Pflegestelle: Errnst ist auch endlich da und wartet in 76448 Durmersheim auf sein neues Zuhause .

Endstelle: Polly wohnt nun im schw├Ąbische Remseck im Land von Sp├Ątzle und Mault├Ąschle bei wunderbaren Menschen

Endstelle: Gaia und Samita haben jetzt auch ihr eigenes Zuhause

Pflegestelle: Mike ist auf seiner Pflegestelle in 66440 Blieskastel und sucht sein Zuhause.

Pflegestelle: Danny Boy in 76275 Ettlingen und Moritz in 76287 Rheinstetten warten sehns├╝chtig auf ihr endg├╝ltiges Zuhause.

Helfer f├╝r Anja gesucht. Alle Infos findet Ihr hier

Nuk berichtet Neuigkeiten ­čśŹ

Die heutige Bergtour ist gestartet und das Kitmir Mobil wird schon sehns├╝chtig erwartet…
2. Februar 2021
Unsere 6er M├Ądels ­čą░
4. Februar 2021
Nun bin ich schon seit 11 Wochen bei meiner Pflegemama Karin Wei├čbrot in Deutschland und es wird Zeit zu berichten.
Wo fange ich am besten an? Meine Pflegemama hat mich erst mal ankommen lassen, denn es war ja alles neu f├╝r mich. Und dann haben wir angefangen, die Tier├Ąrzte abzuklappern, da ich ja mehrere Probleme habe. Als erstes wurde ich gepiekst, um ein gro├čes Blutbild machen zu lassen. Und es war gar nicht schlimm. Es wurde alles samt Mittelmeer Check untersucht. Und wie erwartet bin ich Leishmaniose positiv. Hinzu kommt eine Blutan├Ąmie und Leberprobleme. Ach ja und zu d├╝nn bin ich, haben die ├ärzte gesagt. Es gibt halt Tage, da habe ich einfach keinen Appetit
Aber ich bin jetzt von einem Anfangsgewicht von 10.1 kg auf 10.8 kg. Nicht viel, aber Mama Karin sagt immer : Nukman, das braucht halt alles seine Zeit.
Meine st├Ąndig tr├Ąnenden Augen wurde beim Augenarzt auch geholfen. Ich bekam eine Zeit lang Tropfen, doch die brauche ich jetzt nicht mehr. Und als wenn das noch nicht genug w├Ąre, ging es zur Physiotherapie, da ich sehr schlecht gelaufen bin. Immer mit einem Buckel. Ab und an kippe ich auch beim Pipi machen einfach um. Es mu├čte also dringend ein R├Ântgenbild gemacht werden. Da wurde festgestellt, das ich ein Cauda equina Syndrom habe. Das ist eine Kompression der Nervenwurzeln am Ende des R├╝ckenmarks. Dadurch ist mein R├╝ckenmark vom ├ťbergang der Lendenwirbels├Ąule zum Kreuzbein verk├╝rzt. Woher das kommt, kann man nicht sagen. Leider kann ich mich dadurch nicht immer sehr lange auf den Beinen halten.
Nun kam die gro├če Frage, wo fangen wir an, was machen wir?
Eine R├╝ttelplatte zum Muskelaufbau w├Ąre super, doch dies schaffe ich noch nicht, da ich kaum Muskulatur habe und ich zu schwach bin. Aber Mama Karin gibt nicht auf und so haben wir mit dem Schwimm Training begonnen. Beim ersten Mal hab ich gedacht was wollen die von mir? Da bekomme ich so eine komische Weste an, damit ich nicht untergehe. Dann mu├č ich ordentlich paddeln. Und ich werde von vorne bis hinten bet├╝ddelt. Leute, das ist einfach klasse. Ich f├╝hle mich wie ein Prinz. Und lasse meinen ganzen Charme spielen. Ich sag nur : Wer kann, der kann.­čśĆ
Nun f├Ąhrt Mama Karin 2 x die Woche mit mir nach Leipzig, wo ich immer ein paar Minuten schwimmen darf, mu├č ja erst mal langsam anfangen. Im Video seht ihr, wie klasse ich das mache. ­čĺ¬
Es wird noch ein l├Ąngerer Weg, bis ich mal vermittelt werden kann, aber ich verspreche Euch, ich gebe alles und nicht auf.
Bisher stemmt der Verein die Kosten, doch vielleicht gibt es den einen oder anderen der mich unterst├╝tzen m├Âchte. Wie zum Beispiel Schwimm Therapie. Die kostet jedes Mal 25 Euro, wenn noch Fazien oder Blockaden gel├Âst werden sind es 40 Euro.
Bei Spenden einfach Nuk angeben.
Ich danke Euch allen und lasse bald wieder von mir h├Âren. ­čśŹÔŁĄ´ŞĆ
Liebste Gr├╝├če Euer
Nuk ­čśś­čśś­čśś
Spenden k├Ânnt ihr ├╝ber Paypal :
Kitmir-tierhilfe-demirtas@t-online.de
Oder per ├ťberweisung :
Kitmir Tierhilfe Demirtas e. V
Sparkasse Salem – Heiligenberg
IBAN : DE 74690517250002049971
BIC / SW─░FT : SOLADES1SAL