Diese goldige Maus wurde heute gefunden…
9. Oktober 2017
MENSCH!!! Was hast du nur getan?
15. Oktober 2017

Das Elend aus den Bergen…

So sehr man hofft… so sehr man innerlich betet… so sehr man es sich wünscht…
Das Elend findet immer wieder zu Efkan und Anja.

Eigentlich wollten sie nur die Hunde an der Baustelle und über der Baustelle versorgen, aber leider durften sie auch diesmal wieder nicht mit leeren Händen zurück fahren.

Die Situation ist wirklich kräftezehrend – aus so vielen Gründen und trotzdem werden die beiden nicht verschont und fanden am gestrigen Tag wieder zwei ganz kleine, arme Würmchen, die sie nicht zurück lassen konnten.

Zuerst fanden sie ein winzig kleines Hundebaby – gerade mal so klein wie eine Hand.
Ganz allein, mit großen Wunden und vielen hungrigen Maden in den Wunden.
Das kleine Ding war dazu völlig dehydriert und schwach und kaum in der Lage seinen kleinen Körper aufrecht zu halten.

Ein zweites Baby kam schnell dazu und würde auf der Baustelle über der Baustelle gefunden. Der Kopf war schlimm angeschwollen und ein Auge bereits zugeschwollen. Beim Tierarzt wurde später fest gestellt, dass der kleine Kiefer voller Knochensplitter saß, die das Baby wohl in Form von Abfall oder Müllresten zu sich genommen hatte.

Vorerst sind die Beiden noch beim Tierarzt und es ist unsicher, ob das Kleinste durchkommt.

Wir wünschen es uns natürlich sehr, aber da bleibt mal wieder die ständige und belastende Frage: Wohin mit ihnen?