Das Elend in den Bergen der Türkei
6. September 2016
Ein Geschenk zur Nacht
8. September 2016

Wer die aktuelle Situation bei Anja vor Ort kennt, bzw. hier auf der Seite mit verfolgt hat, kann sich sicher vorstellen, wie schwer die gestrige Entscheidung gefallen ist, die Welpen dort zu belassen oder mit zu nehmen.

Natürlich bricht es jedem einzelnen Tierliebhaber das Herz Bilder und Videos von verwaisten und hungrigen Welpen zu sehen, aber diese Bilder sind nicht vergleichbar mit der bitteren Realität, mit der Anja und Efkan tagtäglich konfrontiert werden.

Jeden Tag stehen Anja und Efkan vor Entscheidungen, die sie innerhalb von Minuten treffen müssen, um Leben zu retten oder Tiere zurück zu lassen.

Wer die Beiden kennt oder auch nur von Ihnen gelesen hat, weiß, dass sie ihr eigenes Leben komplett aufgegeben haben, um den Straßentieren in und um Demirtas zu helfen, aber – sie können nicht alle retten.

Jedes gerettete Tier bedeutet eine hohe Verantwortung. Es muss medizinisch versorgt, betreut und gefüttert werden, Es entstehen hohe Kosten für Tierarzt, Ausreisepapiere und Futter und es braucht Platz.
Zurzeit hapert es an allen Ecken und Enden und ich verstehe jede einzelne Pesron, die diese hilflosen, armseligen Wesen in Sicherheit wissen will.
Aber ich kenne auch die Situation vor Ort und weiß, dass Anja weder Zeit zum schlafen, noch zum essen findet.
Alle 10 Welpen wurden gestern mitgenommen und befinden sich nun in Sicherheit und werden von Anja und Efkan groß gezogen.

Vier unserer Baustellen Kinder sind verstorben, aber nach wie vor tummeln sich knapp 15 Hundewelpen/ Junghunde im Haus und in den Gehegen, die in den letzten drei Monaten aufgenommen wurden.

Die Kraft, die Anja eigentlich bräuchte, kann ihr keiner schicken oder schenken, aber ich bitte euch aus vollen Herzen zu helfen, wo ihr helfen könnt.

Bitte teilt unsere Beiträge und bewerbt unsere Homepage auf der viele wunderschöne und liebe Tiere auf ihr Zuhause warten: www.kitmir.de
Bitte unterstützt Anja und Efkan mit Spenden und bitte macht für uns ,,Werbung”, damit wir Pflegestellen für unsere Schützlinge finden, um Anja und Efkan ein wenig Arbeit und Verantwortung abzunehmen.

Die gestrige Entscheidung, ALLE 10 Welpen mitzunehmen, wurde nicht mit dem Verstand getroffen, sondern mit dem Herzen.
Dafür lieben wir Anja und Efkan – für ihr großes Herz und für all die Liebe, die sie ihren Tieren geben.

Nun ist es für uns an der Zeit ein wenig zurück zu geben, indem wir unterstützen, wo wir können:
GEMEINSAM und mit VEREINTEN KRÄFTEN!!!!

für die verlorenen Straßentiere in der Türkei.