Lincy ❤❤
13. Mai 2017
Jack grüßt Euch aus Karlsruhe…
14. Mai 2017

Die letzte Nacht war sehr nervenaufreibend und von Ängsten geplagt.
Gestern abend ging es Popcorn auf einmal ganz schlecht und er lag im Gehege. Kolik!
Der Bauch war furchtbar aufgebläht und Popcorn hatte offensichtlich Schmerzen.

Der Tierarzt kam sofort und es wurde ein krampflösendes und schmerzstillendes Mittel gespritzt und das Muli wurde wieder auf die Beine verfrachtet.
Dann marschierte Efkan mit Popcorn durch die Nacht, um ihn in ständiger Bewegung zu halten und es wurde besser.

Heute morgen ist die größte Angst vorbei, denn es geht ihm viel besser und er hat mehrfach abgesetzt.
Trotzdem sitzt der Schock tief denn eine Kolik ist lebensgefährlich und auf keinen Fall zu unterschätzen.

Wir hoffen, dass Popcorn bald wieder gut gelaunt durch sein Muli Gehege hüpfen kann.