah, konnte er nicht anders als sie mitzunehmen, denn lange hätten sie das nicht geschafft. Vermutlich wurde sie kurz vorher dort ausgesetzt.
Beide sind inzwischen zu wundervollen Junghündinnen herangewachsen. Sie lieben es zu toben und miteinander und anderen Hunden zu spielen. Sie sind mit allen anderen Hunden verträglich und auch Menschen finden sie richtig toll. Sie sind neugierig und interessiert an allem. Geboren wurden sie ca. November 2021.
Natürlich brauchen sie noch viel Erziehung. Wie man optisch erkennen kann, steckt in ihnen viel vom Kangal. In ihrem neuen Zuhause sollte Erfahrung mit Herdenschutzhunden vorhanden sein. Dies sind großartige Hunde, wenn man sie richtig erzieht und ihnen das richtige Zuhause bietet.

Merle

Merle

10.07.2022
Merle und ihre Schwester Sanja wurden Ende 2021 von der Straße geholt. Beide waren damals knapp 1,5 Monate alt und viel zu klein, um alleine zu überleben. Sie spielten neben der Hauptstraße miteinander, auf der immer wieder Transporter haarscharf an ihnen vorbei rasten. Immer wieder rannten sie auch mal über die Straße. Als Efkan dies sah, konnte er nicht anders als sie mitzunehmen, denn lange hätten sie das nicht geschafft. Vermutlich wurde sie kurz vorher dort ausgesetzt.
Beide sind inzwischen zu wundervollen Junghündinnen herangewachsen. Sie lieben es zu toben und miteinander und anderen Hunden zu spielen. Sie sind mit allen anderen Hunden verträglich und auch Menschen finden sie richtig toll. Sie sind neugierig und interessiert an allem. Geboren wurden sie ca. November 2021.
Natürlich brauchen sie noch viel Erziehung. Wie man optisch erkennen kann, steckt in ihnen viel vom Kangal. In ihrem neuen Zuhause sollte Erfahrung mit Herdenschutzhunden vorhanden sein. Dies sind großartige Hunde, wenn man sie richtig erzieht und ihnen das richtige Zuhause bietet.

Shania

10.07.2022
Shania ist eine wundervolle Hündin. Sie wurde vor einiger Zeit mit einer Aufwendigen Einfangaktion gerettet. Sie litt damals an schlimmer Räude und war sehr scheu, sodass an sie kein rankommen war. Erst durch eine Distanznarkose mit einem Blasrohr konnte sie gefangen werden. Danach folgte eine lange Genesungsphase in der Klinik. Damals wollte Shania von Menschen nichts wissen - wer weiß was die arme Maus erlebt haben muss.
Dann kam sie zu Efkan auf Efkanja und er gewann Stück für Stück ihr Vertrauen und sie verlor die Scheu vor Menschen. Inzwischen ist sie zu einer wunderschönen Hündin geworden, das Fell ist toll nachgewachsen und sie genießt auch Streicheleinheiten. Trotz allem ist sie noch zurückhaltend und vorsichtig, aber nicht ängstlich. Sie hat einen sehr ruhigen und entspannten Charakter und ist lieb mit anderen Hunden.
Leider humpelt sie manchmal hinten, wenn sie länger gelegen hat. Vermutlich, weil sie lange nicht laufen wollte und sich in ihrer Hütte versteckte. Hier müssen wir noch schauen, wie sich dies entwickelt. Geboren wurde sie ca. 2018

Fenja

10.07.2022
Fenja wurde bei der Bergtour Ende September aufgegriffen. Ganz allein versteckte sie sich unter einem LKW. Von anderen Geschwistern oder einer Mutter war weit und breit nichts zu sehen. Alleine konnten wir sie nicht zurücklassen, also kam sie mit.
Sie ist ein freches süßes Mädel und möchte ganz viel toben. Gott sei Dank hat sie mit unserer Jolie eine tolle Spielpartnerin gefunden.
Auch Menschen mag sie sehr und sucht ihre Aufmerksamkeit. Sie liegt es genknuddelt zu werden.
Sie wurde ca. im Juli geboren. Sie würde sich eine liebevolle Familie wünschen, mit viel Platz und Zeit, um mit ihr die Welt zu entdecken.

Ronin

07.07.2022
Ronin hat ordentlich Pfeffer im Hintern. Sie wurde im Dorf Demirtas aufgegriffen, wo sie immer wieder über die Straße rannte. Vergeblich suchte sie bei den Menschen nach Aufmerksamkeit und wirkte komplett orientierungslos.
Die süße Maus ist wie ein Flummi und immer auf zack. Sie kann kaum still sitzen und ist immer in Bewegung. Ronin braucht definitiv eine Familie, die viel mit ihr unternehmen und sie sowohl Kopf- als auch köpermäßig auslasten. Natürlich kann sie auch noch einiges an Erziehung vertragen.
Wenn sie dann mal zur Ruhe kommt, schmust sie sehr gerne und kuschelt sich an. Ronin ist immer freundlich zu anderen und zeigt sich nie böse. Aber nicht jeder Hund mag ihre flippige und freche Art, daher muss man sie manchmal etwas bremsen, denn sie will einfach mit jedem spielen und toben.

Pety

Pety

31.12.2021
Die süße Pety ist ca. Juli 2020 geboren. Efkan war gerade beim einkaufen, als er die kleine Maus angebunden in der prallen Sonne vor einem Petshop vorfand. Es brach ihm das Herz und so konnte und wollte Efkan das kleine Häufchen Elend dort nicht sitzen lassen, also nahm er sie mit. Das war Ende Juli 2020.
Gott sei Dank kam nur wenige Tage später der kleine Eros dazu. Er war etwa in dem gleichen Alter und so hatten die Kleine einen Spielpartner.
Inzwischen ist aus der kleinen Maus eine tolle Junghündin geworden, die zusammen mit ihren Kumpels durch ihr Gehege tobt. Pety ist ihrem Alter entsprechend verspielt und frech. Sie ein langbeinige Schönheit geworden. Anfangs ist sie etwas zögerlich bei fremden Menschen und braucht einen Moment bis sie kommt. Aber wenn das Eis gebrochen ist, schmust sie sehr gerne. Pety würde sich freuen, wenn sich jemand in sie verliebt und sie eine richtige Familie bekommt.

Misty

Misty

19.12.2021
Misty wurde angefahren und lag in der Böschung als Efkan sie fand. Nach einiger Zeit in der Klinik konnte sie auf Efkanja einziehen und lebt dort mit den freien Hunden auf dem Grundstück. Sie ist lieb und verträglich mit allen und zeigt insgesamt viel von dem ruhigen und entspannten Kangalgemüht. Sie ist weder aufdringlich noch anstrengend, sondern liegt am liebsten in der Gegend rum und beobachtet was passiert.

Arima

10.07.2022
Arima ist eine freundliche und liebe Maus. Sie wurde aus den Bergen mitgenommen, da sie an Räude litt. Sie hatte einige offene Stellen am Körper, die derzeit behandelt werden. Man sieht aber trotzdem was eine hübsche Maus sie ist und wenn erstmal alles wieder verheilt und nachgewachsen ist, wird man noch mehr ihre Schönheit erkennen. Leider bekommt man die Räude bei ihr nicht richtig in den Griff, dahe rhat sie auch nach Monaten noch kahle Stellen im Fell. Bei einer Einzelpflege hätte man eventuell mehr Erfolg.
Nun braucht sie noch eine liebevolle Familie, die mir der süßen Arima die Welt entdecken möchte.

Franzi

Franzi

19.12.2021
Die hübsche Franzi wurde als Welpe ganz allein am Sandwerk aufgegriffen. Die Arbeiter erzählten uns, dass jemand den Welpen dort nachts ausgesetzt hat. Sie rannten zwar sofort hin, um zu sehen wer das war, doch der oder die Personen fuhren sofort davon. Selbstverständlich haben wir die kleine Maus eingepackt und so ist Kitmir nun wieder um eine Hündin reicher geworden. Alleine hätte sie dort keine Chance gehabt.
Franzi ist eine lebensfrohe Hündin und kommt mit allen gut klar. Sie ist sehr anhänglich und liebt ausgiebige Schmuserunden. Die süße Maus ist wirklich eine tolle Hündin. Aktuell hat sie eine Schulterhöhe von ca. 60 cm.

Coreen

Coreen

19.12.2021
Die hübsche Coreen kommt aus den Bergen. Sie ist freundlich und lieb zu jedem und hat ihrem Alter entsprechend viele Flausen im Kopf. Sie ist sehr verspielt und neugierig.
Geboren wurde ca. Januar 2021. Eventuell wird sie noch etwas wachsen und braucht eine Familie, die mit ihr durch dick und dünn geht. Ausreisen darf die süße Maus ab Mitte Oktober 2021

Bella

29.05.2021
Bella wurde als kleiner Welpe von Anja auf dem Wege zur Baustelle mutterseelenallein auf der Straße im Nirgendwo gefunden - das war Ende des Jahres 2017.
Natürlich war klar, dass man dieses kleine, hilflose Ding nicht einfach zurücklassen konnte und durfte. Bella wurde die Kleine getauft und mittlerweile ist aus der Kleinen eine große hübsche Kangalmixhündin geworden.
Auch in ihren Charaktereigenschaften findet sich viel vom Kangal wieder; Bella ist unerschrocken, sturrköpfig und selbstbewusst. Sie benötigt rassetypisch ein Zuhause auf dem Land, wo sie den Garten (oder auch gerne) die Schafherde bewachen kann. Trotz allem benötigt Bella Familienanschluss, denn ihr Herz schlägt für ein warmes weiches Hundebettchen vor dem Kamin und Streicheleinheiten liebt und genießt sie.
Sie wurde ca. im Herbst 2017 geboren und hat eine Schutzhöhe von 75 cm. Sie könnte sofort ausreisen, wenn sich denn ein passendes Zuhause für sie findet. Sie ist bereits kastriert und selbstverständlich auch gechipt und geimpft.

Nala

Nala

Letzte Aktualisierung: 24.10.2022

Reserviert

Geschätztes Alter laut Tierarzt/Papieren: geboren ca. Juni/Juli 2022
Geschlecht: weiblich
Kastriert: noch zu jung
Schulterhöhe: noch im Wachstum, wird aber vermutlich ihre 55-60 cm erreichen
Verträglich mit anderen Hunden: ja
Ausreise möglich ab: ca. Februar 2023. Ausreise erst mit einem Alter von 7 Monaten möglich

Beschreibung:
Nala ist ein süßes und niedliches Hundemädchen. Aktiv, verspielt und viel Blödsinn im Kopf. Sie liebt es mit ihren Geschwistern zu toben und zu raufen. Auch Menschen gegenüber ist sie aufgeschlossen und neugierig.

Ihr Weg zu Kitmir:
Nala wurde mit ihrer Mutter Lizzy und ihren Geschwistern Marlon und Cassy von Efkan aus den Bergen mitgenommen. Völlig entkräftet saß die kleine Familie im Nirgendwo, Efkan konnte sie nicht dort lassen und nahm sie mit.

Ruby

24.04.2021
Die schüchterne Ruby kam zusammen mit ihrem Bruder zu uns. Beide litten an schwerer Räude und sie waren nur noch Haut und Knochen. Ihr Körper war mit Krusten übersäht uns sie litten ganz fürchterlich. Leider hat es ihr Bruder nicht geschafft. Sein Köper war bereits zu geschwächt um die lange Heilungszeit durchzustehen. Doch Ruby ist eine Kämpferin und hat sich ins Leben zurückgekämpft.
Durch die lange Zeit in der Klinik hatte Ruby wenig Kontakt zur Außenwelt und ist seit Anfang April endlich in ein kleines Gehege bei Efkan eingezogen. Sie entdeckt nun was das Leben so zu bieten hat und das macht sie ganz toll. Aktuell ist sie noch etwas schüchtern und vorsichtig, doch ihre Neugierde ist meist größer. Efkan kümmert sich ganz liebevoll um die Kleine und gewinnt immer mehr das Vertrauen der süßen Maus.
Ihre neue Familie sollte Ruby Zeit zum ankommen geben und genug Sicherheiten, damit sie sich richtig entwickeln kann. Sie hat eine zierliche Figur und eine Schulterhöhe von 55-60 cm. Ausreisen darf sie ab Ende Juli 2021

Inka

10.08.2021
Inka wurde im Schneetreiben hoch oben aus den Bergen während einer Futtertour gerettet.
Sie saß als Welpe zitternd und nass bis auf die dünnen Knochen vor einem verlassenen Laden und wartete auf ihr Schicksal. Ihr Schicksal kam in Form von Anja daher, denn lange hätten es Inka dort oben nicht mehr lange geschafft. Sie war dehydriert und abgemagert und wo ihre Mama war, konnte man uns nicht sagen.
Inka ist mittlerweile gut gewachsen ist zu einem stattlichen Hundemädel geworden mit einer Schulterhöhe von 67 cm. Vielleicht wird sie von dem richtigen Menschen entdeckt und adoptiert - einmal hat es das Schicksal ja schließlich schon einmal gut mit ihr gemeint.
Obwohl sie eine junge Hündin ist, zeigt sie sich sehr ruhig und entspannt und wird sicher mal eine ganz taffes und souveränes Mädel. Sie tobt gerne mit anderen Hunden und auch auch Menschen findet die süße Maus richtig klasse. Geboren wurde Inka ca. August 2019.

Aponi

Aponi

04.01.2021
Aponi ist eine Hündin aus den Bergen. Sie wurde zum Kastrieren mitgenommen und durfte dann bleiben. Sie ist Menschen gegenüber sehr freundlich und anhänglich. Fremden Männern gegenüber ist sie anfangs etwas zurückhaltend, aber immer lieb.
Mit anderen Hunden kommt sie prima zurecht. Sie lebt mit Rüden und Hündinnen zusammen in einem großen Rudel und auch ein Esel und ein kleines Pferd sind mit im Gehege.
Aponi liebt es zu kuscheln und ist einfach eine tolle freundliche Maus. Sie darf ab Herbst ausreisen und würde sich sehr über ein schönes Zuhause mit Haus und Garten freuen.

Gasolina

12.02.2021
Gasolina ist eines unserer Sorgenkinder. Warum der ungewöhnliche Name... naja sie lebte lange an einer Tankstelle oben in den Bergen an der Anja immer vorbeifuhr und die kleine Hündin versorgte.
Seitdem wir sie kennen hatte sie schon eine Fehlstellung im linken Vorderbein. Aber sie schien damit gut zurecht zu kommen. Doch während Gasolina größer wurde, schien ihr das Bein immer mehr Probleme zu machen. Also nahmen wir sie mit um das Beinchen zu untersuchen.
Sie wurde operiert - doch auch nach der OP wurde es nicht wirklich besser. Aktuell hat sie immer mal wieder Probleme mit Schleimbeutelentzündungen am Knie. Gasolina ist eine lebensfrohe Hündin die einfach spielen und toben möchte, aber genau das ist für die Heilung eher kontraproduktiv.
Menschen findet sie toll und sucht immer wieder Aufmerksamkeit. Vielleicht bekommt sie die Chance auf ein Zuhause oder eine Pflegestelle, wo man ihr mit dem Bein besser helfen kann - hier würde der Verein natürlich unterstützen.

Okiri

Okiri

29.11.2020
Unsere Stachelschwein Mama. Warum sie so heißt? Okiri hatte vor ca. 1.5 Jahren Bekanntschaft mit einem Stachelschwein und bekam einen Stachel am Kopf ab. Okiri hatte vor etwas über 2 Jahren 6 Welpen , die ihr vom Fluss entrissen wurden.
Zu der Zeit war heftiger Regen und alles überschwemmt. Okiri sprang in den Fluss und konnte leider nur 1 retten. Das Mädel wurde von Türken aufgenommen. Okiri wurde kastriert und wieder an der Futterstelle gesetzt. Auf einmal war sie verschwunden, für ca. 3 Monate. Als Efkan sie wieder sah , nahm er sie mit und sie lebt derzeit mit ihrem Freund Danny Boy auf Efkanja.
Okiri ist ca 7 bis 8 Jahre alt, sehr agil und Schmusebedürftig. Ein liebes , tolles Mädchen. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm .

Dea

Dea

13.04.2020
Dea und ihre Schwester Motte gehören mittlerweile zu den Dauerinsassen. Beide kamen bereits im Welpenalter zu uns, dies ist jetzt fast 4 Jahre her. Die dritte Schwester Lea hatte Glück und fand früh ein Zuhause und tobt über Wiesen und Felder. Davon können die beiden übrigen Schwerstern nur träumen.
Dea ist ein aufgeschlossenes, freundliches Hundemädchen, dass so gerne Schmuseeinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Sie ist ein Kangalmix und in ihren Charaktereigenschaften findet sich viel vom Kangal wieder; die Schwestern sind unerschrocken, sturrköpfig und selbstbewusst. Sie benötigen rassetypisch ein Zuhause mit viel Auslauf und Aufgaben die einem Kangelmix gerecht werden. Ein sehr großer Garten wäre ideal. Trotz allem benötigt Dea Familienanschluss, denn ihr Herz schlägt für ein warmes weiches Hundebettchen und Streicheleinheiten lieben und genießen sie sehr.
Wir würden uns für die beiden hundeerfahrene Menschen wünschen, die Wissen wie man einen Hund wie Dea die richtige Sicherheit vermittelt, sowie Geduld und Durchsetzungsvermögen besitzen. Die süße Maus ist ca. März 2016 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm. Sie ist so ein lebensfrohes, tolles Mädchen und wir hoffen, dass auch sie irgendwann über Wiesen rennen kann.
Leider wurde bei ihr die Mittelmeerkrankheit Leishmaniose festgestellt, was ihre Vermittlungschancen deutlich verschlechtert. Menschen, die sich mit der Krankheit gut auskennen wissen, dass dies nicht schlimm sein muss, wenn man die Anzeichen früh erkennt und gegensteuert. Dea ist schon seit vielen Monaten völlig Symptomfrei. Gerne klären wir über Leishmaniose auf und stehen auch nach der Vermittlung immer beratend zur Seite.
Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E- mail an Kitmir.tiervermittlung@gmail.com oder füllen direkt den Selbstauskunftsbogen auf unserer Seite aus.

Missy

Missy

01.12.2020
Auch unsere hübsche Missy kommt aus den Bergen bzw. auf dem Weg dahin. Sie ist eine freche süße Maus , die es liebt zu toben und zu spielen.
Menschen findet sie einfach toll und daher hoffen wir, dass sie ganz schnell ein Zuhause finden wird, die mit ihr kuscheln und spielen. Missy ist einfach zauberhaft, verträglich mit ihren Artgenossen und darf auch sofort ausreisen. Sie hat bis heute ihr niedliches Babygesicht behalten und ist einfach ein Traum von Hund.
Aber sie ist halt auch ein Kangalmix, die liebevoll aber auch konsequent erzogen werden sollten. Wir suchen für diese wundervollen Hund tolle Menschen, die wissen, dass diese Rassemix ruhig und gemütlich, aber auch stur und selbstständig sind.
Geboren wurde Missy ca. März 2019, und hat eine Schulterhöhe von 68 cm. Sie ist geimpft, gechippt und kastriert. Sollte euch Missy gefallen dann meldet euch bei uns unter folgender E-mail Adresse Kitmir.Tiervermittlung@gmail.com

Kira

29.11.2020
Kira und ihre Geschwister kamen Anfang 2018 zusammen mit ihrer Mutter zu uns, als sie noch winzige Babys waren. Aufgrund von Platzmangel lebten sie lange in der Pension doch Anfang Januar 2020, als die ersten Hunde auf das neue Grundstück auf Efkanja umziehen konnten, hatten auch endlich Kira und ihre Schwester Emely die Chance in ein großes Gehege umzuziehen. Die anderen beiden Geschwister haben schon ein perfektes Zuhause gefunden. Wir würden uns so freuen, wenn sich Menschen finden würden, die auch die anderen beiden Hundekinder adoptieren möchten.

Kira zeigt sich sehr freundlich und lieb. Sie hat ein ruhiges Gemüt und fängt keinen Streit an. Kira wünscht sich Menschen die ihr die Welt in kleinen Schritten zeigen und Verständnis zeigen, wenn sie doch mal etwas mehr Zeit benötigt. Das Hundeeinmaleins würde sie gern lernen und auch zeigen wie treu ihre Seele ist. Kira ist eine bildschöne Hündin. Sie ist aber auch etwas zurückhaltend, was sicher der langen Zeit in der Pension verschuldet ist. Wir wünschen uns für sie Menschen mit Herz und Verstand und am besten mit Haus und Garten - und nicht nur ein 20 qm Reihenhausgarten.
Diese Rassenmixe sind wunderbare Hunde, wenn sie liebevoll und konsequent erzogen werden. Wir suchen für diese wundervollen Hunde tolle Menschen, die wissen, dass diese Rasse ruhig und gemütlich, aber auch stur und selbstständig ist. Es sind keine Stadthunde oder Hunde mit denen man mal die Straße hoch und runter zum Gassi geht. Außerdem sollten man ihnen körperlich auch gewachsen sein.

Emely

04.12.2020
Emily und ihre Geschwister kamen Anfang 2018 zusammen mit ihrer Mutter zu uns, als sie noch winzige Babys waren. Aufgrund von Platzmangel lebten sie lange in der Pension doch Anfang Januar 2020, als die ersten Hunde auf das neue Grundstück auf Efkanja umziehen konnten, hatten auch endlich Emely und ihre Schwester Kira die Chance in ein großes Gehege umzuziehen. Die anderen beiden Geschwister haben schon ein perfektes Zuhause gefunden.
Wir würden uns so freuen, wenn sich Menschen finden würden, die auch die anderen beiden Hundekinder adoptieren möchten. Emely ist eine bildschöne Hündin. Sie ist aber auch etwas zurückhaltend, was sicher der langen Zeit in der Pension verschuldet ist. Hier wären erfahrende Hundemenschen gefragt, die ihr Zeit geben im neuen Zuhause anzukommen und genug Geduld aufbringen um Emelys Vertrauen zu gewinnen.
Wir wünschen uns für sie Menschen mit Herz und Verstand und am besten mit Haus und Garten - und nicht nur ein 20 qm Reihenhausgarten.
Diese Rassenmixe sind wunderbare Hunde, wenn sie liebevoll und konsequent erzogen werden. Wir suchen für diese wundervollen Hunde tolle Menschen, die wissen, dass diese Rasse ruhig und gemütlich, aber auch stur und selbstständig ist. Es sind keine Stadthunde oder Hunde mit denen man mal die Straße hoch und runter zum Gassi geht. Außerdem sollten man ihnen körperlich auch gewachsen sein.