So hilflos…
15. Dezember 2017
Teil 2 – Einst ein stolzer Kangal…
18. Dezember 2017

Einst ein stolzer Kangal…

… nun nur noch ein Schatten auf dem Teer der Straße.

Dieser alte kranke Rüde wurde mitten auf der Straße in den Bergen ausgesetzt.
Alt und krank war er seinen Menschen wohl nichts mehr wert und wurde weit in die Berge gefahren, damit er nie wieder nach Hause findet.
Nun irrt er dort herum. Er hat Wunden und seine Beine schmerzen ihm. Er ist dünn und kraftlos.
Rechts ist der Abgrund, links ist eine Wand aus Steinen.
Sein Leben besteht nur aus Straße vor und hinter ihm.

Sein Schicksal erleiden viele Tiere in der Türkei. Einst als Wachhund, Jagdhund oder Herdenschutzhund geschätzt, werden sie wie Müll entsorgt wenn sie ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen können.
Weggeworfen wie ein altes Paar Schuhe.

Diesen Rüden trafen Anja und Efkan, als sie hoch in die Berge fuhren, um die Hunde an den Baustellen zu versorgen.

Das Auto war bereits voll mit 2 Hündinnen, die kastriert werden mussten, aber selbst wenn…
Wohin mit einem großen, alten und unkastrierten Kangal Rüden???
Man könnte ihn nicht mal einfach zu anderen Hunden ins Gehege packen…

Anja und Efkan versorgten ihn mit Futter und ein wenig Liebe – mehr konnten sie nicht für ihn tun.

Er hätte so viel mehr verdient…

Das Herz blutet, wenn man so eine arme Seele zurück lassen muss.