Guten Morgen Besuch bei Batman
15. Februar 2018
Schau mir in die Augen Kleines…
16. Februar 2018

…ist eine verletzte Katze, die Efkan gestern Abend auf seiner Futterrunde fand. Weil es schon spät war und er nach Hause musste, um seine Tiere zu versorgen nahm er sie vorerst mit zu sich und versorgte sie mit Futter und Wasser.

Heute morgen ging es dann gleich zum Tierarzt, denn offensichtlich war ihr der Schwanz abgerissen worden.

Beim Tierarzt kam dann aber heraus, dass die Mieze keine frische, sondern eine operierte Wunde hatte.
Irgendwer hat diese arme Katze also vor nicht allzu langer Zeit medizinisch versorgen lassen und sie dann auf der Straße entsorgt.

Der Schwanz ist nicht ihr einziges Problem, denn auch ihre Knie und ihre Hüfte sind kaputt. Sie wird niemals ganz normal laufen können. Sie bleibt nun erstmal ein paar Tage beim Tierarzt, damit die Wunde weiter versorgt wird und dann schauen wir mal weiter.

Sie ist definitiv keine Straßenkatze.
Sie liebt Menschen abgöttisch und folgt einem auf Schritt und Tritt – wie ein EntenKüken.
Sie vergöttert Menschen regelrecht und ein Leben auf der Straße kann man ihr einfach nicht zumuten, vor allem nicht bei ihren Einschränkungen.

Es ist wirklich widerlich, dass man so ein Tier erst medizinisch versorgt und es letztlich trozdem wieder entsorgt.

So hätte sie es nicht schaffen können…
Sie wäre auf der Straße umgekommen.