Die Kitmir Fellnasen bedanken sich ganz herzlich bei der Firma Josera für die Futterspende.

Pflegestelle: Elsa und Simit ziehen am 23.05.2018 auf ihre Pflegestellen in 76287 Rheinstetten.

Pflegestelle: Tammy zieht am 26.04.2018 auf ihre Pflegestelle in 77740 Bad Griesbach und Karla ab dem 13.05.2018.

Pflegestelle: Dean ist ab dem 27.05.2018 auf Pflegestelle in 14913 in Grüna bei Jüterbog.

Pflegestelle: Ab dem 26.04.2018 ist Medox in 76448 Durmersheim auf Pflegestelle..

Endstelle: Kessy ist in ihr neues Zuhause in Mechernich gezogen.

Endstelle: Leni hat ihr neues Zuhause in Essen gefunden.

Kater

Boncuk

Boncuk

10.01.2017

Ab 26.04.2018 auf Pflegestelle in 76448 Durmersheim. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können werden natürlich bevorzugt.

Der kleine Boncuk ist ein ganz vorwitziges Kerlchen und Menschen gegenüber einfach nur toll. Er ist einfach zum fressen süss und ein aufgeschlossener kleiner Schatz.
Gefunden wurde er von Touristinnen zusammen mit seinem Kumpel/ Bruder Pasa und fand bei Anja ein Zuhause.
Wer sucht einen hübschen roter Kater, der sicherlich mal zu einem echten Prachtkerl heranwächst und einen tollen Freund fürs Leben abgeben würde. Schön wäre natürlich wenn er mit Pasa zusammen bleiben könnte, denn für Boncuk ist ein Freund ganz wichtig da er in einer kleinen Katzengruppe aufwächst und daher bestens sozialisiert ist. Er wird daher auf keinen Fall in Einzelhaltung vermittelt und zusätzlich ausschließlich und nur in Wohnungshaltung, da er im Haus aufgewachsen ist und den Freignag nicht kennt - wir möchten auch, dass das so bleibt. Geboren wurde Boncuk im Sommer 2017 und kann ab 2018 endlich ausreisen und in seine eigene Familie ziehen.
Wer will diesen bildhübschen Kater ein Zuhause schenken.

Aslan

Aslan

21.12.2017
Der kleine Kater Aslan lebt nun ca. 1 Jahr bei Anja und wurde im Sommer 2016 geboren. Er lebte als Katzenwelpe bei einer Bauersfamilie und wurde dort von einer Kuh getreten, wobei sein Hinterbein brach.
Die Familie konnte sich den Tierarztbesuch nicht leisten und bat Anja um Hilfe.
Er wurde operiert und bekam einen Pin eingesetzt, der immer noch im Bein ist, ihm aber keine Probleme bereitet. Er hat keinerlei Einschränkungen und man sieht ihm auch nichts an.
Er ist ein ganz freundlicher und lieber Kater, der eher kleinbleibend ist. Er ist sehr verschmust, unglaublich freundlich zu Menschen und kommt mit den anderen Katzen im Gehege bestens aus.
Er wird nur zu einer vorhandenen Katze und in Wohnungshaltung vermittelt.

Danny

Danny

06.12.2017
Ab 16.04.2018 auf Pflegestelle in Dortmund. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können werden natürlich bevorzugt.

Katerchen Danny ist auch ein ganz liebes Kerlchen der de Weg zu Anja gefunden hat. Danny ist ein lieber Schatz, der oftmals etwas untergeht, weil er nicht ganz so aufdringlich ist wie der Rest der Bande. Er beobachtet das ganze erstmal und hofft, dann auch ein paar Streicheleinheiten abzubekommen.

Rocky

Rocky

06.12.2017
Augen zum dahinschmelzen...
Benannt wurde er nach dem Boxer Rocky - aufgrund seiner traurigen Schlafzimmeraugen.
Rocky wurde schwer verletzt aufgefunden. Er hatte bereits seit mehreren Wochen einen offenen Bruch und muss unter unwahrscheinlich starken Schmerzen gelitten haben. Leider wurde Anja erst sehr spät informiert und so konnte ihm erst sehr spät geholfen werden. Das Bein konnte leider nicht mehr gerettet werden.
Er war lange in der Klinik und lebt nun bei Anja in einer Katzengruppe von 7 weiteren Katzen. Rocky findet Menschen ganz toll und liebt es ausgiebig das Köpfchen gekrault zu bekommen. Den anderen Katzen gegenüber zeigt er sich eher zurückhaltend und vorsichtig. Er ist ein ganz lieber Junge, der unbedingt Liebe erfahren muss nach dem schweren Schicksal, das er erleiden musste.
Aufgrund seiner Behinderung sollte er unbedingt in Wohnungshaltung leben oder in in einem Haus mit einem ausbruchssicheren Garten.
Rocky ist ca. 2-4 Jahre alt und wünscht sich noch ein langes Leben in einer Familie, wo er ganz viele Schmuseeinheiten bekommt.

Birba

Birba

19.12.2016
Birba bedeutet Schelm/ Spitzbube auf italienisch und es ist ein passender Name für diesen hübschen, offenen Kater.
Er wurde ca. Juli 2016 geboren und wurde von einer Futterstelle mitgenommen, da er sehr verwahrlost wirkte. Davon ist mittlerweile nichts mehr zu sehen und aus dem hässlichen Entklein ist ein hübscher Jungkater geworden, der seine Familie sucht, in der er glücklich werden darf.
Birba ist verschmust und freundlich. Auch anderen Katzen und Katern gegenüber hat er keine Probleme und lebt derzeit in einer kleinen Katzensippe im Katzenzimmer, so dass auch reine Wohnungshaltung kein Problem darfstellen würde.
Sobald Birba ausreisen darf, ist er kastriert und natürlich gechipt und geimpft. Für Birba wünschen wir uns keine Einzelhaltung und ein Zuhause, in dem er viel erleben darf und in der Familie integriert wird.

St.Anton

St.Anton

16.03.2016
St. Antonio – auch der Yeti bei Anja genannt (man weiß dass es ihn gibt, aber niemand hat ihn je gesehen...) wohnt seit ca. 4 Jahren bei Anja.
Er kam als winziges Katzenkind zu ihr. Er wurde gefunden und man stellte gleich fest, daß mit seinem Mäulchen etwas nicht stimmte und Schnupfen hatte er auch noch. So bekam er wochenlang das Mäulchen ausgespühlt, Spritzen und sonstige Dinge die keine Katze mag – was die Liebe zu Anja nicht gerade gefördert hat. So rennt er sofort wenn er Anja sieht. Von anderen Menschen nimmt er Leckerchen und läßt sich auch mal kurz streicheln – aber das ist das höchste der Gefühle. Und weil es im Katzengehege so viele gute Verstecke gibt – und genug andere Katzen die UNBEDINGT geschmust werden wollen, kam er immer zu kurz um ihm zu zeigen, daß die meisten Menschen doch ganz nett sind.
St. Antonio ist wieder ganz gesund, er hat eine Fehlstellung am Maul, was ihn nicht behindert. Er ist zu einem stattlichen schwarzen Kater geworden mit wunderschönen grünen Augen und sucht nun Menschen mit Geduld und Herz, denen es nichts ausmacht wenn er kein Draufgänger ist, und vielleicht auch nie ein Schmuser – aber man kann ja nie wissen.......
Es wäre sehr schade wenn er niemals die Geborgenheit eines kuscheligen Zuhauses mit seinen Menschen kennenlernen dürfte.
Er ist kastriert, gechipt und geimpft.