Kitmir 2.0 – Update von unserem Projekt “EfkAnja” vom 30.8.2018. Alle Neuigkeiten findet Ihr unter diesem Link

Pflegestelle: Die Katzen Aslan, Leony und Maya warten auf ihrer Pflegestelle in Dortmund auf ihr neues Zuhause.

Endstelle: Lenny ist in sein neues Zuhause nach 87665 Mauerstetten gezogen.

Endstelle: Ice hat ihr neues Zuhause in Lahr im Schwarzwald gefunden.

Pflegestelle: Chicco in 06242 Braunsbedra und Benito in der Nordeifel warten auf ihr neues Zuhause bei ihren Pflegestellen.

Endstelle: Dean hat sein neues Zuhause in Etzenrot bei 76337 Waldbronn bezogen.

Pflegestelle: Die Katzen Aslan, Leony und Maya sind auf ihrer Pflegestelle in Dortmund und warten auf ein neues Zuhause..

Sie weinen lautlos und ihre TrĂ€nen sind unsichtbar – trotzdem leiden sie đŸ˜„

Batman wĂŒnscht allen lieben Menschen da draußen einen schönen Abend
9. Juni 2018
Euch soll der Blitz beim sch… treffen!!!
9. Juni 2018

Der arme geschundene Esel, der den Namen Gernot erhalten hat, wurde mittlerweile von unserem Tierarzt untersucht und das Ergebnis treibt einen die TrÀnen in die Augen.

Das er ein schweres Leben hatte, sieht man an seinem ausgemergelten Körper und seinen leeren Blick… sein Leben bestand aus harter Arbeit und ganz sicher vielen SchlĂ€gen wenn sein schwacher Körper versagte.

Getrieben bis zum Ende und dann entsorgt wie MĂŒll.
Die riesige Beule an seiner Seite ist ein Leistenbruch, in dem nun die inneren Organe gerutscht sind.
Er musste so schwer arbeiten, dass sein Körper nicht mithalten konnte und versagte.
Seine Qualen mĂŒssen furchtbar gewesen sein.

Er wird natĂŒrlich behandelt und letztlich ist auch eine OP notwendig, fĂŒr die wir jedoch Spezialisten aus dem 8 Stunden entfernten Konya brauchen. Unser Tierarzt setzt alle Hebel in Bewegung, damit Gernot schnellstmöglich eine OP erhĂ€lt.

Wir sind unendlich fassungslos wie grausam Menschen mit Tieren umgehen – ohne ein Funken MitgefĂŒhl, ohne ein liebes Wort und ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass alle Tiere fĂŒhlende Wesen sind.

Bei Anja hat Gernot nun einen Platz, wo er bis zu seinem Lebensende leben darf… Er wird bekommen was er braucht.

Bitte unterstĂŒtzt uns dabei!