Pflegestelle: Sona hat ihre OP super überstanden und sucht jetzt ihr Zuhause für immer. Sona ist auf Pflegestelle in 76287 Rheinstetten.

Endstelle: Chuck hat sein neues Zuhause gefunden.

Kitmir: Es gibt jede Menge neuer Bilder und Videos von unseren Schützlingen die ein neues Zuhause suchen. Schaut doch mal rein.

Pflegestelle: Leah ist auf ihrer Pflegestelle in 66440 Blieskastel angekommen und wartet sehnsüchtig auf ihr neues Zuhause.

Endstelle: Unser “Riesenbaby” Aaron, bei Kitmir unter Uwe bekannt, hat sein wunderbares Zuhause in 66787 Wardgassen gefunden.

Warum???
13. September 2019
Ruhe in Frieden Mikesch
16. September 2019

Wie wir bereits gestern berichtet haben, wurden in den letzten Wochen wieder viele Hunde oberhalb des Dorfes Demirtas ausgesetzt – viele, viele Hunde, die verzweifelt und orientierungslos an den Straßenrändern standen, die Büsche durchstromerten, vor Panik die Flucht ergriffen oder mit leeren Blick in die Ferne starrten in der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Man kann sich nicht vorstellen wie es ist, ein zurückgelassenes Tier einfach dort zu lassen, wenn man es noch nie erlebt hat. Auch wenn die gesehenen Bilder schon das Herz schwer werden lassen – die Realität zerreisst es in tausend Stücke – fast täglich aufs Neue.

Die letzten Wochen haben Anja und Efkan aber immer weiter an ihre Kapazitäten gebracht und nun ist auch Schluss mit Löchern stopfen – in die Gehege passt kein Seelchen mehr rein.

Und trotzdem MUSS man aufnehmen, wenn man einem Tier begegnet, das so offensichtlich Hilfe braucht- einem Tier wie Diesem.
Dieser mittelgroße Rüde wurde gestern von Efkan mitten auf der Straße im Wald entdeckt.

Ich denke geschriebene Worte sind hier nicht nötig, denn diese Bilder sagen alles.

Es bricht uns das Herz – immer und immer und immer wieder. Und während alle anderen Autos an diesem hilfslosen und hilfebndürftigen Geschöpf vorbei fuhren, hielt Efkan an und schenkte diesem verzweifelten Rüden ein bisschen Liebe und Zuwendung.

Er konnte nicht dort bleiben – es wäre ein langer und leidvoller Tod gewesen, wenn man ihn einfach zurück gelassen hätte und so baten wir unseren Tierarzt um Aufnahme in seiner Pension, sobald die erste medizinische Behandlung abgeschlossen ist.

Ob er es schafft ist unsicher – er lebt… aber sein ausgemergelter Körper ist eine Hülle eines Hundes.

Er wird ein Plätzchen bei uns bekommen, sobald er stabil ist und wir ein Körbchen bei Efkan oder Anja für ihn frei haben. Bis dahin muss er kämpfen und wir helfen ihm dabei.

Noch ist er ohne Namen… vielleicht findet sich ein lieber Pate, der ihm einen Namen schenkt.
Ein Name wäre ein erster Schritt ins Leben und ein wenig Hoffnung für eine vergessene Seele, die von den Menschen einfach entsorgt wurde.