Endstelle: Nomi und Stella haben ein tolles gemeinsames Zuhause in 76287 Rheinstetten erhalten..

Endstelle: Aiko hat sein neues liebevolles Zuhause in Bruchsal gefunden..

Endstelle: Leyla hat ihr neues Zuhause im badischen Durmersheim gefunden.

Endstelle: Paula hat Ihr neues Zuhause im Kreis Ravensburg.

Endstelle: Leah hat ihr neues Zuhause in 66787 Wadgassen gefunden.

Gestern in den Bergen…
4. November 2019
Armes Seelchen aus den Bergen
6. November 2019

DANKE!!!
Tak!!! Thank you!!! Kiitos!!! Merci!!! Efharisto!!! Grazie!!! Arigato!!!
Gracias!!! Dyakuyu!!! Maherbani!!! Rahmat!!! Tesekkurler!!!

Ihr denkt wir sind verrückt, aufgrund dieser merkwürdigen Wortfolgen? Nein, denn mit dieser Wortfolge wollen wir DANKE!!! sagen – Danke in 13 verschiedenen Sprachen.
DANKE für 13!!! gespendete Gehege innerhalb von 24 Stunden!

Was in den letzten 24 Stunden passiert ist, hätten wir NIEMALS für möglich gehalten – hätten wir uns NIEMALS erträumt!
Wir wissen, dass wir ganz viele liebe, tolle und treue Unterstützer und Spender haben, aber was IHR möglich gemacht habt – ist nicht mit allen Sprachen dieser Welt zu danken.
IHR habt EfkAnja zu 13 Gehegen geholfen – zu den ersten sicheren Unterbringungen in unserem neuen Projekt.

KITMIR hat die weltbesten Unterstützer der Welt und unsere Schützlinge können sich glücklich schätzen, von so vielen lieben Menschen unterstützt zu werden.

Als wir diese Aktion ins Leben riefen, hatten wir damit gerechnet, dass wir vielleicht 2 oder 3, vielleicht auch 4 Gehege zusammmen bekommen. Wir hatten fest damit gerechnet, dass viele weitere Monate vergehen werden, bis wir über die ersten Namen unserer verstorbenen Tiere hinaus sind und wir sind gerührt aufgrund der Spendenbereitschaft und wie viele Menschen sich daran beteiligt haben.

Es gab ,,kleinere” Spenden, es gab große Spenden und es gab Menschen, die direkt komplette Gehege finanziert haben und uns wurden mehr als einmal Tränen in die Augen getrieben.

Wir freuen uns jetzt schon darauf, wenn endlich das erste Gehege steht und die ersten Hunde einziehen können – in ein Leben ohne Luxus und Tüddelei (dafür brauchen sie ein echtes Zuhause), aber in ein Leben ohne Hunger, Angst und Schmerzen.

Natürlich werden weitere Gehege gebraucht und folgen. Es gibt noch so viele Namen von unvergessenen Kitmir Tieren, die vergeben werden wollen.
Es wird also eine weitere Aktion geben, jedoch müssen nun erstmal 13 Gehege gebaut werden und sobald diese erschaffen sind, geht es weiter – in Namen unserer unvergessenen Seelen.

WIR DANKEN JEDEM EINZELNEN SPENDER im Namen des gesamten Kitmir Teams, unserer Schützlinge und natürlich derer, die es noch werden.

“Das ist unmöglich”,
sagt die Angst.
“Zuviel Risiko”,
sagt die Erfahrung.
“Macht keinen Sinn”,
sagt der Zweifel.
“Versuchs”,
flüstert das Herz.

Eine Liste aller Gehege und ihrer Sponsoren findet ihr  hier