Pflegestelle: Ulli wartet auf sein neues Zuhause in 76287 Rheinstettenn.

Pflegestelle: Jimmy in 77740 Bad Griesbach und Frieda in 76287 Rheinstetten suchen noch ihr neues Zuhause.

Endstelle: Bernie (ehemals Bernd) hat sein neues Zuhause in Karlsruhe gefunden.

Pflegestelle: Macit wartet auf seiner Pflegestelle in Ettlingen auf sein neues Zuhause.

Pflegestelle: White Socks is auf seiner Pflegestelle im badischen Durmersheim und wartet auf sein Zuhause

Helfer für Anja gesucht. Alle Infos findet Ihr hier

Niemals wieder musst du Babys bekommen, die elendig auf der Straße sterben. NIEMALS WIEDER!!!

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie was man bekommt.
27. Juli 2020
Und noch ein Notfellchen mehr
31. Juli 2020

Endlich, nach langer, langer Zeit ist es Anja gestern, mithilfe unserer Tierarztes Cagdas, gelungen eine Hündin einzufangen, die seit Jahren Babys zur Welt bringt, die niemals eine Chance hatten und viele traurige und sinnlose Tode sterben mussten.

Die ,, Mama Hündin ” wie Anja sie nennt, lebt oben in den Bergen und wird seit langer Zeit von Anja versorgt. Trotz der regelmäßigen und positiven Treffen zwischen Anja und der Hündin, gelang es Anja nie sie zu schnappen (und wenn der Tierarzt mit Betäubung dabei war, war sie nie zu finden) und so musste sie hilflos zusehen wie diese Hündin Jahr für Jahr immer wieder ein voller Gesäuge hatte und das Futter mit sich nahm um ihre Welpen zu versorgen, die sie versteckt hatte.

Auch der Hündin ging es nicht gut. Sie hatte offensichtlich ein gebrochenes Bein und starke Schmerzen – schleppte sich aber immer wieder zur Futterstelle, um ihre Kinder versorgen zu können. 😔
Wir sind uns fast sicher, dass keiner ihrer Welpen das Leben in den Bergen überlebt hat und auch ihr Zustand wurde stetig schlimmer.

Bei der gestrigen Futtertour in den Bergen fanden Anja und Co erneut einen Welpen, der den Berg herab gefallen sein muss und den Aufschlag aus der Höhe nicht überlebte. Wieder musste die Mama Hündin eines ihrer Kinder sterben sehen…

Gestern kam sie nun endlich zur Futterstelle als unser Tierarzt dabei war und während Anja die Mama fütterte, konnte unser Tierarzt die Distanznarkose setzen und die Mama konnte endlich gesichert werden…
Wir sind überglücklich – die Jahre des Elends haben endlich ein Ende gefunden und sie kann nun endlich kastriert und behandelt werden…

Auch ihr letztes Baby konnte durch einen unsagbaren und gefährlichen Einsatz von Anja, Cagdas und Katja gefunden und gesichert werden und nun ist die kleine Familie in Sicherheit und wird in der Klinik versorgt.

Die Mama Hündin hat es sehr schlimm getroffen wie die Röntgenbilder zeigen. 😟
Ihre Beine sind schlimm betroffen und teilweise sind die Knochen zertrümmert. Ob und wie man ihr helfen kann, wird aktuell noch beraten.

Erstmal sind wir unendlich froh, dass das Leid dieser Hündin und ihrer Nachkommen endlich ein Ende gefunden hat.

Die Straße ist wie eine Tötungsstation – sie bringt einen oftmals langsamen und grausamen Tod mit sich… 😪

www.kitmir.de

PayPal: kitmir-tierhilfe-demirtas@t-online.de