Kitmir: Auf Efkanja geht es weiter: Hier findet ihr die aktuellen Nachrichten

Endstelle: Maria in 41353 Korschenbroich und Krümel in 48308 Senden haben ihr neues Zuhause gefunden.

Pflegestelle: Ayla und Juppel sind in 76275 Ettlingen, sowie Sans und die Katzen Tifa und Harry in 76448 Durmersheim auf ihren Pflegestellen amgekommen und warten für ihr Zuhause.

Pflegestelle: Saaru ist auf ihrer Pflegestelle in 66440 Blieskastel sowie Hilde, Hugo und Lilly in ihrer Pflegestelle in 76287 Rheinstetten angekommen und suchen ihr Zuhause.

Endstelle: Nomi und Stella haben ein tolles gemeinsames Zuhause in 76287 Rheinstetten erhalten..

Was ist bloß los mit den Menschen ?

Black are Beautiful 😍😍😍😍
10. August 2019
Sie konnte gesichert werden
10. August 2019

Immer wieder erreichen uns Bilder und Meldungen, die uns wütend und traurig machen. Die Leute sehen mit ihren eigenen Augen wie Tiere gequält werden, verwahrlosen und verrecken und alles was sie tun – ist ihr Handy zu zücken und Fotos und Videos machen.
Diese Bilder landen manchmal auch bei uns und wir wissen oftmals nicht, ob wir schreien oder heulen sollen, weil es so unglaublich ist, dass Menschen nicht eingreifen, wenn das lebende Elend vor ihren Augen dahin kriecht.
Ist ja viel einfacher die ,,Tierschützer” zu informieren – die haben sicher eh nichts zu tun.

Es ist einfach nicht zu begreifen…
Was ist der Grund für eure Ignoranz ?
Habt ihr Angst vor dem Tier ? Dann ruft einen Tierarzt an!!!
Habt ihr kein Geld ? Dann bittet um Hilfe – wir werden einen Weg finden!!!
(Dies gilt übrigens nicht für Urlauber, die uns immer wieder berichten, dass ihr Geld für keinen Tierarztbesuch ausreicht. Dann verzichtet einfach mal auf einen Cocktail oder eine Banana Boot Tour – euer All Inclusive Urlaub im 5 Sterne Hotel war ja sicher auch nicht umsonst)
Ich entschuldige mich bei den Menschen, die sich durch meine Worte betroffen fühlen, weil sie sich ertappt fühlen, aber ich habe weitaus mehr Mitleid mit den Tieren, deren Leid durch diese Ignoranz kein Ende findet.

Soeben haben Anja und Efkan ein Bild bei Facebook entdeckt mit einer Katze. Diese Katze wurde im Nachbarort Mahmutlar von Ladenbesitzern ,,versorgt”. Die Versorgung reichte allerdings nicht für einen Anruf beim Tierarzt, von dem es in Mahmutlar nicht nur einen gibt.
Nein… das Handy wurde gezückt und ein ,,Hilferuf” bei Facebook abgesetzt.
Irgendwer solle dieser Katze doch helfen…

Ja… Irgendwer… man möge sich doch bitte drum kümmern… 🤬

Anja hat sofort unseren Tierarzt informiert und er ist unterwegs… Drückt die Daumen für diese arme Seele.

Ein Danke für das große ,,Engagements” des Handyzückens – ,,Irgendwer” kümmert sich schon drum. Tierschutz vom Sofa oder von der Hotelbar kann soooooo entspannend sein.