11347

Kitmir 2.0 – Unser Projekt “EfkAnja” wurde gestartet. Alle Infos findet Ihr unter diesem Link

Damit ihr schon mal planen könnt. Kitmir Sommerfest am 02.09.2018 in Hille (NRW). Den Flyer findet Ihr unter diesem Link

Endstelle: Happy End für Runa – das Schicksal hat ihr ein Traumzuhause bei ganz tollen Menschen beschert

Endstelle: Dean hat ein neues liebevolles Zuhause gefunden.

Endstelle: Tango hat ein tolles Zuhause in Rheinstetten gefunden.

Endstelle: Die wunderbare Simit bereichert nun das Leben einer tollen Familie in 76275 Ettlingen.

Merle hat eine liebevolle und tolle Familie gefunden – sie lernt nun im schwäbischen die Maultaschen kennen.

Endstelle: Frieda hat ein tolles Zuhause an der Schweizer Grenze und – Sie kann den Käse schon riechen…

Hündinnen

Biene und Trulla

Biene und Trulla

18.06.2018
Diese beiden hübschen Setterdamen Mischlinge haben nur einen großen Wunsch: Für immer Seite an Seite, denn sie haben gemeinsam ein schlimmes Schicksal erlebt.

Biene (dunkel) und Trulla (hell) wurden von ihrem Menschen in den türkischen Bergen entsorgt, weil sie nicht mehr gewollt waren. Vielleicht waren sie keine guten Jagdhunde oder haben als Wachhunde versagt - wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass die beiden Hündinnen sehr abgemagert waren, als Anja und Efkan sie das erste Mal sahen.
Aufgrund von Platzmangel sollten die Beiden an einer festen Futterstelle angebunden werden, aber der Plan scheiterte, denn Biene und Trulla konnten ihren Menschen nicht vergessen und suchten sich einen Platz in einer Bushaltestelle an der Hauptstraße in die Berge und saßen dort wochenlang in der Hoffnung von ihrem Herrchen wieder abgeholt zu werden.
Es brach Anja und Efkan das Herz die beiden Hündinnen dort täglich zu sehen und so wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die dabei half die beiden Hündinnen in der Pension unseres Tierarztes unterzubringen.
Die beiden Hündinnen sind sehr lieb und menschenbezogen und ihre Treue gegenüber ihrer Familie haben sie mittlerweile mehr als bewiesen.
Es wäre wunderschön wenn die Beiden zusammen bleiben könnten, denn sie verbindet ein sehr enges Band und ein gemeinsames Schicksal und sie hängen wirklich sehr aneinander.
Biene und Trulla wünschen sich einfach nur liebe Menschen, wo sie ihr Leben verbringen dürfen und geliebt werden.
Sie sind ca. 2016 geboren und haben wahrscheinlich rassetypisch einen Jagdtrieb. Ausreisen könnten sie ab Herbst 2018.

Emma

Emma

14.06.2018
Emma ist das Quotenmädel inzwischen ihrer Brüder. Emma kam mit ihren vier Brüdern kurz nach ihrer Geburt zu Efkan, nachdem er die frisch ausgesetzte Mama mit ihren Babys am Straßenrand fand, wo man sie einfach entsorgt hatte.
Emma wurde Februar 2018 geboren und ihre Mama Angel ist ein Labrador Mischling, während der Hundepapa unbekannt ist. Aufgrund der Optik der Welpen gehen wir jedoch davon aus, dass ein Terrier mitgespielt hat.
Emma kann ab Spätsommer die Türkei verlassen, wenn sie 7 Monate alt ist. Sie wird dann auch kastriert sein, weil unser Verein keine unkastrierten Tiere nach Deutschland vermittelt. Da die Welpenbande so wuselig ist und Efkan immer wieder große Probleme hat Fotos zu machen, schreiben Sie uns bei Interesse einfach an und wir lassen Ihnen Videomaterial zukommen, damit Sie sich ein besseres Bild der Hunde machen können.
Wir vermuten, dass die Geschwister eine Schulterhöhe von 45-55cm erreichen werden, können aber dafür keinerlei Gewähr übernehmen.
Emma sieht ihrer Mama übrigens sehr ähnlich und ist am meisten von allen Geschwistern die Labrador Fraktion. Ihren Brüdern sieht man den Terrier an, während die süße, liebe Emma ganz nach ihrer hübschen Mama kommt.

Alexa (Handicap)

Alexa (Handicap)

14.06.2018
Die Hündin Alexa wurde vor einigen Wochen hoch oben in den Bergen gefunden und mitgenommen, da sie offensichtlich gesundheitliche Probleme hatte. Sie war schlimm abgemagert und der Eiter lief ihr aus dem Maul.
Unser Tierarzt stellte schwere Zahnprobleme fest und musste ihr einige Zähne ziehen. Seitdem lebt sie in der Pension unseres Tierarztes.
Sie ist sehr unterwürfig und devot, gewinnt aber immer weiter an Vertrauen und lässt sich gerne streicheln und bekuscheln wenn Menschen in ihr Gehege zu besuch kommen. Über ihr Alterkann leider keine klare Aussage gemacht werden, weil die Zähne so schlecht sind, das man das Alter nur schwer abschätzen kann.
Optisch kann man von 2-6 Jahren ausgehen. Aktuell hat sie leider immer noch Probleme mit den Zähnen, trotz vorheriger Behandlung, so dass in naher Zukunft wahrscheinlich weitere Zähne gezogen werden müssen. Dazu kommt, dass sie ein verkürztes Hinterbein hat, was auf einen alten und unbehandelten Bruch zurück zu führen ist. Wir würden uns für Alexa sehr wünschen, dass sie liebe Menschen trifft, die ihr ein Zuhause oder eine Pflegestelle schenken - trotz der ganzen Baustellen, die sie hat. Sie ist eine wunderbare Hündin, die einfach nur eine Chance bekommen muss, damit sie endlich ihr persönliches Hundeglück finden kann.
Alexa hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm.

Bella

Bella

14.06.2018
Bella, Bella, Bella Marie..........oder sollen wir sagen Bella Kangalinchen......?

Dieses entzückende und damals so hilflose Wesen wurde von Anja auf dem Wege zur Baustelle mutterseelenallein auf der Straße im Nirgendwo gefunden - das war Ende des Jahres 2017.
Natürlich war klar, dass man dieses kleine, hilflose Ding nicht einfach zurücklassen konnte und durfte. Bella wurde die Kleine getauft und mittlerweile ist aus der Kleinen eine große hübsche Kangalmixhündin geworden.
Auch in ihren Charaktereigenschaften findet sich viel vom Kangal wieder; Bella ist unerschrocken, sturrköpfig und selbstbewusst. Sie benötigt rassetypisch ein Zuhause auf dem Land, wo sie den Garten (oder auch gerne) die Schafherde bewachen kann. Trotz allem benötigt Bella Familienanschluss, denn ihr Herz schlägt für ein warmes weiches Hundebettchen vor dem Kamin und Streicheleinheiten liebt und genießt sie. Sie wurde ca. im Herbst 2017 geboren und könnte sofort ausreisen, wenn sich denn ein passendes Zuhause für sie findet. Sie ist bereits kastriert und selbstverständlich auch gechipt und geimpft.

Sanni

Sanni

13.06.2018

Ab August 2018 in NRW auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt.

Mein Name ist Sanni - man sagt ich sei ein Herzenshund .
Über meine Geschichte gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Auf einmal stand ich vor Anjas Tor und bat um Hilfe. Aufgewachsen in der Türkei scheine ich nicht viel Gutes erlebt zu haben - mein Körper sprach Bände. Trotz alledem habe ich meinen Lebensmut und die liebe zu Menschen nie verloren - auch nie daran gezweifelt.
In meinen ca. 3 Lebensjahren hatte ich nie viel Glück. Mich hat die Leishmaniose erwischt, habe wahrscheinlich beidseitige Patellalux und Arthrose. Das leben höre Ich aber noch lange nicht auf - dafür bin ich viel zu fröhlich. Ich esse gerne, fahre entspannt Auto und bin für viele Abenteuer zu haben. Regelmäßige Ausflüge ins Grüne wären mein Traum, mit Menschen die mich motivieren und versorgen, denn mein Körper ist sehr geschunden und ich habe große Probleme mit dem Laufen und die Leishmaniose schwächt mich (trotz Behandlung) zusätzlich. Ich bräuchte einfach Menschen, die sich Zeit für mich nehmen und mir Liebe, Mut und Streicheleinheiten schenken, damit ich wieder an Lebensfreude gewinnen kann.
Meine Menschen um mich herum sagen ich sei ein Kronjuwel und binde mich schnell - daher bin ich der perfekte Hund für jedermann mit Zeit und Empathie.
Meine Behandlung in Deutschland sollte bei eurer Entscheidung keine große Rolle spielen- mein Verein Kitmir e.V. hat viele Helfer in ganz Deutschland - wir finden schon eine Lösung.
Bitte helft mir ein Zuhause zu finden. Eure Sanni .

Ice

Ice

13.06.2018


Ab 13.08.2018 in 77740 Bad Griesbach auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt.

Die mittelgroße Hündin Ice wurde in den Bergen, knapp unterhalb der ersten Baustelle gefunden. Sie lebte dort auf einem Schotterparkplatz und wartete täglich sehnsüchtig am Straßenrand auf liebe Menschen, die ihr etwas Futter oder Liebe schenkten.
Als bei JJ. Junior im Gehege ein Plätzchen frei wurde, konnte Ice endlich von der Straße geholt werden. Ice ist eine aktive und quirlige Hündin, die sich vor Freude kaum halten kann wenn sie Menschen sieht. Sobald man ihr Gehege betritt, kommt sie auf einen zu und umarmt einen regelrecht mit ihren Pfoten. Beim schmusen mit Ice hat man das Gefühl, dass sie in einen reinkriechen will. Sie vergöttert die Menschen im wahrsten Sinne des Wortes und wünscht sich nichts sehnlicher als Teil einer liebenden Familie zu werden.
Ice ist ca. 1 1/2 - 2 Jahre alt (Stand Dez.17) und hat eine Schulterhöhe von ca. 45-50 cm. Sie zeigt sich verträglich mit anderen Hunden und ihr Gehege grenzt direkt an dem Katzengehege, denen sie jedoch keinerlei Beachtung schenkt. Sie ist also auch bestimmt mit Katzen veträglich, wozu wir aber sagen müssen, dass wir keinerlei Gewähr übernehmen.
Neben dem tollen Charakter zeichnet sich Ice übrigens auch durch ihre wunderschönen, verschiedenfarbigen (blau und braun) Augen aus.
Ice sollte zu aktiven Menschen, die aber auch bereit sind mal ne Kuschelrunde auf dem Sofa einzulegen und sich ganz und gar der Liebe dieser wunderbaren Hündin zu widmen.

Stephi

Stephi

13.06.2018
Stephi ist eine bildhübsche Hündin mit ihren Kajalaugen. Sie wurde als kleiner Welpe im Winter 2017 an der Hauptstraße in den Bergen gesichtet und verkroch sich schnell unter einem Fels als Efkan und Anja versuchten sie zu retten.
Eine kleine Narbe an Efkans Stirn wird wohl ewig an diese Rettungsaktion erinnern, denn der Fels wollte Stephie partout nicht freigeben.
Aus dem kleinen zarten Welpenmädchen ist mittlerweile eine wunderschöne Junghündin geworden, die eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm hat. Stephi ist bezaubernd und zeigt sich Menschen und auch anderen Hunden freundlich gegenüber.
Sie ist super sozialisiert, da sie in einem kleinen Rudel aus allen Altersklassen aufgewachsen ist und immer viele Hundefreunde zum toben hatte.
Vom Charakter her ist sie eine tolle Mischung aus selbstbewusst und lernbegierig und macht nur ganz, ganz selten Unsinn. Trotz allem muss auch sie das kleine Hundeeinmaleins noch lernen und ist auch bereit dazu, wenn sie tolle Menschen findet, die Zeit und Liebe in sie investieren.
Sie ist eine ganz zierliche Hündin die alterstypisch natürlich noch sehr verspielt und lebhaft ist.
Aber auch Schmusen ist toll für Stephi und sie kuschelt gerne ganz eng mit den Menschen, die sich in ihrem Dunstkreis aufhalten.
Mittlerweile ist Stephi kastriert und könnte sofort die Türkei verlassen.

Elena

Elena

13.06.2018
Elena wurde Im Sommer 2017 von Efkan im Wald mit 5 Babys gesichtet. Da alle Gehege voll waren, konnten er und Anja nichts weiter tun, als sie draußen zu versorgen und ein Auge auf sie zu werfen.
Nur ein paar Tage später, waren Elena und drei ihrer Babys fort und zwei einsame Welpen (Elsa und Anna) waren zurück geblieben.
Efkan nahm Elsa und Anna mit, da sie ohne Mutter und Geschwister keine Chance gehabt hätten. Gott sei Dank wurde ihre Mama, Elena, kurz darauf wieder gefunden. Von ihren anderen drei Babys fehlte jede Spur.
Auch Elena wurde dann mitgenommen, um sie vor dem schlimmsten zu bewahren und ihren verbliebenen Töchtern Elsa und Anna eine Mutter zu schenken.
Elena hatte definitiv mal eine Familie, denn sie hat abgeschnittene Ohren. In der Türkei hält sich der feste Glaube, dass Hunde besser hören können, wenn man ihnen die Ohren abschneidet und so glaubten wohl auch Elenas einstige Besitzer an diesen Humbug und taten ihrer Hündin schlimmes an. Irgendwann wurde sie dann auch noch mit ihren Babys auf der Straße entsorgt und dort sollte ihr Leben dann enden. Gott sei Dank entschied das Schicksal anders und Elena fand ihre Rettung bei Kitmir.
Nun sucht sie ein Zuhause, wo sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen kann und einfach ein glücklicher Hund sein darf. Elena hat eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm und wurde ca. 2015 geboren.
Mittlerweile ist sie auch kastriert und dürfte sofort ihre Köfferchen packen, wenn sich ein Zuhause für sie findet.

Yari

Yari

13.05.2018

Ab 14.08.2018 in 33449 Langenberg auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt..

Die kleine Hündin mit einer Schulterhöhe von gerade mal 30cm wurde frisch ausgesetzt (der Abdruck ihres Halsbandes ist noch deutlich sichtbar). Wenn Hunde ausgesetzt werden, reagieren sie meist wie folgt: entweder sie bleiben tage- oder wochenlang an der Stelle sitzen, wo sich die Menschen ihrer entledigt haben oder sie rennen in Panik los und kommen erst wieder zum stoppen wenn ihre Kraft aufgebraucht ist.
Die kleine Hündin hat sich für die 2te Option entschieden und ist kopflos los gelaufen...
... so lange bis sie in ein Auto lief und erfasst wurde. Der Fahrer war ein Familienmitglied von Efkan und so brachte er die Hündin umgehend zu unserem Tierarzt. Sie hat einen Beinbruch und diverse Schnittverletzungen.
Wirklich schlimm was ihr passiert ist, aber nun ist sie in der Pension bei unserem Tierarzt und wird natürlich ein Kitmir Mitglied. Auf der Straße würde sie es nicht schaffen.
In ca. 4 Monaten sucht die Kleine eine sensible Familie, die ihr hilft das Erlebte zu vergessen und wieder ein fröhlicher Hund zu werden. Sie ist dann selbstverständlich kastriert, geimpft und gechipt.
Sie ist ganz zart und schüchtern, aber wenn man iht ein wenig Zuneigung schenkt, blüht sie schnell auf und vergisst ihre Unsicherheit.

Fee

Fee

27.04.2018


Ab 11.07.2018 in 76287 Rheinstetten auf Pflegestelle. Interessenten die ein liebevolles Zuhause in einer Familie bieten können, werden natürlich bevorzugt.

Auch Fee ist so eine kleine arme Seele von der Straße. Sicher hat sie vermutlich mal jemand gehört.
Sie sitzt auch in der Pension und wartet und wartet so sehnsüchtig. Fee ist eine zarte, mittelgroße und anhängliche Hündin und ca. 1 Jahr jung.

Zora

Zora

27.04.2018
Auch Zora sitzt in Pension und wartet sehnsüchtig auf ein neues Zuhause und wenn man in ihr Gesicht und Augen blickt, dann sieht man WIE sehnsüchtig Zora wartet.
Wie kann man diesem Hundeblick widerstehen?
Zora ist eine liebe, total freundliche und wunderschöne Hündin von ca. 1,5 Jahren.
Wer gibt ihr eine Chance in einem schönen Zuhause.

Mila

Mila

27.04.2018
Mila lebt zur Zeit in der Pension, wie so viele Hunde, weil bei Anja einfach kein Platz ist.
Mila wurde eigentlich nur zum kastrieren mitgenommen und man brachte es nicht übers Herz diese anhängliche und liebe Hündin wieder auszusetzen.
Sie ist mittelgroß, ca. 1,5 Jahre jung und bildschön. Mila sucht ein liebevolles Zuhause.

Hella

Hella

12.03.2018

Hella ist reserviert für ihr neues Zuhause. Sie wartet auf ihre Abreise am 13.08.2018 nach Deutschland .

Hella von Sinnen ist diese hübsche Maus immer wenn sie Menschen sieht.
Sie liebt Menschen so doll, dass sie einfach immer in den Armen liegen möchte. Jede Begegnung mit ihr bringt eine ehrliche Umarmung hervor, die so viel Dankbarkeit mit sich bringt.
Gefunden wurde Hella bereits vor einigen Monaten an einer Moschee im Dorf. Sie wurde zum Tierarzt gebracht und kastriert und blieb irgendwie dort hängen, weil es einfach Hunde gibt, die für ein Leben auf der Straße nicht gemacht sind.
Hella wird auf ca. 2-3 Jahre geschätzt und zeigt sich verträglich mit allen anderen Hunden. Sie ist sehr aktiv und sehr offen und neugierig. Sie scheint niemals etwas wirklich Schlimmes erlebt zu haben und gibt sich unerschrocken allem und Jedem gegenüber. Es ist als wäre sie schon immer bei Anja gewesen, dabei hat sie letzte Woche erst die Pension verlassen und ist ins ,,Kitmir Dorf" gezogen. Hella ist knapp 60 cm hoch und selbstverständlich kastriert, geimpft und gechipt.
Es wäre toll wenn irgendwo da draußen warten die richtigen Menschen auf diese hübsche, freundliche und intelligente Hündin.

Ayla

Ayla

06.12.2017
Ayla heißt jetzt die ehemalige "Namenlose Maus Nr. 2" nachdem sie Ihre Paten gefunden hat. Ayla bedeutet Mondschein.
Dieses kleine niedliche Mädchen wurde ohne Mama von Efkan mal wieder an der Mülltonnen gefunden. Kein schöner Start ins Leben. Ohne Mama, klein, schutzlos, mitten im Nirgendwo – das was man keinem Lebewesen wünscht. Aber die Kleine hat es geschafft.
Auf jeden Fall können wir über die Kleine sagen, daß Sie ein ganz normaler liebenswerter Welpe ist, der irgendwann sicher zu einem stattlichen Hund heranwachsen wird.
Da Mutter und Vater unbekannt sind, können wir nur raten was mal aus ihr wird – aber über 50 cm wird sie sicher kommen. Wer will diesem süßen Mädchen in ein paar Monaten ein Zuhause schenken?

Leni

Leni

28.11.2017
Leni und ihre vier Schwestern wurden im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden.
Alle 5 Mädels hatten bereits Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegt und hegt sie, bis sie zu großen, gesunden Hundedamen heran gewachsen sind und ihre eigenen Familien gefunden haben.
Leni wird vermutlich eine Schulterhöhe von 55-60 erreichen wenn sie ausgewachsen ist. Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017

Amber

Amber

06.08.2017
Amber und ihre vier Schwestern wurden im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden.
Alle 5 Mädels hatten bereits Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegt und hegt sie, bis sie zu großen, gesunden Hundedamen heran gewachsen sind und ihre eigenen Familien gefunden haben.
Amber wird vermutlich eine Schulterhöhe von 55-60 erreichen wenn sie ausgewachsen ist. Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017

Lilith

Lilith

06.08.2017
Lillith und ihre vier Schwestern wurden im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden.
Alle 5 Mädels hatten bereits Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegt und hegt sie, bis sie zu großen, gesunden Hundedamen heran gewachsen sind und ihre eigenen Familien gefunden haben.
Lillith wird vermutlich eine Schulterhöhe von 55-60 erreichen wenn sie ausgewachsen ist. Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017

Lucy

Lucy

06.08.2017
Lucy und ihre vier Schwestern wurden im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden.
Alle 5 Mädels hatten bereits Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegt und hegt sie, bis sie zu großen, gesunden Hundedamen heran gewachsen sind und ihre eigenen Familien gefunden haben.
Lucy wird vermutlich eine Schulterhöhe von 55-60 erreichen wenn sie ausgewachsen ist. Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017

Spotty

Spotty

06.08.2017
Spotty und ihre vier Schwestern wurden im Wald gefunden, wo sie vermutlich mit ihrer Mama Merle zusammen ausgesetzt wurden.
Alle 5 Mädels hatten bereits Räude im Anfangsstadium und das Verbleiben auf der Straße hätte ihnen viel Leid beschert und sicher auch ihren Tod bedeutet. So nahm Efkan die 5 Geschwister bei sich auf und pflegt und hegt sie, bis sie zu großen, gesunden Hundedamen heran gewachsen sind und ihre eigenen Familien gefunden haben.
Spotty wird vermutlich eine Schulterhöhe von 55-60 erreichen wenn sie ausgewachsen ist. Geboren wurde sie ca. Feb./ Mär. 2017
Spotty ist eine dominante Hündin, die ihre Schwestern alle im Griff hat.

Maali

Maali

20.07.2017
Maali ist mal wieder so ein klassischer Fall von ,,kastriert und hängen geblieben". 😉
Maali kommt oben von den Bergen von dem Restaurant und wurde eigentlich nur mitgenommen, um zukünftig ohne Babyleid auf der Straße weiter leben zu können. Manchmal haben Anja und Efkan aber so viel zu tun, dass sie es einfach nicht schaffen die Tiere in ihre gewohnte Umgebung zurück zu bringen und in Maalis Fall war es ihr Glück, denn nun ist sie ein Mitglied der Kitmir Familie und darf ihre eigene Für-Immer-Familie suchen und hoffentlich schnell finden.
Maali hat echt Power und Kraft und leider auch noch keine Erziehung genossen. Sportliche Menschen mit Herz und Hundeverstand werden in Maali eine ganz tolle Begleiterin finden, wenn sie bereit sind Zeit und Geduld zu investieren.
Maali erzählt sehr viel und Menschen, die einen ruhigen Hund wünschen wären bei Maali falsch. Sie versteht sich sehr gut mit den Rüden in ihrem Gehege und findet toben und spielen ganz toll. Wirklich eine Hündin mit Pfeffer im Hinter. Fehlen nur die Menschen mit der passenden Leidenschaft für diese hübsche Hundedame.

Bella Donna

Bella Donna

14.05.2017
Im Mai 2017 sieht Bella Donna noch leicht zerrupft aus, aber sie ist auf dem Wege eine wunderschöne Kangal (Mix) Hündin zu werden und sucht ihr zukünftiges Zuhause in einem artgerechten Zuhause.
Bella Donna lebte ursprünglich bei Bauern und Anja und Efkan haben sie dort mit Futter und Parasitenmittel versorgt. Aber leider musste auch Bella Donna im jungen Alter von wenigen Monaten ihre Ohren lassen weil der Sohn der Bauernfamilie überzeugt war, dass einem ,,echten Hund" die Ohren abgeschnitten werden müssen. Das war die erste Grausamkeit... Dann erkrankte Bella Donna an Räude und da eine Behandlung Geld kostet war klar, dass sie schnell ein Bild des Jammers sein würde, wenn man ihr nicht helfe...
Anja und Efkan nahmen sie mit, ließen sie behandeln und kastrieren. Einige Wochen war sie in Pension und Behandlung und sieht schon viel besser aus. Und es geht weiter aufwärts...
Zurück muss sie nicht - man kann sie einfach nicht zu den Menschen zurück bringen, die ihr das angetan haben.
Sie ist so ein nettes, freundliches Ding und hat es wirklich verdient mal etwas von der Menschheit zurück zu bekommen.
Nun sucht die junge Dame (geb. Herbst 2016) ein Zuhause, wo sie endlich permanenente Liebe erfahren darf und wo ihr Menschen kein Leid mehr zufügen.
Sie wird sicher eine Schulterhöhe von ca. 65 cm erreichen wenn sie ausgewachsen ist und benötigt erfahrene Hundehalter die sich mit Herdenschutzhunden und ihren Bedürfnissen auskennen.

Gloria

Gloria

09.03.2017
Gloria, oh Gloria…

Hier stellen wir eine besonders hübsche Dame der Schäferhund Mix Fraktion vor.
Gefunden wurde sie hoch oben in den Bergen, an einem kleinen Restaurant, das von Einheimischen betrieben wird. Gloria wurde dort oben bereits seit Wochen immer mal wieder gesehen, aber die Leute vom Restaurant berichteten, dass sie Welpen habe und so konnte sie nicht direkt zum kastrieren mitgenommen werden.
Die Welpen bekamen Anja und Efkan nie zu Gesicht. Sie hatte ganz sicher welche, denn es war an ihrem Gesäuge erkennbar, aber es bleibt natürlich fraglich, ob auch nur einer ihrer Welpen das Leben auf der Straße überlebt hat.
Nach einigen Wochen und einem offensichtlich kleiner gewordenen Gesäuge trafen Anja und Efkan die freundliche Gloria wieder und nahmen sie mit, um sie endlich kastrieren zu lassen. Sie brachten sie zum Tierarzt und geplant war, sie an ihrer Fundstelle wieder auszusetzen, aber manchmal…
Ja manchmal… treffen Hunde einfach mitten ins Herz.
So eine ist Gloria. Sie ist eine freundliche Hündin, die mit ihrem tollen Charakter Menschen in Windeseile um den Finger wickeln kann und da auch Anja ihrem Charme erlag, räumte sie ein Plätzchen im Gehege frei und schenkte der lieben Gloria ein Zuhause auf Zeit – nämlich so lange, bis Gloria ihre eigene Familie findet, bei der sie den Rest ihres bisher armseligen Hundelebens verbringen darf. Gloria ist eine noch junge Hündin von ungefähr zwei Jahren. Sie ist kein Hund für Couchpotatos, sondern sie hat Lust aufs Leben und würde sich freuen, wenn sie noch ganz viel erleben darf. Sie ist quirlig und aktiv und würde sich über aktive Menschen freuen, die sie tagsüber beschäftigen und ihr abends das Bäuchlein kraulen.
In der Türkei zeigt sie sich mit Rüden und Hündinnen gleichermaßen verträglich, Katzen sind leider nicht bekannt.
Ansonsten ist sie fit und mittlerweile auch kastriert, gechipt und geimpft. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm und wiegt sportliche 25 Kilo, wobei die bei Efkans guter Fütterung auch schnell nach oben schwanken können. 😉
Sie würde sich über ein eigenes Zuhause, aber auch über eine Pflegstelle freuen.

Zoe

Zoe

17.02.2017
Zoe ist ganz klar eine Kangalmischlingshündin – aber hat nur die Größe eines Labradors. Sie ist eine sehr nette, ruhige und aufgeschlossene Hündin die sich nach einem eigenen Zuhause sehnt. Wer gibt dieser liebenswürdigen netten, ca. 1,5 jährigen Dame ein schönes Zuhause?
Zoe ist wie alle unsere Hunde kastriert, gechipt und geimpft.

Motte

Motte

18.10.2016
Motte, de Schwester von Lea und Dea hat ein helles Gesicht – man kann sie fast nicht unterscheiden. Aber auch Motte ist ein aufgeschlossenes, freundliches Hundekind das so gerne Schmuseeinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Sie wird groß werden – wenn auch sicher nicht zu groß. Die Mama ist ja auch keine sehr große Hündin – der Vater ist leider unbekannt.

Dea

Dea

18.10.2016
Dea, die Schwester von Lea und Motte hat ein dunkles Gesicht – man kann sie fast nicht unterscheiden. Aber auch Dea ist ein aufgeschlossenes, freundliches Hundekind das so gerne Schmuseeinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Sie wird groß werden – wenn auch sicher nicht zu groß. Die Mama ist ja auch keine sehr große Hündin – der Vater ist leider unbekannt.

Bonnie

Bonnie

25.04.2016
Wo sind die Schäferhund-Fans???

Die hübsche Schäferhund Mischlingsdame kommt aus Istanbul. Sie lebte dort in schlechter Haltung und hat Schlimmes durchmachen müssen. Trotz ihrer Erfahrungen hat sie einen tollen Charakter behalten und zeigt sich Menschen gegenüber freundlich und dankbar. An ihrer Rettung waren gleich zwei Tierschutzvereine aus Istanbul beteiligt, jedoch gab es nirgendwo einen Platz für sie, sodass Anja und Efkan beschlossen, sie trotz dem andauernden Platzmangel aufzunehmen. Und so kam Bonnie Mitte April mit dem Transfer bei Anja an.
Bonnie ist sehr klein für einen Schäferhund, aber sie ist ja auch kein ,,echter“ Schäfi. Bei einer Schulterhöhe von nur ca. 50 cm und verhältnismäßig kurzen Beinen, vermuten wir, dass eine kleinere Rasse bei ihrer Schöpfung mitgespielt hat.
Bonnie hat sie einen schlecht verheilten Bruch in einem ihrer Vorderbeine, zeigt sich aber sehr aktiv und spielt für ihr Leben gerne. Sie ist geschätzte 4-5 Jahre und selbstverständlich kastriert. Sie zeigt sich bei Anja total verträglich mit Hündinnen und Rüden, jedoch wird vermutet, dass sie Katzen nicht so toll findet, bzw. nicht mit ihnen zusammenleben sollte.

Kim

Kim

22.03.2016
Kim ist die Mama von Tarik und Laika.
Sie saß plötzlich bei Anja in der Auffahrt mit ihrer Kinderschar, nachdem Anja sie ein paar Wochen an einer festen Futterstelle versorgt hatte.
Die Kinder waren von Anfang an sehr scheu, während die Mama, Kim, sich – sobald sie einem kannte – anfassen und schmusen ließ.
Bis heute ist sie sehr lieb, ruhig, verschmust und doch nie aufdringlich. Auch sie ist die, die sich immer im Hintergrund aufhält – aber nicht ängstlich – sondern einfach nicht aufdringlich. Auch sie wird gerne gestreichelt und geschmust. Sie fällt auf den ersten Blick gar nicht so auf. Aber dann wenn man sie betrachtet fällt auf, was für eine hübsche Hündin sie ist. Kim müsste allerdings ganz langsam an eine Wohnung oder ein Haus gewöhnt werden. Weil sie auf der Straße aufgewachsen ist, hält sie sich nicht gerne in geschlossenen Räumen auf und wird ägstlich. Hier sollte man viel Geduld und Liebe aufbringen, denn es wird sich sicher bezahlt machen.
Kim ist der Idealhund für eine ruhigere Familie mit Hundeerfahrung. Kim hat Angst vor geschlossenen Räumen.
Sie ist ansonsten sicher ein toller Begleiter durchs Leben.
Kim ist ca. 50 cm hoch und ca. 01/13 geboren. Auch Kim hätte so gerne ein eigenes Plätzchen bei lieben Leuten.

Laika

Laika

01.03.2016
Laika ist sehr scheu und lässt sich nicht anfassen. Laika kam Anfang 2014 als Welpe zu Anja. Sie und ihre 4 Geschwister wurden von ihrer Hundemama (Kim) zu Anjas Haus gebracht, nachdem Kim an einer Futterstelle regelmäßig versorgt wurde. Ein Brüderchen von Kim verschwand noch, bevor Anja die kleine Familie ins Haus holen konnte und zwei weitere Geschwister verstarben an einer Erkrankung. Laika war schon immer sehr scheu und konnte selbst als Welpe nur mit einer Lebendfalle eingefangen werden. Obwohl Anja Laika wochenlang im Wohnzimmer (bei den Menschen) hielt, wurde Laika nicht zutraulich. Selbst heute lässt sie sich nicht anfassen und bellt jeden Besucher oder Neuling an. Einzig ihr völlig vertrauten Personen, wie z.B. Anja, nimmt sie Leckerchen ab. Sie könnte nur in höchst hundeerfahrende Hände vermittelt werden und müsste persönlich abgeholt werden, nach einer gewissen ,,Kennlern- und Trainingsphase" bei Anja. Laika wird immer ein Angsthund bleiben und jeder Interessent sollte sich dieser Tatsache bewusst sein. Mit viel Arbeit kann man sicher einiges bei ihr erreichen, aber es wird kleinschrittig sein müssen und die Erwartungen an Laika dürften nicht zu groß sein. Laika hat eine Schulterhöhe von ca. 65 cm.