Schaut doch mal bei Leo vorbei…
17. März 2018
Don’t shop!!! Please adopt!!!
17. März 2018

Ein Reisebericht von Dennis vom 13.03.18:

Unser Türkeibesuch im März

Heute Morgen sind wir nach einer einwöchigen Reise auf Insel Kitmir wieder in Deutschland angekommen. Wieder einmal war alles dabei von Freude über tiefe Trauer..

Angefangen haben wir mit der Begrüßung der einzelnen Tiere – seit letztem Jahr Januar hatte sich einiges getan. Die vergebenen Plätze sind mehr als ausgeschöpft und wären andere Menschen vor Ort als Anja und Efkan – niemand würde es schaffen. Schön zu sehen war, dass Silvia (das neue Helferlein) einen ordentlichen Rucksack voll Arbeit abnimmt. Wer unsere beiden Herzen der Vereins kennt weiss jedoch, dass die frei gewordenen Kapazitäten mit anderen Dingen wie z.B. zusätzliche Kastrationsaktionen ausgenutzt werden. Da wir dieses Mal einige vor Ort waren haben wir uns grösstenteils mit Instandhaltungsarbeiten beschäftigt. Basti hat neuen Boden verlegt und einiges, was auf der Strecke bleiben musste ist aufgearbeitet.

Innerhalb kürzester Zeit sind wir untereinander teilweise unbekannten Helfer zu einem tollen Team zusammengewachsen – so etwas kann auch nur auf Insel Kitmir funktionieren. Jeder wusste was er zutun hat und nur so konnte es klappen.

Der Winter in den Bergen ist überstanden und das Dank Anja und Efkan, den super fleissigen Spendern und den netten Bauarbeitern an Baustelle Nr. 2. Langfristige Hilfe ist hier Elementar – die vielen Hunde und Katzen würden sonst verhungern und neu ausgesetzte Tiere sich unkastriert vermehren. Das Projekt der Baustellentiere muss ewig anhalten. Nur gemeinsam kann dies so fortgeführt werden. Ich bitte alle Unterstützer weiterzumachen, unseren Verein in die Welt zu tragen, über die tollen Projekte zu berichten….

Ich möchte garnicht auf alle Einzelheiten eingehen – es war wirkliche sehr harte Arbeit, oftmals traurig, fröhliches zusammensein und wir haben einige tolle Dinge für unseren Markt im Mai kaufen können.

Man fliegt nicht fort, ohne das nächste Mal zu planen- Wir kommen wieder, ganz bald