Pflegestelle: Sona hat ihre OP super überstanden und sucht jetzt ihr Zuhause für immer. Sona ist auf Pflegestelle in 76287 Rheinstetten.

Endstelle: Chuck hat sein neues Zuhause gefunden.

Kitmir: Es gibt jede Menge neuer Bilder und Videos von unseren Schützlingen die ein neues Zuhause suchen. Schaut doch mal rein.

Pflegestelle: Leah ist auf ihrer Pflegestelle in 66440 Blieskastel angekommen und wartet sehnsüchtig auf ihr neues Zuhause.

Endstelle: Unser “Riesenbaby” Aaron, bei Kitmir unter Uwe bekannt, hat sein wunderbares Zuhause in 66787 Wardgassen gefunden.

Ruhe in Frieden Mikesch

Dem Tode überlassen…
13. September 2019
Besuch bei Nuk in der Pension
16. September 2019

Freunde sind wie Sterne…
Du kannst sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da.

Ruhe in Frieden Mikesch

Es war einmal… eine tiefe und enge Männerfreundschaft, die aus einer Zwangs WG entstand…

Alles began mit dem Kater Yoli, der im Winter 2018 direkt von der Straße gesammelt wurde – verwahrlost, verfilzt, klapperdürr und krank.
Yoli hatte FIV (auch Katzen Aids genannt) und es dauerte mehrere Wochen, bis er endlich über den Berg war. Aufgrund seines schwachen Immunsystems und der Möglichkeit der Übertragung bekam Yoli ein Einzelzimmer bei Anja und war furchtbar traurig, da er so einsam war. Jeder menschliche Besuch war ihm mehr als willkommen und immer wieder viel zu schnell vorbei.

Doch das Schicksal wollte es anders und so saß im Frühjahr 2019 ganz plötzlich ein ebenfalls ziemlich verwahrlost aussehender Kater auf den Heuballen im Depot.
Die Vermutung bewahrheitete sich schnell, als der Kater (der den Namen Mikesch bekam) ebenfalls positiv auf FIV getetstet wurde.

Eine Zwangs WG war geboren und die beiden Kater wurden die besten Freunde. Es war wie Schicksal, dass Mikesch zu Kitmir gefunden hatte und er veränderte Yolis Leben in ein glückliches Leben ohne Einsamkeit.

Im Juli diesen Jahres war dann klar, dass Yoli und Mikesch gemeinsam ein Zuhause gefunden hatten. Ein lieber und aktiver Unterstützer der vor Ort war, bot den beiden Katern ein Zuhause in Deutschland an. Es war alles perfekt und man begann mit den Reisevorbereitungen, indem Zertifikate beantragt wurden.
Im Oktober sollten Yoli und Mikesch zusammen im Flieger Richtung Deutschland sitzen und gemeinsam alt werden.

Und obwohl es das Schicksal es in erster Istanz so gut gemeint hatte und zwei tollen Katern einen Freund fürs Leben schenkte, schlug es letzte Woche mit doppelter Wucht erneut zu und nahm Yoli ganz plötzlich und unerwartet seinen besten und leider auch einzigen Freund.

Mikesch brach plötzlich zusammen und konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten. Er konnte kaum noch atmen und Anja raste zum Tierarzt, der einen geplatzten Tumor im Bauchraum diagnostizierte – wir wussten nichts von diesem Tumor und bis zu seinem Zusammenbruch dachten wir wohl alle, dass den beiden Buddys noch eine wundervolle gemeinsame Zeit bleibt – in einem eigenen Zuhause, wo sie geliebt werden.

Es tut uns soooooo leid – für Mikesch, für Steffen (der schon in freudiger Erwartung war) und natürlich für Yoli, der nun wieder alleine ist und in keinem anderen Kater bei Anja das finden kann, was Mikesch ihm gegeben hat. Eine Katerschulter zu ankuscheln….

Run free Mikesch! Du warst so unsagbar toll – wir hätten dich und Yoli so gerne in eurem neuen Zuhause gesehen.
Eure Freundschaft bleibt bestehen – über den Tod hinaus.